• Lesezeit ca. 6 Minuten, 13 Sekunden 
    News-ID 143408 

    Rekrutierung von Führungsexperten aus den Branchen Öl & Gas, Batterieerzeugung und Tier-One-EPC für das Umsetzungsteam des Projekts Zero Carbon Lithium

    EPCM-Verträge für erste Phase befinden sich im Ausschreibungsstadium

    IRW-Press / – Vulcan Energy Resources Limited (Vulcan; ASX: VUL, FWB: VUL, das Unternehmen), ein Produzent von erneuerbaren Energien und Entwickler von klimaneutralem Lithium, freut sich, über den aktuellen Stand der Arbeiten in seinem Projekt Zero Carbon Lithium im Solefeld Oberes Rheintal in Deutschland zu informieren. Vulcan erschließt derzeit die größte Lithiumressource Europas und hat sich zum Ziel gesetzt, beim Mobilitätswandel in Europa hin zu Elektrofahrzeugen (EVs) eine tragende Rolle zu spielen.

    Wichtigste Eckdaten:

    Optimierungsanlage für die Lithiumextraktion befindet sich im Endspurt

    – Die Lithiumextraktions-Optimierungsanlage (LEOP) von Vulcan (Abbildung 1) befindet sich bereits im Endspurt der mechanischen Fertigstellung. Bis zum angepeilten Termin der mechanischen Fertigstellung im August verbleiben noch 73 Tage.

    – Die anschließende Inbetriebnahme der LEOP ist im September vorgesehen, danach geht die Anlage in Vollbetrieb und erreicht ihr Endziel:
    o Mit den ersten Tonnen Lithiumchloridkonzentrat, die jemals auf dem europäischen Binnenmarkt produziert wurden, wird die Geburtsstunde einer neuen Branche in der EU eingeläutet.
    o Es werden die ersten Tonnen Lithium unter Einsatz der wirtschaftlich erprobten Methode der direkten Lithiumextraktion (DLE) durch Sorption, allerdings mit Verwendung von erneuerbarer Wärme anstelle von fossilem Gas, produziert.

    – Die LEOP-Anlage wird Vulcans nachgelagerte Optimierungsanlage (CLEOP) mit Lithiumchlorid beliefern; dort wird dann das Endprodukt Lithiumhydroxid hergestellt. Diesem Ausbauschritt gehen 2,5 Jahre erfolgreiche Pilottests voraus.

    – Mit seinen Optimierungsanlagen verfolgt Vulcan drei Ziele:
    1. Die Belieferung der Automobil- und Batteriekunden von Vulcan in Europa, unter anderem Stellantis und Volkswagen, mit Produkten für die Prüfung und Qualifizierung.
    2. Die Bereitstellung eines Testgeländes zur Beurteilung der Betriebsbereitschaft des Vulcan-Produktionsteams unter der Leitung des ehemaligen BASF-Managers Christian Tragut, VP Production von Vulcan, für den Start der kommerziellen ersten Phase des Projekts Zero Carbon Lithium und den weiteren Ausbau.
    3. Die Optimierung der Verfahrensparameter in Vorbereitung auf die bereits in Errichtung befindliche Anlage im Industriemaßstab.

    Projekt Zero Carbon Lithium: Phase Eins der kommerziellen Umsetzung schreitet voran

    – Das Projektumsetzungsteam von Vulcan wurde mit Führungsexperten aus den Branchen Öl&Gas (O&G) und Batterieerzeugung sowie aus internationalen EPC-Organisationen (Tier One) besetzt. Vulcan macht sich in seinem Projekt Zero Carbon Lithium das komplementäre Knowhow aus der O&G-Branche als Teil der Just Transition (Politik des gerechten Übergangs) zunutze, um die erste Phase zu realisieren und das Team von rund 300 internen Mitarbeitern zu erweitern. Die Neuzugänge sind:
    o Senior Director Programs – Carsten Bachg – Mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Kapitalprojekten bei Planungsbüros im Petrochemie- und Chemiesektor, zuletzt als Senior Director Project Delivery bei Worley tätig.
    o Director Construction & Commissioning – Cedric Adam – Mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung mit großen Onshore- und Offshore-O&G-Anlagen, die er bei der technischen Planung über den Bau, die Inbetriebnahme und den Start-up bis hin zur finalen Übergabe an das Betriebs- und Wartungsteam begleitete, zuletzt als Technip FMC Onshore Worksite Operations Manager/Offshore Manger ENI Coral FLNG.
    o Director PMO & Project Services – Neil Davey – Mehr als 24 Jahre Erfahrung mit großen internationalen Kapitalprojekten, darunter 20 Jahre Betriebserfahrung bei Shell, zuletzt im Bereich erneuerbare Energien als Director of Project Controls im Bereich Batteriekathodenrohstoffe beim schwedischen Batteriehersteller Northvolt in Stockholm.

