• Lesezeit ca. 7 Minuten, 43 Sekunden 
    News-ID 143157 

    VANCOUVER, BC, 6. Juni 2023 – Tudor Gold Corp. (TSXV: TUD) (Frankfurt: H56) (das „Unternehmen“ oder „Tudor Gold“- www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/tudor-gold-corp/) freut sich, bekannt zu geben, dass bei seinem 2023er Explorationsprogramm (das „Programm“) auf dem Flaggschiffprojekt Treaty Creek bedeutende Bohrfortschritte erzielt wurden. Treaty Creek befindet sich in der Golden Dreieck Region im Nordwesten von British Columbia.

    Das Unternehmen hat bisher erfolgreich über 5.400 Meter an Infill- und Step-Out-Bohrungen abgeschlossen, die Teil einer größeren Diamantbohrkampagne sind, die mindestens 25.000 Meter umfasst. Derzeit sind vier Bohrgeräte in Betrieb. Klicken Sie hier, um eine Karte mit den Standorten der Bohrlöcher anzuzeigen.

    Das erste Bohrloch der Saison, GS-23-164, ein 150 Meter Step-Out Bohrloch in nordöstlicher Richtung, erreichte erfolgreich die vorgesehene Tiefe und durchteufte die DS-5 Zone. Dieser Intervall enthüllte eine Mineralisierung und Adern in einer Tiefe zwischen 558 Meter bis 1.083 Meter, einschließlich einer durchgängig beobachteten, stark alterierten Stockwork-Aderzone in einer Tiefe zwischen 885 Meter bis 972 Meter, ähnlich wie bei früheren DS-5-Bohrungen.

    Ein weiteres bemerkenswertes Bohrloch, GS-23-167, ein 170 Meter Step-Out-Bohrloch, erreichte vor kurzem die CS-600 Zone und durchteufte dort verstreuten Chalkopyrit mit geringfügigen Kupfersulfosalzen sowie mehrere halbmassive Chalkopyritadern, die mit einer starken Verkieselung und Kaliumalteration in Verbindung stehen. Klicken Sie hier, um sich Fotos der Bohrkerne anzusehen. Das Goldstorm-System nähert sich nun einer Länge von 2.000 Metern entlang der Nordost-Achse und ist weiterhin in alle Richtungen und in der Tiefe offen.

    Basierend auf den viel versprechenden Ergebnissen der Bohrlöcher GS-23-164 und GS-23-167 wurde ein weiteres Step-Out-Bohrloch, GS-23-169, niedergebracht, das sich derzeit in einer Tiefe von 357 Meter einer geplanten Tiefe von 1.200 Meter befindet und einen weiteren 150 Meter langen NE-Step-Out von GS-23-167 der Zone CS-600 anpeilt. Darüber hinaus plant das technische Team die Errichtung von zwei zusätzlichen Bohrplattformen (drill pads) für zukünftige Bohrungen, die sich etwa 150 und 300 Meter weiter nordöstlich befinden. Diese neuen Bohrplätze werden die weitere Exploration der Gold-Kupfer-Mineralisierung ermöglichen, die auf die nördlichen und nordöstlichen Erweiterungen der CS-600 und DS-5 Zonen abzielt.

    Zusätzlich zu den Step-Out-Bohrungen werden derzeit zwei Infill-Bohrungen in Bereichen der Goldstorm Lagerstätte niedergebracht, um inferred (abgeleitete) Ressourcen in die indicated (angezeigte) Kategorie umzuwandeln. Bohrloch GS-23-166-W1 befindet sich in einer Tiefe von 570 Meter von geplanten 1.150 Meter und zielt auf eine Tasche mit inferred Unzen in der CS-600 Zone sowie auf eine nördliche Erweiterung der DS-5 Zone ab. Bohrloch GS-23-168 befindet sich in einer Tiefe von 1.008 Meter von geplanten 1.800 Meter und zielt auf die tiefe CS-600 Zone ab, die zwischen den Bohrlöchern GS-22-157 und GS-21-113-W2 liegt.

    Die Ergebnisse des Programms werden vom Unternehmen bekannt gegeben, sobald die endgültigen Untersuchungsergebnisse vorliegen und zusammengestellt wurden.

