• Lesezeit ca. 4 Minuten, 44 Sekunden 
    News-ID 143033 

    1. Juni 2023 – Vancouver (British Columbia) / IRW-Press / – Medaro Mining Corp. (CSE: MEDA, OTC: MEDAF, FWB: 1ZY) (Medaro oder das Unternehmen), ein facettenreiches Unternehmen, das bestrebt ist, innovative Technologien zur Gewinnung von Lithium aus Hartgestein zu entwickeln, freut sich, neue, äußerst positive Daten zur Lithiumgewinnung bekannt zu geben, die aus der Anwendung der unternehmenseigenen, zum Patent angemeldeten Spodumenverarbeitungstechnologie (die Technologie) stammen. Bei ersten Labortests, die kürzlich unter milden Versuchsbedingungen durchgeführt wurden, führte die Anwendung der Technologie zur Gewinnung von über 95 % des Lithiums, das in zwei äußerst unterschiedlichen -Spodumenzusammensetzungen vorkam, von denen die eine äußerst rein (reich an Lithium mit niedrigen ppm-Konzentrationen von Neben- und Spurenelementen) und die andere relativ unrein (vergleichsweise lithiumarm mit bedeutsamen ppm-Konzentrationen von Neben- und Spurenelementen) war. Weitere Erläuterungen zu diesen Arbeiten sowie bedeutsame Analysedaten und daraus entwickelte Berechnungswerte finden Sie weiter unten.

    Ergebnisse der Lithiumgewinnung für -Spodumen mit hoher Reinheit1, 2
    Teilprobe ppm Li Teilprobenpaar ppm Li in Berechnetes (%)
    in Teilprobe Teilprobenpaar gelaugtes Li4
    Teilprobe 1, 36.400 {Teilprobe 1, ungelaugt 36.400 ppm und 1.470 ppm 96,0 %
    ungelaugt Teilprobe 1, gelaugt}
    Teilprobe 2, 35.700 {Teilprobe 1, ungelaugt 36.400 ppm und 1.050 ppm 97,1 %
    ungelaugt Teilprobe 2, gelaugt}
    Teilprobe 1, 1.470 {Teilprobe 2, ungelaugt 35.700 ppm und 1.470 ppm 95,9 %
    gelaugt Teilprobe 1, gelaugt}
    Teilprobe 2, 1.050 {Teilprobe 2, ungelaugt 35.700 ppm und 1.050 ppm 97,1 %
    gelaugt Teilprobe 2, gelaugt}
    Anmerkungen:
    1 Eine kleine Charge von granularem -Spodumen mit hoher Reinheit wurde durch die Verarbeitung eines Stücks eines großen Spodumen-Einkristalls von einer Mine in den Black Hills im US-Bundesstaat South Dakota hergestellt. Das daraus resultierende granulare Material wurde anschließend bei etwa 1.050 °C kalziniert, um den polymorphen Phasenübergang von zu ß zu bewirken.
    2 Die in dieser Tabelle angegebenen Werte für ppm Li und auch die ppm-Konzentrationen für andere in Anmerkung 3 unten aufgeführte Elemente – gemessen von Galbraith Laboratories Inc. (Knoxville, Tennessee, USA) – wurden Medaro im Galbraith-Bericht 147768 vom 9. Mai 2023 bekannt gegeben.
    3 Die folgenden analytisch ermittelten ppm-Konzentrationen der Elemente in den beiden ungelaugten Teilproben des -Spodumens belegen dessen hohe Reinheit: Al, 146.000 und 148.000 ppm; Si, 286.000 und 285.000 ppm; Fe, 923 und 905 ppm; Mn, 413 und 410 ppm; Na, 1.750 und 1.760 ppm; Ca, 705 und 430 ppm; und Mg, 185 und 122 ppm.
    4 Der Durchschnitt der vier folgenden Werte und die Standardabweichung dieses Durchschnitts belaufen sich auf 96,5 % bzw. ± 0,7 %.

