• Lesezeit ca. 5 Minuten, 40 Sekunden 
    News-ID 143156 

    Wichtigste Eckdaten der Pressemeldung (ABBILDUNG 1):

    – Kontinuität der Goldzone 4BW:

    – 3,7 g/t Au / 6,0 m einschließlich 20,2 g/t Au / 1,0 m
    – 1,6 g/t Au / 15,0 m einschließlich 22,8 g/t Au / 0,5 m

    – Neu Golddurchschneidungen:

    Goldstruktur 5N:

    – 4,5 g/t Au / 5,0 m einschließlich 14,7 g/t Au / 1,0 m
    – 3,3 g/t Au / 3,0 m einschließlich 7,4 g/t Au / 1,0 m

    Goldstruktur 6:

    – 2,5 g/t Au / 13,3 m einschließlich 8,9 g/t Au / 0,5 m

    – Derzeit sind zwei Bohrer auf dem Konzessionsgelände im Einsatz (allerdings wurden die Bohrungen mit 1. Juni 2023 wegen schwerer Waldbrände in Quebec vorübergehend eingestellt)

    Val-dOr, 6. Juni 2023 / IRW-Press / – Cartier Resources Inc. (TSX-V: ECR) (Cartier) gibt die Ergebnisse aus den Bohrlöchern des Programms bekannt, das derzeit im Projekt Chimo Mine durchgeführt wird. Die neuen Ergebnisse stammen aus dem Teilabschnitt West Chimo Mine, der sich zwischen den wichtigsten untertägigen Infrastruktureinrichtungen der Chimo Mine und bis zu 550 m westlich davon befindet (ABBILDUNG 1). Das Konzessionsgebiet Chimo Mine, da sich zu 100 % im Besitz von Cartier befindet, liegt 45 km östlich des Bergbaucamps Val-d’Or.

    Die Bohrergebnisse aus dem Teilabschnitt West Chimo Mine zeigen ganz klar die Chancen für Entdeckungen in diesem neuen Explorationsabschnitt, der sich unmittelbar neben den untertägigen Infrastruktureinrichtungen der Chimo Mine befindet. In diesem Abschnitt fanden in der Vergangenheit nur sehr begrenzt Explorationen statt, und die bisher bekannten Goldzonen müssen anhand von Bohrungen noch genauer erkundet werden, um sie weiter auszudehnen, damit das Potenzial für eine Vergrößerung des Ressourcenvolumens im Projekt Chimo Mine bestmöglich ausgeschöpft werden kann, erläutert President und CEO Philippe Cloutier.

    Teilabschnitt West Chimo Mine (ABBILDUNG 1):

    – Kontinuität unterhalb der Goldzone 4BW
    Im Zuge der Bohrungen wurde ein 6,0 m breiter Abschnitt mit 3,7 g/t Au durchteuft, der einen 1,0 m breiten Abschnitt mit 20,2 g/t Au und einen 15,0 m breiten Abschnitt mit 1,6 g/t Au enthielt, einschließlich 22,8 g/t Au auf 0,5 m. Diese neuen Ergebnisse aus dem Bereich unterhalb der Goldzone 4BW (ABBILDUNG 1) zeigen, dass sich die Mineralisierung in der Tiefe fortsetzt und ihre Ausdehnung und Ressourcenvolumina entsprechend vergrößert werden können.

    – Neue Abschnitte mit Goldmineralisierung innerhalb der Struktur 5N
    Im Zuge der Bohrungen wurde ein 5,0 m breiter Abschnitt mit 4,57 g/t Au durchteuft, der einen 1,0 m breiten Abschnitt mit 14,7 g/t Au und einen 3,0 m breiten Abschnitt mit 3,3 g/t Au enthielt, einschließlich 7,4 g/t Au auf 1,0 m. Diese neuen Ergebnisse aus dem Bereich 300 m westlich der untertägigen Infrastruktur der Chimo Mine kommen zu den historischen Ergebnissen aus Bohrloch 175-108 (1,3 g/t Au auf 13,7 m) und Bohrloch 01-84-64 (1,7 g/t Au auf 7,8 m) ergänzend hinzu und führen damit zur Abgrenzung einer möglichen neuen Goldzone.

