• Lesezeit ca. 2 Minuten, 6 Sekunden 
    News-ID 144871 

    Pulsar Helium beginnt mit einer seismischen Untersuchung zur Vorbereitung der ersten Bohrung auf dem Heliumprojekt Topaz.

    BildZur Vorbereitung der für das 4. Quartal geplanten Bohrung lässt Pulsar Helium Inc. (TSXV: PLSR) sein Topaz-Helium-Projekt in Minnesota mittels passiver seismischer Methoden geophysikalisch exakt vermessen. Von den Ergebnissen der Untersuchung versprechen sich die Geologen ein besseres Verständnis der vermuteten Heliumlagerstätte sowohl zur Tiefe hin wie auch bezüglich der flächenmäßigen Ausdehnung des ursprünglich 2011 entdeckten Heliumvorkommens.

    Die empfindlichen Sensoren werden vor Ort vier Wochen lang Umgebungsgeräusch-Tomographie (ANT) am geplanten Standort der Topaz-Bohrung messen und durch die Messung von natürlich vorkommende seismische Wellen Daten über Merkmale im Untergrund gewinnen. Spätestens Ende September sollen die Daten an den geophysikalischen Spezialisten Sisprobe zur Verarbeitung, Interpretation und abschließenden Berichterstattung geschickt werden.

    Lesen Sie den Ganzen Artikel hier:
    Pulsar Helium untersucht Topaz-Projekt in Minnesota mit passiver Seismik

    Abonnieren Sie jetzt den Goldinvest.de-Newsletter

    Disclaimer: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung möglicher Kursentwicklungen zu verstehen. Darüber hinaus ersetzen sie in keiner Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Angebot zum Verkauf der besprochenen Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um einen werblich/journalistischen Text. Leser, die auf der Grundlage der hier zur Verfügung gestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen oder Transaktionen durchführen, tun dies ausschließlich auf eigenes Risiko. Es besteht kein Vertragsverhältnis zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern bzw. den Nutzern ihrer Angebote, da sich unsere Informationen nur auf das Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers beziehen.

    Der Erwerb von Wertpapieren ist mit hohen Risiken verbunden, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Dennoch wird jede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.

    Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) weisen wir darauf hin, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Anteile an Pulsar Helium halten und daher ein Interessenkonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem das Recht vor, jederzeit Aktien der Gesellschaft zu kaufen oder zu verkaufen, was den Kurs beeinflussen kann. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Pulsar Helium für die Berichterstattung über das Unternehmen entlohnt. Dies ist ein weiterer klarer Interessenkonflikt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Pulsar Helium untersucht Topaz-Projekt in Minnesota mit passiver Seismik

    wurde veröffentlicht am 22. August 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 45 x angesehen