    – Vulcan ist für seine integrierte kommerzielle Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage (LEP) und die zentrale Lithiumanlage (CLP) zur Herstellung von Lithiumhydroxid mit einer Phase-I-Nennkapazität von 24.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr in die Ausschreibungsphase (RFP-Phase) der EPC- und EPCM-Verträge eingetreten. Potenzielle Auftragnehmer trafen sich in der Woche vom 5. Juni mit dem Projektdurchführungsteam von Vulcan in Karlsruhe, dem deutschen Firmensitz von Vulcan, zu einer Auftaktsitzung.

    – Vulcan nutzt seine solide Cash-Position (164 Mio. Euro/269 Mio. Dollar per 26. Mai 2023) für die Ausverhandlung von Verträgen für die Vorarbeiten (Early Works Agreements/EWAs) und zur Bestellung von wichtigen Anlagenteilen mit langen Vorlaufzeiten, um die Projektdynamik aufrecht zu erhalten.

    – Am Montag, den 12. Juni, trat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zu einem Fernwärmegipfel zusammen, um die Weichen für eine vollständige Dekarbonisierung der Wärmeversorgung bis zum Jahr 2045 zu stellen. Einig war man sich darüber, dass das Potenzial der Geothermie forciert werden soll. Es wird ein Beschleunigungsgesetz verabschiedet und ein Risikominimierungssystem eingeführt, um die Industrie stärker zu fördern. Die Gemeinden müssen nun kommunale Wärmepläne vorlegen. Vulcan arbeitet eng mit den Kommunen vor Ort zusammen, um deren Versorgung mit erneuerbarer geothermischer Energie für Heizzwecke zu erörtern.

    Dr. Francis Wedin, der MD und CEO von Vulcan, erklärt: Gestärkt durch unsere solide Cash-Position erzielen wir bei der Umsetzung unseres Projekts Zero Carbon Lithium derzeit kontinuierlich Fortschritte im Bereich der Methodik. Mit dem Endspurt der mechanischen Fertigstellung unserer Lithiumextraktionsoptimierungsanlage und der Ausverhandlung wichtiger Verträge für die erste kommerzielle Phase herrscht vor Ort Hochbetrieb. Wir haben das Glück, dass sich uns hochmotivierte und hochqualifizierte Projektumsetzungsexperten aus der O&G- und Chemikalienbranche anschließen und mit ihrer enormen Erfahrung die Dekarbonisierung, Elektrifizierung und Sicherheit in der Lieferkette im Westen mittragen. Die Fertigstellung unserer Optimierungsanlage und die Aufnahme des Betriebs in den kommenden Wochen und Monaten markieren den Höhepunkt von mehr als fünf Jahren Arbeit am Projekt Zero Carbon Lithium und läuten die Geburtsstunde einer völlig neuen heimischen Lithiumbranche in Deutschland und Europa ein, die wir mit großer Freude mit unseren Stakeholdern teilen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70989/VulcanEnergy_150623_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Die in Errichtung befindliche LEOP-Anlage von Vulcan

    Über Vulcan

    Das von Vulcan im Jahr 2018 ins Leben gerufene einzigartige Projekt Zero Carbon Lithium zielt darauf ab, mit der Entwicklung des weltweit ersten klimaneutralen Lithiumbetriebs, der zugleich erneuerbare geothermische Energie im großen Maßstab erzeugt, die Lithiumproduktion zu dekarbonisieren. Durch die Anpassung bestehender Technologien zur effizienten Gewinnung von Lithium aus geothermischer Sole will Vulcan eine heimische Versorgung Europas mit nachhaltigem Lithium sicherstellen, die auf einer Netto-Null-Emissions-Strategie unter striktem Ausschluss fossiler Brennstoffe beruht. Als bereits aktiver Produzent von erneuerbarer Energie wird Vulcan auch Gemeinden in der Umgebung mit erneuerbarem Strom und erneuerbarer Wärme versorgen.

