• Lesezeit ca. 2 Minuten, 42 Sekunden 
    News-ID 143475 

    Seit einiger Zeit dümpelt der Preis des Edelmetalls unter der magischen Marke von 2.000 US-Dollar herum.

    Der Goldpreis ist ein empfindlicher Geselle. Händler, die auf risikoreiche Vermögenswerte wie Aktien setzen, werden vermutlich weniger in Gold investieren. Andererseits setzen sie auf Gold, wenn Unsicherheiten und geopolitische Krisen den Markt bestimmen. Ebenso lassen Rezessionsängste und schwache Konjunkturdaten Marktteilnehmer mehr zu Gold greifen. Ein Faktor, von dem der Goldpreis stark abhängig ist, ist der Dollarindex. Gold wird in Dollar gehandelt. Ein starker Dollar belastet den Goldpreis. Beim Dollarindex wird die US-Währung mit einem Korb von sechs unterschiedlichen Währungen verglichen.

    Steigt der Dollarindex, so ist dies mit einer Aufwertung des US-Dollars gegenüber anderen Währungen zu verstehen. In 2022 ist der Dollarindex schon mal um 20 Prozent gestiegen. Gold in Euro hat sich in dieser Zeit im Vergleich zu Gold in US-Dollar besser entwickelt. 2023 fiel der Index wieder. Will man wissen, wie sich der Goldpreis in der Zukunft entwickelt, so ist ein Blick auf die US-Notenbank Fed angebracht. Sollte der Zinserhöhungskurs enden, dann wird mit einem deutlich steigenden Goldpreis gerechnet.

    Die Fed hat in einem enormen Tempo die Zinssätze erhöht, aktuell hat sie eine Pause eingelegt. Doch die Inflation verliert an Fahrt, dies lässt den Schluss zu, dass beim Goldpreis mit Änderungen zu rechnen ist. Dass der Goldpreis im Moment noch nicht höher ist, liegt daran, dass Fed-Chef Jerome Powell weitere Zinserhöhungen angekündigt hat. Gerade bei Preisrücksetzer wird vermehrt Gold gekauft und wie es scheint, sehen sich auf professionelle Anleger bei guten Einstiegsmöglichkeiten um, denn bei Gold sind sie noch wenig investiert.

    Auch wenn die Zinsen bis zum Jahresende noch etwas ansteigen, das Ende der Zinserhöhungen ist in Sicht. Investments in Goldgesellschaften könnten daher jetzt unter einem guten Stern stehen.

    Zu den mittelgroßen Goldproduzenten gehört Calibre Mining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/calibre-mining-corp/ – mit erfolgreichen Liegenschaften in Nord- und Südamerika.

    In den Nordwest Territorien im Yellowknife-Grünsteingürtel liegt das Yellowknife City Goldprojekt von Gold Terra Resource – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/gold-terra-resource-corp/ . Es ist eines der sechs größten hochgradigen Goldlager in Kanada.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Gold Terra Resource (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-terra-resource-corp/ -) und Calibre Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/calibre-mining-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wann steigt der Goldpreis wieder über 2.000 US-Dollar an?

    wurde veröffentlicht am 19. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 68 x angesehen