• Lesezeit ca. 2 Minuten, 33 Sekunden 
    News-ID 143435 

    Für den Kupferbedarf der nächsten Jahre ist der Kupfermarkt nicht gerüstet. Das bietet Chancen für Unternehmen mit Kupfer.

    Steigt die Produktionsmenge beim Kupfer nicht, drohen Engpässe, spätestens zum Ende des Jahrzehnts. Denn die aufstrebende Elektromobilität und der Bereich der grünen Energie verschlingt sehr viel Kupfer. Da gibt es Stimmen, die 15.000 US-Dollar je Tonne Kupfer für angemessen erachten. Auch der Immobilienmarkt braucht das rötliche Metall. Daran ändert auch das momentan nicht so zum Jubeln inspirierende Weltwirtschaftsgeschehen. China verschlingt rund 55 Prozent des weltweiten Kupfers. Und Chinas Wirtschaft dürfte sich zusehends erholen. Der zukünftige Kupferpreis wird sich also vor allem an Chinas Wirtschaftsentwicklung orientieren. Auch unterstützt das Land den Immobilienmarkt. Dazu kommen die niedrigen Lagerbestände sowie Störungen bei der Kupferproduktion und niedrige Erzgehalte. In Peru sind es immer wieder Streiks, die die Produktion behindern. Der Kongo etwa, auch ein bedeutendes Kupferland, punktet nicht unbedingt mit Stabilität.

    Chile ist der weltweit größte Kupferproduzent, gefolgt von Peru. Dann folgen der Kongo, China und die USA. Die grüne Revolution, das Internet der Dinge oder Chinas Programm „Made in China 2025“ werden die Kupfernachfrage anheizen. Und erkennt der Markt das große Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage, dann sollte es mit dem Kupferpreis aufwärts gehen. Nicht zuletzt, weil der Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren bald seinen Höhepunkt erreicht hat. Und die zunehmenden Elektrofahrzeuge verschlingen bis zu dreimal so viel Kupfer wie herkömmliche Fahrzeuge. Da sollte es sich lohnen auf Unternehmen zu setzen, die auch Kupfer in ihren Projekten haben wie beispielsweise GoldMining oder Hannan Metals.

    GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/goldmining-inc/ – hat neben Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Nord- und Südamerika ein großes Aktienpaket von Gold Royalty im Portfolio.

    Hannan Metals – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/hannan-metals-ltd/ – ist in Peru, Chile und Irland unterwegs. Das San Martin-Projekt von Hannan Metals enthält Kupfer und Silber.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -) und GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kupfer – Mittel zur Dekarbonisierung

    wurde veröffentlicht am 16. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 68 x angesehen