    Ken Konkin, Präsident und CEO, kommentierte: „Der sichere und effiziente Start der 2023er Explorationskampagne war ein großer Erfolg. Wir danken unseren guten Nachbarn von der Brucejack Mine, dass sie es unseren Teams ermöglicht haben, Bohrer, Ausrüstung und Vorräte über unsere Winterstraße zu transportieren, indem wir die Zufahrtsstraße zur Brucejack Mine nutzen durften. Wir haben diese Vorgehensweise in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt und sind sehr dankbar für die Unterstützung, die es unseren Teams ermöglicht, die Arbeit sicher zu erledigen. Der jüngste Bohrintervall in unserem nordöstlichsten Bohrloch GS-23-167 hat unser technisches Team dazu veranlasst, weitere Bohrplattformen zu errichten, um den nordöstlichen Aspekt der Lagerstätte anzupeilen, da sich die CS-600 Domäne eindeutig weiter in diese Richtung ausdehnt. Die Konstrukteure der Bohrplattfomen sind nun damit beschäftigt, mehrere Aufbauten für die beiden verbleibenden Bohrgeräte fertigzustellen, die für die Bohrung der Perfectstorm-Zone vorgesehen sind, die in gleicher Entfernung zwischen unserer Goldstorm-Lagerstätte und der Iron Cap-Lagerstätte von Seabridge Gold liegt. Wir erwarten die Inbetriebnahme der beiden Bohrgeräte bei Perfectstorm in den nächsten 2-3 Wochen.“

    Das Programm

    Das 25.000 Meter umfassende Diamantbohrprogramm bei Treaty Creek wurde konzipiert, um die nördlichen und nordöstlichen Mineralerweiterungen der Goldstorm Lagerstätte zu erkunden, wo bei den Bohrungen in den Jahren 2021 und 2022 die höchstgradigen Gold-, Kupfer- und Silbermineralisierung auf dem Treaty Creek Projekt durchschnitten wurden. Diese Ergebnisse trugen zu einer erheblich erhöhten Mineralressourcenschätzung bei (siehe Pressemitteilung im März). Diese betrug in der indicated (angezeigten) Mineralressource 23,37 Millionen Unzen (Moz) Goldäquivalent (Gold Eq) mit einem Erzgehalt von 1,13 g/t Gold Eq und eine inferred (abgeleitete) Mineralressource von 7,35 Moz Gold Eq mit einem Erzgehalt von 0,98 g/t Gold Eq. Zusätzlich zu den nördlichen Step-Out-Bohrungen von der Goldstorm-Lagerstätte plant das Unternehmen Explorationsbohrungen in der Perfectstorm-Zone (PSZ“), um die sechs Bohrlöcher weiterzuverfolgen, die in den Jahren 2020 und 2021 gebohrt wurden und die alle eine Gold- und Silbermineralisierung durchschnitten, insbesondere das Bohrloch PS-21-06 mit 0,66 g/t Gold und 3,69 g/t Silber über 118 Meter, einschließlich 31,5 Meter mit 0,84 g/t Gold und 6,09 g/t Silber. PSZ ist ein golddominantes mineralisiertes System mit einer Streichlänge (strike length) von 1,3 Kilometern (km) und befindet sich etwa 2,5 km südwestlich der Lagerstätte Goldstorm und etwa 2,5 km nordöstlich der Lagerstätte Iron Cap von Seabridge Gold in der Nähe der südwestlichen Grenze des Treaty Claim-Blocks.

    Qualifizierte Person

    Die qualifizierte Person für diese Pressemitteilung im Sinne des National Instrument 43-101 ist der Präsident und CEO, Ken Konkin, P.Geo. Er hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen gelesen und genehmigt, die die Grundlage für die Offenlegung in dieser Pressemitteilung bilden.

    Über Treaty Creek

    Das Treaty Creek Projekt beherbergt die Goldstorm Lagerstätte, ein großes Gold-Kupfer-Porphyrsystem, sowie mehrere andere mineralisierte Zonen. Wie in der Pressemeldung im März veröffentlicht wurde, verfügt die Goldstorm-Lagerstätte über eine indicated (angezeigte) Mineralressource (wie im NI 43-101 Report definiert) von 23,37 Moz Gold Eq mit einem Erzgehalt von 1,13 g/t Gold Eq (18,75 Moz Gold mit einem Erzgehalt von 0,91 g/t, 2,18 Blbs Kupfer mit einem Erzgehalt von 0,15 %, 112,4 Moz Silber mit einem Erzgehalt von 5,45 g/t) und eine inferred (abgeleitete) Mineralressource (wie im Ni 43-101 Report definiert) von 7,35 Moz Gold Eq mit einem Erzgehalt von 0,91 g/t Gold Eq (5,54 Moz Gold mit einem Erzgehalt von 0,74 g/t, 0,85 Blb Kupfer mit einem Erzgehalt von 0,16 %, 45,1 Moz Silber mit einem Erzgehalt von 5,99 g/t), mit einem angesetzten Tagebau (pit constrained) Cutoff-Erzgehalt von 0,5 g/t Gold Eq und einem Cutoff-Erzgehalt von 0,7 g/t Gold Eq im Untertagebereich (underground). Die Goldstorm Lagerstätte wurde in drei dominante Mineraldomänen und mehrere kleinere Mineraldomänen unterteilt. Die Domäne CS-600 besteht größtenteils aus einem intrusiven Zwischengestein und beherbergt den Großteil der Kupfermineralisierung innerhalb der Lagerstätte. CS-600 weist eine indicated (angezeigte) Mineralressource von 9,86 Moz Gold Eq mit einem Erzgehalt von 1,10 Gold Eq (6,22 Moz Gold mit einem Erzgehalt von 0,70 g/t, 1,98 Blbs Kupfer mit einem Erzgehalt von 0,32 %, 51,1 Moz Silber mit einem Erzgehalt von 5,71 g/t) und eine inferred (abgeleitete) Mineralressource von 3,71 Moz Gold Eq mit einem Erzgehalt von 1,19 g/t Gold Eq (2,32 Moz Gold mit einem Gehalt von 0,75 g/t, 0,76 Blbs Kupfer mit einem Erzgehalt von 0,36 %, 18,71 Moz Silber mit einem Erzgehalt von 6,01 g/t). Die Goldstorm-Lagerstätte bleibt in alle Richtungen offen und erfordert weitere Explorationsbohrungen, um die Größe und Ausdehnung der Lagerstätte zu bestimmen.

