• Lesezeit ca. 4 Minuten, 29 Sekunden 
    News-ID 143302 

    Die weltweite Nachfrage nach Lithium, einem wichtigen Rohstoff für Batterien, übersteigt das Angebot und führt zu einem Boom in der Lithiumindustrie. Sowohl Batteriekonzerne als auch Autohersteller setzen verstärkt auf die Sicherung der Lithiumversorgung und verfolgen aggressive Strategien, um Abnahmevereinbarungen mit Lithiumförderern abzuschließen oder direkt Minen zu übernehmen.

    Chile: Auf dem Weg zu nachhaltigem Lithiumabbau für die Elektroauto-Revolution

    Besonders die Elektroauto-Revolution und die Elektrifizierung des Transportssektors haben das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Fokus gerückt. Die chilenische Regierung plant, umweltschonendere Verfahren im Lithiumabbau zu fördern, um den EU-Anforderungen gerecht zu werden und nachhaltige Investitionen anzuziehen. Bisher stammte der Großteil des in China verarbeiteten Lithiums aus Australien, wobei die Energie für die Verarbeitung hauptsächlich aus fossilen Quellen stammt und die CO2-Bilanz der Batterien verschlechtert. Im Gegensatz dazu gibt es im Lithium-Dreieck zwischen Chile, Argentinien und Bolivien umweltfreundlichere Verfahren zur Lithiumgewinnung.

    Chiles Lithiumproduktion: Herausforderungen und Chancen für nachhaltigen Abbau in trockenen Regionen

    Chile, der zweitgrößte Lithiumproduzent weltweit, verfügt bereits über einen großen Vorteil in Bezug auf erneuerbare Energien, da mehr als zwei Drittel der Stromerzeugung aus regenerativen Quellen stammen. Dies ermöglicht eine umweltschonendere Verarbeitung von Lithium und die Einhaltung strenger EU-Normen. Dennoch gibt es auch Herausforderungen, insbesondere im Zusammenhang mit herkömmlichen Abbaumethoden, bei denen große Mengen Wasser verdunsten und verloren gehen. Dies ist besonders problematisch in trockenen Regionen wie der Atacama-Wüste in Chile, wo Wasser bereits knapp ist. Die einheimische Bevölkerung betrachtet neue Lithiumminen daher kritisch, da sie mit der Landwirtschaft um das wertvolle Gut Wasser konkurrieren könnten.

    Chile setzt auf umweltfreundliche Lithiumgewinnung mit dem DLE-Verfahren

    Um diesen Problemen entgegenzuwirken, hat die chilenische Regierung das sogenannte DLE-Verfahren (Direkte Lithiumextraktion) ins Spiel gebracht. Dabei wird die Lithiumsole nicht verdampft, sondern in Aufbereitungsanlagen gepumpt, wo das Lithium extrahiert wird. Die nicht mehr lithiumhaltige Sole wird anschließend wieder in die Grundwasserleiter eingeleitet. Dieses umweltfreundlichere Verfahren gewinnt in Chile zunehmend an Bedeutung, und einige Unternehmen wie CleanTech Lithium setzen bereits darauf.

    CleanTech Lithium: nachhaltige Lithiumproduktion in Chile

    CleanTech Lithium, ein britisches Unternehmen, entwickelt derzeit drei Lithiumvorkommen in Chile und plant, Ende 2025 oder Anfang 2026 mit der Produktion zu beginnen. Das Unternehmen hat eine DLE-Demonstrationsanlage in Betrieb genommen und plant den Aufbau einer Pilotanlage zur Herstellung von Lithiumcarbonat in Batteriequalität. CleanTech Lithium hat auch das Flaggschiffprojekt Laguna Verde, dessen Machbarkeitsstudie für 2023 geplant ist. Bei Erfolg könnten sich im zweiten Halbjahr Gespräche mit strategischen Partnern ergeben oder sogar eine Übernahme in Betracht gezogen werden. CleanTech Lithium hat derzeit einen Börsenwert von rund 65 Millionen Euro, und Analysten sehen ein erhebliches Potenzial für das Unternehmen, da es innovative und umweltfreundliche Lithiumabbauverfahren einsetzt.

    Lithiumboom: Bergbaukonzerne investieren in den wachsenden Markt

    Die steigende Nachfrage nach Lithium hat nicht nur Autohersteller und Batteriekonzerne, sondern auch Bergbauunternehmen auf den Plan gerufen. Große Bergbaukonzerne wie Rio Tinto und Zijin Mining haben bereits hohe Summen investiert, um Lithiumminen zu erwerben und von diesem boomenden Markt zu profitieren. Der Preis für Lithium ist in den letzten zwei Jahren erheblich gestiegen, und die Internationale Energie Agentur prognostiziert eine weitere massive Steigerung der Nachfrage bis 2050.
    Analysten haben ihre Favoriten unter den Lithium-Aktien für dieses Jahr benannt. Livent, ein Unternehmen, das bereits Lithium fördert, wird von vielen Analysten positiv bewertet. Die Aktie von Livent hat einen Börsenwert von rund 3,5 Milliarden Euro, und Analysten prognostizieren einen Anstieg des Aktienkurses um etwa 55 Prozent.

    CleanTech Lithium: Innovatives Unternehmen positioniert sich als Vorreiter im nachhaltigen Lithiummarkt

    Ein weiteres Unternehmen, das von Experten hervorgehoben wird, ist CleanTech Lithium. Das Unternehmen entwickelt Lithiumvorkommen in Chile und strebt eine umweltfreundliche Produktion an. CleanTech Lithium hat ein vielversprechendes Flaggschiffprojekt und einen aktuellen Börsenwert von rund 73 Millionen Euro. Analysten sehen ein erhebliches Aufwärtspotenzial für das Unternehmen und haben ein Kursziel ausgegeben, das mehr als das Neunfache des aktuellen Aktienkurses entspricht.

    Der Lithiummarkt boomt aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Batterien für Elektroautos und anderen Anwendungen. Die Entwicklung umweltfreundlicherer Lithiumgewinnungsverfahren wie das DLE-Verfahren gewinnt an Bedeutung, insbesondere in Chile, einem der weltweit größten Lithiumproduzenten. Unternehmen wie CleanTech Lithium setzen auf diese fortschrittlichen Verfahren und haben das Potenzial, von der steigenden Nachfrage nach Lithium zu profitieren.

    Hinweis: Der vorliegende Artikel basiert auf den Informationen aus den beiden genannten Artikeln und enthält keine Einschätzungen oder Analysen des Autors.

    Sie möchten auf dem Laufenden gehalten werden zu CleanTech Lithum? Schreiben Sie einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort: CleanTech Lithium und wir nehmen Sie auf den Verteiler

    CleanTech Lithium
    ISIN: JE00BPCP3Z37
    WKN: A3DHXS
    Webseite: ctlithium.com/de/
    Land: UK / Chile

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von CleanTech Lithium können auf der Seite: ctlithium.com/de/investors/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.
    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung CleanTech Lithium vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit CleanTech Lithium existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CleanTech Lithium. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von CleanTech Lithium können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations – Lithiummarkt: Nachhaltigere Verfahren und steigende Nachfrage sorgen für Wachstumschancen

    wurde veröffentlicht am 13. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 48 x angesehen