• Lesezeit ca. 4 Minuten, 0 Sekunden 
    News-ID 143201 

    Die Lithium-Preise ziehen am Spotmarkt in China wieder. Dementsprechend haben auch die Aktien wieder gedreht. Ford sicherte sich derweil Lithium von gleich fünf verschiedenen Unternehmen. Zudem scheint auch der Ölriese Exxon in dieser Branche mitspielen zu wollen. Anleger finden derzeit vor allem in der zweiten Reihe aussichtsreiche Lithium-Aktien.

    Das Wachstum der Elektroautoindustrie hält an. Nachdem weltweit der Marktanteil von elektrisch betriebenen Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf 14 Prozent gestiegen ist, geht es auch im ersten Quartal 2023 dynamisch weiter, wie die Internationale Energieagentur in ihrem jüngsten Report berichtet. Sie geht davon aus, dass in diesem Jahr 18 Prozent aller Neuwagen Elektroautos sein werden. Besonders dynamisch ist das Wachstum weiterhin in China, und das macht sich auch in den Lithium-Preisen bemerkbar. Am Spotmarkt beträgt das Plus in den vergangenen Wochen fast 40 Prozent.

    Im Fokus für die Batteriekonzerne und Autohersteller stehen aber langfristige Verträge. Sie wollen ihren Bedarf auf Jahre hinaus sichern, um nicht in Engpässe zu kommen. Hier steht die Versorgungssicherheit ganz klar über dem Preis. Und so machte Ford auf sich aufmerksam. So hat sich der US-Traditionskonzern im ganz großen Stil neues Lithium für die Batterien in den Elektroautos verschafft. Das Unternehmen meldete in kurzer Zeit gleich Vereinbarungen mit fünf Lithiumfirmen. Das erste Material soll Ende 2025 geliefert werden. Zu den Partner zählt Weltmarktführer Albemarle ebenso wie die Nummer zwei SQM aus Chile. Dazu kommen die Unternehmen Compass Minerals, EnergySource Minerals und Nemaska Lithium in Nordamerika.

    Solche Deals gibt es derzeit im Wochentakt. Alle Autohersteller und alle Batteriekonzerne bauen so ihre Lieferketten für die elektromobile Zukunft auf. Viel interessanter dürfte dagegen sein, dass sich offenbar auch Exxon plötzlich für Lithium interessiert. Der größte Ölkonzern der Welt hat sich laut Wall Street Journal die Rechte für ein Lithiumgebiet im US-Bundesstaat Arkansas gesichert. Nachdem auch schon der Mining Konzern Rio Tinto mit einer Übernahme im Lithiumsektor auf sich aufmerksam gemacht hat, wäre ein Ölkonzern tatsächlich ein Novum.

    Die Reihe an neuen Deals in der Branche und der anziehende Lithiumpreis haben zuletzt auch für die Wende bei den Aktien gesorgt. Viele Werte sind aber schon sehr gut gelaufen. Anleger sollten daher auch einen Blick in die zweite Reihe werfen.

    So hat sich das Unternehmen Arcadia Minerals optimal im Bereich der Batteriemetalle positioniert. Die Australier sicherten sich nämlich gleich mehrere Projekte in Namibia. Sie reichen von Nickel, über Tantal bis Lithium. Im Fokus steht dabei das Lithiumprojekt Bitterwasser. Hier konnte Arcadia Minerals erst jüngst zeigen, dass die Extraktion des Alkalimetalls sauber und zu niedrigen Kosten gelingt. Für Bitterwasser besitzt Arcadia Minerals bereits eine JORC-konforme Mineralressource mit 327.284 LCE-Tonnen. Dabei zeigte sich ein klarer Trend aus den Bohrungen: Denn mit zunehmender Tiefe steigt auch der Gehalt, der bis zu als 900ppm Lithium betrug. Arcadia Minerals will die Ressource mit weiteren Bohrungen vergrößern, da erst zwei der insgesamt 14 des Clay-Vorkommens nachhaltig untersucht wurden und Teil der Ressource sind.

    Neben dem Bitterwasser-Projekt bieten aber auch die Entwicklung bei dem Swanson-Projekt Chancen für Investoren mit Arcadia Minerals. Swanson befindet sich ebenfalls in Namibia und ist das am weitesten entwickelte Projekt im Portfolio. Bei diesem Tantal-Vorkommen hat das Unternehmen bereits das Interesse der chinesischen HeBei Xinjian Construction-Gruppe auf sich gezogen. Aktuell wird über einen möglichen Abnahmevertrag und/oder eine strategische Partnerschaft verhandelt. Da HeBei bereits bei der benachbarten Homestead Tantal- und Lithium-Mine eingestiegen ist, dürfte man großes Interesse an Swanson haben. Selbst der Kauf des Vorkommens ist nicht auszuschließen. Swanson gilt als eines der hochgradigsten Tantal-Vorkommen der Welt, zudem beherbergt die Liegenschaft wie Homestead neben Tantal auch Lithium.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia

    Disclaimer/Risikohinweis

    Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Arcadia Minerals bezüglich der Explorationsaktivitäten und der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus 2012.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations – Lithium-Preise steigen, Ford sichert sich Versorgung!

    wurde veröffentlicht am 8. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 38 x angesehen