• Lesezeit ca. 6 Minuten, 44 Sekunden 
    News-ID 98551 

    Scorpio Gold schließt Finanzierung der Privatplatzierung einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von 7 Mio. US-Dollar ab
    Vancouver, 29. April 2019 – Die Scorpio Gold Corporation (Scorpio Gold oder das Unternehmen) (TSX-V: SGN) freut sich, den Abschluss ihres nicht vermittelten Privatplatzierungsangebots (die Privatplatzierung) von besicherten nachrangigen Wandelschuldverschreibungen (jeweils eine Schuldverschreibung) für Bruttoerlöse von bis zu 7.000.000 US-Dollar bekannt zu geben. Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös der Privatplatzierung für die Rückzahlung eines Überbrückungskredits in Höhe von 3.000.000 US-Dollar im Zusammenhang mit dem Abschluss der Buyout-Transaktion, wie in der Pressemitteilung der Gesellschaft vom 6. März 2018 angekündigt, und für allgemeine Betriebskapitalzwecke zu verwenden. Vor Abschluss der Privatplatzierung hat das Unternehmen auch eine Konsolidierung seiner Stammaktien abgeschlossen, wie im Folgenden näher beschrieben.

    Privatplatzierung

    Der Interims-CEO und Direktor des Unternehmens, Brian Lock, erklärt dazu: Das Unternehmen ist hocherfreut, dass die an der Privatplatzierung beteiligten Investoren Scorpio Gold im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen und Operationen in unseren beiden Goldminen in Nevada unterstützen. Scorpio Gold ist jetzt schuldenfrei, besitzt 100% aller Vermögenswerte, verfügt über ein Betriebskapital von mehr als 6 Mio. kanadische Dollar und hat definitive Pläne, die Edelmetallproduktion in vollem Umfang wiederaufzunehmen, sobald die Projektfinanzierung für die neue Verarbeitungsanlage in der Mineral Ridge Mine abgeschlossen ist.

    Jede Schuldverschreibung hat einen Ausgabepreis von 1.000 US-Dollar, eine Laufzeit von drei Jahren ab dem Datum der Ausgabe und einen Zinssatz von 10% pro Jahr, wobei die Zinsen halbjährlich ausgezahlt werden. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung können die Zinsen nach Wahl des Unternehmens oder des Inhabers der Schuldverschreibung in Stammaktien der Gesellschaft (Aktien) ausgezahlt werden. Die Schuldverschreibungen sind durch eine Wertpapierbeteiligung besichert, die allen bestehenden und zukünftigen vorrangigen Verbindlichkeiten der Gesellschaft nachrangig ist, einschließlich aller zukünftigen vorrangigen Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit dem Bau einer neuen Verarbeitungsanlage am Mineral Ridge Project.

    Jede Anleihe ist nach Wahl des Inhabers jederzeit vor Fälligkeit zu einem Wandlungspreis von 0,08 US-Dollar pro Aktie (der Wandlungspreis) in Aktien wandelbar, was 12.500 Aktien für jeden Nominalbetrag von 1.000 US-Dollar Schuldverschreibungen entspricht, vorbehaltlich einer Anpassung unter bestimmten Umständen. Die Schuldverschreibungen müssen in einem Mindestbetrag von 1.000 US-Dollar gewandelt werden. Das Unternehmen hat bei Fälligkeit die Möglichkeit, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, einen Teil des Nennbetrags der Schuldverschreibungen in bar zurückzuzahlen, wenn nach den Bedingungen der Schuldverschreibungen kein Ausfall vorliegt, oder durch die Ausgabe und Lieferung von Aktien in Höhe des Nennbetrags der Schuldverschreibung geteilt durch den Wandlungspreis an die Inhaber der Schuldverschreibungen.

    Die bei ihrer Wandlung ausgegebenen Schuldverschreibungen und Aktien unterliegen einer viermonatigen Haltefrist ab dem Zeitpunkt der Ausgabe der Schuldverschreibungen in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen und, falls erforderlich, den Richtlinien der Börse. Eine Vermittlungsprovision in Höhe von 2,5% des Nennbetrags der an Zeichner ausgegebenen Schuldverschreibungen, die durch einen unabhängigen Finder in die Gesellschaft eingebracht wurden, wurde in Schuldverschreibungen an diesen Finder im Zusammenhang mit der Privatplatzierung gezahlt.