    – Neue Abschnitte mit Goldmineralisierung innerhalb der Struktur 6
    Im Zuge der Bohrungen wurde ein 13,3 m breiter Abschnitt mit 2,5 g/t Au durchteuft, in dem auch ein 0,5 m breiter Abschnitt mit 8,9 g/t Au enthalten ist. Diese neuen Ergebnisse aus dem Bereich 350 m westlich der untertägigen Infrastruktur der Chimo Mine kommen zu den historischen Ergebnissen aus Bohrloch 07-87-32 im Bereich der Goldstruktur 6 (1,6 g/t Au auf 7,1 m, einschließlich 5,1 g/t Au auf 0,5 m) ergänzend hinzu.

    Die Geometrie des Goldsystems der Chimo Mine sollte eine gewisse Symmetrie zu beiden Seiten des Hauptabschnitts der Mineralisierung (Main Chimo Mine) aufweisen (ABBILDUNG 1). Diese Bohrergebnisse sind im Rahmen der Erschließung ein Hinweis auf gute Entdeckungschancen im Teilabschnitt West Chimo Mine, der sich unweit der Infrastruktur der Mine Chimo befindet, wo bis dato nur in sehr begrenztem Umfang Explorationsarbeiten stattgefunden haben.

    Tabelle: Detailinformationen der neuen Ergebnisse aus dem Teilabschnitt West Chimo Mine:

    Bohrloch Koordinaten Azimut (°) von bis Au Länge Goldzone Goldstruktur
    UTM (°) /Fallwinkel (°) (m) (m) (g/t) (m)
    Kontinuität unterhalb der Goldzone 4BW
    CH23-69 331534/5320441/341 190/-78 428,0 434,0 3,7 6,0* 4BW 4B
    einschließlich 428,0 429,0 20,2 1,0*
    CH23-66 331534/5320441/341 186/-61 284,5 299,5 1,6 15,0
    einschließlich 284,5 285,0 22,8 0,5
    Neue Abschnitte mit Goldmineralisierung innerhalb der Struktur 5N
    CH23-87 331430/5320467/343 166/-74 482,0 487,0 4,5 5,0 5N
    einschließlich 482,0 483,0 14,7 1,0
    CH23-69 331534/5320441/341 190/-78 551,0 554,0 3,3 3,0
    einschließlich 553,0 554,0 7,4 1,0
    Neue Abschnitte mit Goldmineralisierung innerhalb der Struktur 6
    CH23-77 331437/5320142/340 170/-56 365,7 379,0 2,5 13,3 6
    einschließlich 374,6 375,1 8,9 0,5
    Die Längen der mineralisierten Abschnitte sind als entlang des Bohrkerns gemessene Längen angegeben.
    Die geschätzte wahre Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte entspricht etwa 65 bis 85 % der gemessenen Länge.
    * Die geschätzte tatsächliche Mächtigkeit dieses mineralisierten Abschnitts entspricht etwa 55 % der gemessenen Länge.

    Erinnerung an die Highlights des Projekts:

    – Jüngste positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung* (Abbildung 2):
    – NPV5 % nach Steuern von CAD $388M und 20,8 % IRR
    – Langfristiger Goldpreis US $1.750/oz, Wechselkurs CAD $1,00 = US $0,77
    – Amortisationszeit 2,9 Jahre und Lebensdauer der Mine 9,7 Jahre
    – Investitionen in Höhe von CAD $341 Mio., durchschnittliche nachhaltige Gesamtkosten in Höhe von US $755/oz
    – Kumulierter Cashflow nach Steuern von CAD $688 Mio.
    – Durchschnittliche Jahresproduktion 116.900 Unzen bei einem durchschnittlichen gemahlenen Gehalt von 4,6 g/t Au

    – Jüngste Schätzung der Mineralressourcen** (Abbildung 3):
    – 720.000 Unzen Gold in der angedeuteten Ressourcenkategorie
    – 1.633.000 Unzen Gold in der vermuteten Ressourcenkategorie

    – Das Projekt Chimo Mine, in dem derzeit auf einer Länge von 3,7 km und bis in eine Tiefe von 1,6 km Bohrungen stattfinden (ABBILDUNG 1), besteht aus 30 goldführenden Zonen, die in 19 goldführende Strukturen eingebettet sind.