    Über Tudor Gold

    Tudor Gold ist ein Edelmetall- und Basismetall-Explorationsunternehmen mit Konzessionsflächen im Goldenen Dreieck von British Columbia (Kanada), einem Gebiet, in dem produzierende bzw. in der Vergangenheit produzierende Minen sowie mehrere großen Lagerstätten, die sich einer möglichen Erschließung nähern. Das 17.913 Hektar große Treaty Creek Projekt (an dem Tudor Gold zu 60% beteiligt ist) grenzt im Südwesten an das KSM-Grundstück von Seabridge Gold Inc. und im Südosten an das Brucejack-Grundstück von Newcrest Mining Limited.

    IM NAMEN DER BOARD OF DIRECTORS VON TUDOR GOLD CORP.

    „Ken Konkin“
    Ken Konkin, P.Geo.
    Präsident and Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.tudor-gold.com oder wenden Sie sich an:

    Chris Curran
    Head of Corporate Development and Communications
    Telefon: +1 (604) 559 8092
    E-Mail: chris.curran@tudor-gold.com

    oder

    Carsten Ringler
    Head of Investor Relations and Communications
    Telefon: +49 151 55362000
    E-Mail: carsten.ringler@tudor-gold.com

    Cautionary Note Regarding Forward-looking Information

    Neither TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

    This news release contains forward-looking information within the meaning of applicable Canadian securities legislation. Forward-looking information includes, but is not limited to, statements with respect to the activities, events or developments that the Company expects or anticipates will or may occur in the future, including the completion and anticipated results of planned exploration activities. Generally, but not always, forward-looking information and statements can be identified by the use of words such as plans, expects, is expected, budget, scheduled, estimates, forecasts, intends, anticipates, or believes or the negative connotation thereof or variations of such words and phrases or state that certain actions, events or results may, could, would, might or will be taken, occur or be achieved or the negative connation thereof.

    Such forward-looking information and statements are based on numerous assumptions, including among others, that the Companys planned exploration activities will be completed in a timely manner. Although the assumptions made by the Company in providing forward-looking information or making forward-looking statements are considered reasonable by management at the time, there can be no assurance that such assumptions will prove to be accurate.

    There can be no assurance that such statements will prove to be accurate and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Companys plans or expectations include risks relating to the actual results of current exploration activities, fluctuating gold prices, possibility of equipment breakdowns and delays, exploration cost overruns, availability of capital and financing, general economic, market or business conditions, regulatory changes, timeliness of government or regulatory approvals and other risks detailed herein and from time to time in the filings made by the Company with securities regulators.

    Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in the forward-looking information or implied by forward-looking information, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that forward-looking information and statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated, estimated or intended. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements or information.

    The Company expressly disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements whether as a result of new information, future events or otherwise except as otherwise required by applicable securities legislation.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tudor Gold Corp.
    Scott Davis
    Suite 789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver
    Kanada

    email : sdavis@crossdavis.com

    Pressekontakt:

    Tudor Gold Corp.
    Scott Davis
    Suite 789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver

    email : sdavis@crossdavis.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    TUDOR GOLD informiert über den aktuellen Stand des 2023er Explorationsprogramms bei dem bisher über 5.400 Meter auf den Treaty Creek Konzessionsflächen im Golden Dreieck in British Columbia gebohrt wurden

    wurde veröffentlicht am 6. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 31 x angesehen