    Die angebotenen Wertpapiere wurden nicht und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) oder den anwendbaren Wertpapiergesetzen eines Staates der Vereinigten Staaten registriert und dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten oder an oder für Rechnung oder zugunsten von US-Personen angeboten oder verkauft werden, ohne dass eine solche Registrierung oder eine anwendbare Ausnahme von diesen Registrierungsanforderungen vorliegt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der Wertpapiere dar, noch wird es einen Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einer anderen Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf nicht zulässig ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Vereinigten Staaten (Vereinigte Staaten und U.S. Person sind in Regulation S nach dem U.S. Securities Act definiert).

    Konsolidierung

    Die Gesellschaft teilte mit, dass im Nachgang zur Pressemitteilung vom 28. Januar 2019 die Konsolidierung (die Konsolidierung) ihrer Stammaktien mit Wirkung zum 15. April 2019 (der Stichtag) auf der Grundlage einer (1) neuen Nachkonsolidierungs-Stammaktie für jeweils zwei (2) Vorkonsolidierungs-Stammaktien (das Verhältnis) abgeschlossen wurde. Infolge der Konsolidierung wurde die Anzahl der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien der Gesellschaft von 124.948.235 Stammaktien vor der Konsolidierung auf 62.474.118 Stammaktien nach der Konsolidierung reduziert. Der Name und das Börsenkürzel der Gesellschaft bleiben unverändert.

    Gemäß der Konsolidierung werden keine Bruchteile von Stammaktien nach der Konsolidierung ausgegeben. Wenn die Konsolidierung andernfalls dazu führen würde, dass ein Aktionär der Gesellschaft Anspruch auf eine gebrochene Stammaktie hätte, wird die Anzahl der nach der Konsolidierung an diesen Aktionär ausgegebenen Stammaktien auf die nächsthöhere ganze Anzahl von Stammaktien aufgerundet, wenn der Bruchteilsbetrag gleich oder größer als 0,5 ist, und auf die niedrigere ganze Zahl abgerundet, wenn der Bruchteilsbetrag kleiner als 0,5 ist. Bei der Berechnung dieser gebrochenen Stammaktien werden alle Stammaktien, die sich im Besitz eines wirtschaftlich Berechtigten befinden, zusammengefasst. Die Anzahl der Stammaktien, die im Rahmen eines der ausstehenden Warrants oder Aktienoptionen der Gesellschaft ausgegeben werden können, wird nach Abschluss der Konsolidierung entsprechend angepasst.

    Eingetragene Aktionäre müssen ihre jeweiligen Aktienzertifikate über Stammaktien vor der Konsolidierung bei der Transferstelle der Gesellschaft, Computershare Trust Company of Canada, 510 Burrard Street, Vancouver, BC V6C 3A8, einreichen, um die Aktienzertifikate über ihre neuen Stammaktien nach der Konsolidierung zu erhalten. Bis zu ihrer Einreichung entspricht jede Aktienurkunde, die Stammaktien vor der Konsolidierung repräsentiert, der Anzahl der gesamten Stammaktien nach der Konsolidierung, auf die der Inhaber aufgrund der Konsolidierung Anspruch hat. Aktionäre, die ihre Stammaktien über eine Bank, einen Broker oder einen anderen Treuhänder halten, sollten beachten, dass Banken, Broker oder andere Treuhänder möglicherweise andere Verfahren zur Verarbeitung der Konsolidierung haben als die von der Gesellschaft und der Computershare Trust Company of Canada eingerichteten. Dementsprechend werden Aktionäre, die Stammaktien bei Banken, Brokern oder anderen Treuhändern halten und diesbezüglich Fragen haben, gebeten, sich an diese Personen zu wenden. Die im Rahmen von DRS Advices gehaltenen Stammaktien vor der Konsolidierung werden automatisch gemäß dem Verhältnis angepasst, um die Anzahl der nach der Konsolidierung gehaltenen Stammaktien zu berücksichtigen.