    Vulcans kombinierte Geothermie- und Lithiumressource ist die größte in Europa Quelle: Offizielles, JORC-konformes Datenmaterial. Siehe Mitteilung vom 13. Februar 2023 zur finalen Machbarkeitsstudie (erste Phase).
    , die Konzessionsgebiete konzentrieren sich auf das Obere Rheintal in Deutschland. Vulcan ist dank seiner Lage im Herzen des europäischen Elektrofahrzeugmarktes strategisch bestens positioniert, um die Lieferkette zu dekarbonisieren. Mit der Forcierung des Projekts Zero Carbon Lithium strebt das Unternehmen einen zeitnahen Markteinstieg an und ist damit in der Lage, zu expandieren und so den beispiellosen Bedarf, der sich an den europäischen Märkten formiert, entsprechend zu decken.

    Geleitet von unseren Werten Integrität, Führungsstärke, Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit und vereint durch eine Leidenschaft für den Umweltschutz und die Nutzung wissenschaftlicher Lösungen, verfügt Vulcan über ein einzigartiges, weltweit führendes Team in den Bereichen Lithiumchemikalien und geothermische erneuerbare Energien. Vulcan ist bestrebt, Partnerschaften mit Organisationen einzugehen, die seine Ambitionen im Bereich der Dekarbonisierung teilen, und hat verbindliche Lithium-Abnahmevereinbarungen mit einigen der größten Kathoden-, Batterie- und Autohersteller der Welt abgeschlossen. Als motivierter Disruptor will Vulcan sein multidisziplinäres Expertenteam, seine Marktführerschaft im Bereich Geothermietechnik und seine Stellung in der europäischen Elektrofahrzeug-Lieferkette sinnvoll einsetzen, um sich als Weltmarktführer in der Produktion von klimaneutralem Lithium ohne fossile Brennstoffe zu positionieren und gleichzeitig die Natur zu schonen. Ziel von Vulcan ist es, der größte und bevorzugte strategische Lieferant von Lithiumchemikalien und erneuerbarer Energie und Wärme aus Europa für Europa zu werden und so eine klimaneutrale Zukunft mitzutragen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70989/VulcanEnergy_150623_DEPRcom.002.png

    Corporate Directory

    Managing Director und CEO: Dr. Francis Wedin
    Deputy CEO: Cris Moreno
    Chairman: Gavin Rezos
    Non-Executive Director: Ranya Alkadamani
    Non-Executive Director: Annie Liu
    Non-Executive Director: Dr. Heidi Grön
    Non-Executive Director: Josephine Bush
    Non-Executive Director: Dr. Günter Hilken
    Non-Executive Director: Mark Skelton
    Executive Director, Deutschland: Dr. Horst Kreuter
    Company Secretary: Daniel Tydde

    Für und im Namen des Boards
    Daniel Tydde | Company Secretary

    Kontakt für Medien und Investor Relations

    International:
    Annabel Roedhammer, Director Communications und IR | aroedhammer@v-er.eu | +49 1511 4101585

    Deutschland:
    Mareike Inhoff, Media Relations (Deutschland) | minhoff@v-er.eu | 0721 4807 02 39 / 0171 711 3860

    Bitte kontaktieren Sie den Legal Counsel Deutschland von Vulcan, Dr. Meinhard Grodde, für Fragen im Zusammenhang mit der Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse unter mgrodde@v-er.eu.

    Zeitplan zur Berichterstattung

    28. Juli 2023 Quartalsbericht Juni
    15. September 2023 Halbjahresbericht
    27. Oktober 2023 Quartalsbericht September
    25. Januar 2024 Quartalsbericht Dezember

    Link zur Originalnews:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02676207-6A1154191?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vulcan Energy Resources Limited
    Eva Reuter
    Suite 2, 1 Altona Street
    6005 West Perth, WA
    Australien

    email : e.reuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Vulcan Energy Resources Limited
    Eva Reuter
    Suite 2, 1 Altona Street
    6005 West Perth, WA

    email : e.reuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Vulcan Energy Resources: Optimierungsanlage befindet sich im Endspurt

    wurde veröffentlicht am 15. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 27 x angesehen