    Ergebnisse der Lithiumgewinnung für -Spodumen mit geringer Reinheit1, 2
    Teilprobe ppm Li Teilprobenpaar ppm Li in Berechnetes (%)
    in Teilprobe Teilprobenpaar gelaugtes Li4
    Teilprobe 1, 32.500 {Teilprobe 1, ungelaugt 32.500 ppm und 1.190 ppm 96,3 %
    ungelaugt Teilprobe 1, gelaugt}
    Teilprobe 2, 32.400 {Teilprobe 1, ungelaugt 32.500 ppm und 1.600 ppm 95,1 %
    ungelaugt Teilprobe 2, gelaugt}
    Teilprobe 1, 1.190 {Teilprobe 2, ungelaugt 32.400 ppm und 1.190 ppm 96,3 %
    gelaugt Teilprobe 1, gelaugt}
    Teilprobe 2, 1.600 {Teilprobe 2, ungelaugt 32.400 ppm und 1.600 ppm 95,1 %
    gelaugt Teilprobe 2, gelaugt}
    Anmerkungen:
    1 Eine kleine Charge von granularem -Spodumen mit geringer Reinheit wurde mithilfe einer Schweretrennung hergestellt, um die Körner des Minerals abzuscheiden, die in einer kleinen Probe eines großen, in China industriell hergestellten Spodumenkonzentrats vorhanden waren. Die daraus resultierende mineralogisch reine Masse von -Spodumen wurde anschließend bei etwa 1.050 °C kalziniert, um die darin enthaltenen Körner in die -Kristallform umzuwandeln.
    2 Die in dieser Tabelle angegebenen Werte für ppm Li und auch die ppm-Konzentrationen für andere in Anmerkung 3 unten aufgeführte Elemente – gemessen von Galbraith Laboratories Inc. (Knoxville, Tennessee, USA) – wurden Medaro im Galbraith-Bericht 147822 vom 10. Mai 2023 bekannt gegeben.
    3 Die folgenden analytisch ermittelten ppm-Konzentrationen der Elemente in den beiden ungelaugten Teilproben des -Spodumens spiegeln dessen geringe Reinheit wider: Al, 140.000 und 138.000 ppm; Si, 280.000 und 271.000 ppm; Fe, 7.690 und 7.790 ppm; Mn, 1.530 und 1.590 ppm; Na, 2.770 und 2.370 ppm; Ca, 6.500 und 6.530 ppm; und Mg, 2.760 und 2.370 ppm.
    4 Der Durchschnitt der vier folgenden Werte und die Standardabweichung dieses Durchschnitts belaufen sich auf 95,7% bzw. ± 0,7 %.

    Dr. Jim Blencoe, CTO von Medaro, bewertet die Bedeutung der oben angegebenen Ergebnisse wie folgt: Das Ausmaß, in dem Lithium aus den beiden äußerst unterschiedlichen Spodumenzusammensetzungen gewonnen wurde, hat meine optimistischsten Erwartungen übertroffen. Außerdem war es überraschend und äußerst vielversprechend festzustellen, dass relativ hohe ppm-Konzentrationen von Eisen, Calcium, Magnesium usw. im Spodumen mit geringerer Reinheit keine wahrnehmbaren Auswirkungen auf den Prozentsatz des gewonnenen Lithiums hatten. Ich bin davon überzeugt, dass diese beiden äußerst positiven Eigenschaften der Daten intensive Folgearbeiten zur weiteren Bewertung der Machbarkeit der Technologie von Medaro als Alternative zu den aktuellen kommerziellen Methoden zur Herstellung von Lithiumcarbonat, Lithiumhydroxid-Monohydrat und Lithiummetall aus Spodumenkonzentraten zur Gänze rechtfertigen.

    Faizaan Lalani, President von Medaro, sagte außerdem: Diese jüngsten Ergebnisse der Lithiumgewinnung sind äußerst vielversprechend und unterstützen unsere Überzeugung, dass die Technologie von Medaro weltweit anwendbar sein wird.

    Für das Board of Directors

    Faizaan Lalani
    President & Director

    Über das Unternehmen

    Das Unternehmen ist ein Lithiumexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC), und besitzt Optionen auf die Lithiumkonzessionsgebiete Darlin, Rapide, Pontax, Lac La Motte und CYR South in Quebec und das Urankonzessionsgebiet Yurchison im Athabasca-Becken in Saskatchewan. Das Unternehmen ist an einem Joint-Venture-Abkommen beteiligt, das das Unternehmen mit der Entwicklung und Vermarktung eines neuen Verfahrens zur Gewinnung von Lithium aus Spodumenkonzentrat beauftragt.

    Anleger, die sich genauer informieren möchten, werden auf die unter www.sedar.com eingereichten Unterlagen zu Medaro verwiesen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf zukünftige Leistungen, einschließlich Aussagen darüber, dass (i) hohe Konzentrationen von Eisen, Kalzium und Magnesium im Spodumen mit geringerem Reinheitsgrad keine erkennbaren Auswirkungen auf den Prozentsatz des gewonnenen Lithiums haben und dass (ii) die Daten aggressive Folgearbeiten rechtfertigen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens wider, die auf den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich derer, die von Zeit zu Zeit in den von dem Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich bedenkenlos auf solche vorausschauenden Aussagen verlassen sollten. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetze gefordert.

    Kontaktdaten
    info@medaromining.com
    778-837-7191

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Medaro Mining Corp.
    Faizaan Lalani
    1000 – 409 Granville Street
    V6C 1T2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : flalani@medaromining.com

    Pressekontakt:

    Medaro Mining Corp.
    Faizaan Lalani
    1000 – 409 Granville Street
    V6C 1T2 Vancouver, BC

    email : flalani@medaromining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Spodumenverarbeitungstechnologie von Medaro erreicht Lithiumgewinnungsrate von über 95 % – sowohl aus Spodumen mit hoher als auch mit geringer Reinheit

    wurde veröffentlicht am 1. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 24 x angesehen