    Über Scorpio Gold Corporation
    Scorpio Gold besitzt 100 % der Anteile am Goldbergbaubetrieb Mineral Ridge in Esmeralda County, Nevada. Mineral Ridge ist ein herkömmlicher Tagebau- und Haufenlaugungsbetrieb. Der Abbau bei Mineral Ridge wurde im November 2017 ausgesetzt. Das Unternehmen generiert jedoch weiterhin Umsätze von restlichen, jedoch rückläufigen Gewinnungen der Laugungsplatten. Scorpio Gold besitzt außerdem eine 100 %-Beteiligung am Konzessionsgebiet Goldwedge in Manhattan, Nevada, das sich im fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet und einen vollständig genehmigten Untertagebaubetrieb sowie eine Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 400 Tonnen pro Tag beherbergt. Die Mühle Goldwedge wird derzeit saniert und gewartet und kann im Bedarfsfall sofort wieder in Betrieb genommen werden.

    FÜR DAS BOARD:
    SCORPIO GOLD CORPORATION

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte:
    Brian Lock, Direktor und interimistischer CEO
    Tel: (604) 889-2543
    Email: block@scorpiogold.com or czerga@scorpiogold.com
    Webseite: www.scorpiogold.com

    Scorpio Gold Corporation
    #506 – 595 Howe Street
    Vancouver, British Columbia
    V6C 2T5
    T: 604-678-9639
    www.scorpiogold.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Das Unternehmen ist vor Rechtsstreitigkeiten, die sich aufgrund zukunftsgerichteter Aussagen ergeben könnten, geschützt. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oftmals von Begriffen wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, schätzen, hinweisen und ähnlichen Ausdrücken oder Aussagen geprägt, denen zufolge bestimmte Ereignisse oder Umstände eintreten könnten oder werden, und beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über die Verwendung der Erlöse aus dem Private Placement, die zukünftige Projektfinanzierung einer Prozessanlage für Mineral Ridge und das Unternehmen, das in Zukunft Edelmetalle produziert. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geschätzten oder prognostizierten bzw. von den dort direkt oder indirekt zum Ausdruck gebrachten unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch: Risiken in Zusammenhang mit dem Betrieb einer Goldmine; Verfügbarkeit von Barmittel oder Finanzierungen zur Erfüllung der laufenden finanziellen Verpflichtungen des Unternehmens; Unfähigkeit des Unternehmens, seine langfristge Verbindlichkeiten zu tilgen; unerwartete Änderungen im Mineralgehalt des geförderten Materials; unvorhergesehene Änderungen bei der Ausbeute; Änderungen bei den Projektparametern; Ausfälle bei den Maschinen/Anlagen oder betrieblichen Prozessen; mangelhaft erbrachte Leistungen der Vertragsparteien; Verfügbarkeit von Fachkräften und Auswirkungen von Rechtsstreitigkeiten; Erhalt der erforderlichen Genehmigungen für eine Erweiterung der Bergbauaktivitäten; Verzögerungen beim Erhalt der erforderlichen Regierungsgenehmigungen; Änderungen bei den Metallpreisen; unerwartete personelle Änderungen in der Unternehmensführung; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage; sonstige Risiken der Bergbaubranche; sowie jene Risikofaktoren, die in den auf SEDAR eingereichten Unterlagen des Unternehmens (MD&A) enthalten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie erstellt werden. Das Unternehmen hat daher nicht die Absicht oder Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und es ist daher zu empfehlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebseite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Scorpio Gold Corporation
    Tracy Hurley
    Suite 506 – 595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver
    Kanada

    email : tracyhurley@shaw.ca

    Pressekontakt:

    Scorpio Gold Corporation
    Tracy Hurley
    Suite 506 – 595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver

    email : tracyhurley@shaw.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Scorpio Gold schließt Finanzierung der Privatplatzierung einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von 7 Mio. US-Dollar ab

    wurde veröffentlicht am 29. April 2019 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 4 x angesehen