    * NI 43-101-konformer Fachbericht und wirtschaftliche Erstbewertung für die Mine Chimo und die Goldlagerstätten West Nordeau, Konzessionen Chimo Mine und East Cadillac, Québec, Kanada, Marc R. Beauvais, P.Eng., von InnovExplo Inc., Florent Baril von Bumigeme und Eric Sellars, P.Eng. von Responsible Mining Solutions, 29. Mai 2023.
    ** NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung für die Mine Chimo und die Goldlagerstätten West Nordeau in Québec, Kanada, Vincent Nadeau-Benoit, P.Geo., Alain Carrier, P.Geo., M.Sc. und Marc R. Beauvais, P.Eng., InnovExplo Inc., 22. August 2022.

    Über Cartier Resources Inc.

    Cartier Resources Inc. wurde im Jahr 2006 gegründet und ist ein in Val-d’Or ansässiges Explorationsunternehmen mit einem fortgeschrittenen Goldprojekt. Die Projekte des Unternehmens befinden sich alle in Quebec. Diese kanadische Provinz wird immer wieder als eine der besten Bergbaujurisdiktionen der Welt eingestuft. Cartier treibt die Erschließung seines Vorzeigeprojekts Chimo Mine voran. Das Unternehmen verfügt über einen hohen Bargeldbestand von mehr als 3,5 Millionen Dollar sowie über eine signifikante Unterstützung durch Unternehmen und Institutionen, darunter Agnico Eagle Mines, O3 Mining und Investmentfonds aus Quebec.

    Qualifizierte Sachverständige

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung im Hinblick auf das Unternehmen und das Projekt Chimo Mine wurde von Herrn Gaétan Lavallière, P. Geo., Ph. D., seines Zeichens Vice President von Cartier Resources, und Herrn Ronan Déroff, P.Geo., M.Sc., leitender Geologe von Cartier, Projektmanager und Geomatiker, erstellt und geprüft. Die Herren Lavallière und Déroff sind beide qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Lavallière hat die Informationen in dieser Pressemeldung freigegeben.

    Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung

    Cartier fügt den an das Labor gesendeten Probenchargen 5 % der Probenanzahl in Form von zertifizierten Standardproben und weitere 5 % in Form von sterilen Proben bei, um die Qualitätskontrolle zu gewährleisten. Die Proben werden im Labor Techni-Lab (Actlabs) in Ste-Germaine-Boulé (Quebec, Kanada) analysiert. Proben von 3 bis 5 kg werden im Labor zu 90 % auf eine Siebgröße von 10 Mesh (2,00 mm) zerkleinert, dann werden 500 g der Probe zu 90 % auf eine Siebgröße von 200 Mesh (0,07 mm) pulverisiert. Die 50-g-Probentrüben werden mittels Brandprobe und Atomabsorption analysiert. Proben mit Werten von 1,0 g/t und < 10,0 g/t werden erneut einer Brandprobe unterzogen und durch Atomabsorption analysiert. Ergebnisse von mehr als oder gleich 10,0 g/t Au werden mittels Brandprobe mit gravimetrischer Ablesung analysiert. Bei Proben, die sichtbares Gold enthalten, werden 500 g Gestein mit der Metallic Sieve-Methode analysiert. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Philippe Cloutier, P.Geo.
    President und CEO
    Tel: 819-856-0512
    philippe.cloutier@ressourcescartier.com
    www.ressourcescartier.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cartier Resources Inc.
    Philippe Cloutier
    1000 – 1740 Sullivan Road
    J9P 7H1 Val d´Or
    Kanada

    email : philippe.cloutier@ressourcescartier.com

    Pressekontakt:

    Cartier Resources Inc.
    Philippe Cloutier
    1000 – 1740 Sullivan Road
    J9P 7H1 Val d´Or

    email : philippe.cloutier@ressourcescartier.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cartier ermittelt im Teilabschnitt West Chimo Mine neue Explorationspotenziale

    wurde veröffentlicht am 6. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 27 x angesehen