• Lesezeit ca. 1 Minuten, 45 Sekunden 
    News-ID 149714 

    Am 30. März ist jedes Jahr der Tag des Bleistifts. Der geht zurück auf ein amerikanisches Patent – welches aber nur ein kleiner Schritt bei der Entwicklung des Bleistifts war.

    Bild„Miaskribo ist ein Portal mit vielen journalistischen Inhalten“, beschreibt Jörg Stroisch, Geschäftsführer von MiaSkribo, der Erlebniswelt rund ums Schreiben. Und das hat auch eine recht einfache Ursache: Stroisch arbeitet in seinem Hauptberuf seit über 20 Jahren als selbstständiger Journalist, „und MiaSkribo ist deshalb für mich auch ein leidenschaftliches Projekt, bei dem ich mich inhaltlich austoben kann“, so Stroisch.

    Entsprechend gibt es hier nicht nur Produkttexte, sondern auch viele originär recherchierte und verfasste Inhalte. So auch der Beitrag zum Tag des Bleistifts. Dieser erinnert an den Patenteintrag für einen Bleistift mit integriertem Radiergummi – eine Erfindung, die den Erfinder reich machte. Aber natürlich ist das nur ein kleiner Zwischenschritt, wie Stroisch in seinem Artikel zum Tag des Bleistifts schildert.

    Conrad Gessner erfand den holzgefassten Bleistift vor 500 Jahren

    Denn als Erfinder des holzgefassten Bleistifts gilt der Universalgelehrte Conrad Gessner vor 500 Jahren – Cleo Skribent hat den Gessner-Bleistift nachgebaut.

    Und auch der Raum Nürnberg gilt als eine der Wiegen der Bleistifts. Zahlreiche schon seit mehreren hundert Jahren bestehende Familienunternehmen produzieren hier bis heute Bleistifte.

    „Der Bleistift hat sich als einfaches, zeitloses Schreibgerät bewährt“, so Stroisch. Bei MiaSkribo gibt es neben holzgefassten Bleistiften auch jede Menge Druckbleistifte und Drehbleistifte zur Auswahl. Natürlich können diese auch im Rahmen einer Beratung ausprobiert werden.
    Eine Beratung ist telefonisch, per Zoom oder auch im Raum Köln persönlich möglich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MiaSkribo UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Stroisch
    Elisabeth-Breuer-Straße 40
    51065 Köln
    Deutschland

    fon ..: 022116932784
    fax ..: 022116932786
    web ..: https://www.miaskribo.com
    email : office@miakskribo.com

    MiaSkribo ist das E-Commerce-Projekt des Wirtschaftsjournalisten und agilen Coaches Jörg Stroisch. Er fokussiert sich auf das schöne Schreiben und hochwertige Schreibgeräte, eine „Nische“, wie viele sagen würden. So gibt es zum Beispiel den „fahrenden Fahrrad-Füller“ als Beratung für Kunden Zuhause oder im Büro, im eigenen oder dem des Kunden. Ein klassisches Ladengeschäft gibt es nicht. Projekt bedeutet aber auch: Das Ergebnis steht nie ganz fest, alles ist ständig in Entwicklung. Neben einem Blog publiziert MiaSkribo auch den Podcast „Na, schreibst Du schön?“. Zudem gibt es hier nun einen regelmäßigen Schönschreib-Club für Freunde der Handschrift. Und natürlich liegt ein Fokus auch auf sehr ausführlichen Produkttests. Der E-Commerce-Shop und alle Inhalte sind unter www.miaskribo.com aufrufbar.

    Pressekontakt:

    MiaSkribo UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Stroisch
    Elisabeth-Breuer-Straße 40
    51065 Köln

    fon ..: 022116932784
    web ..: https://www.miaskribo.com
    email : office@miakskribo.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ein Tag für den Bleistift

    wurde veröffentlicht am 31. März 2024 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 24 x angesehen