• Lesezeit ca. 6 Minuten, 25 Sekunden 
    News-ID 143030 

    Anhand der Ergebnisse der ersten Feldarbeiten werden weitere Programme für 2023 geplant.

    1. Juni 2023 Vancouver, B.C., Kanada / IRW-Press / – COLLECTIVE METALS INC. (CSE: COMT | FWB: TO1) (das Unternehmen oder Collective) hat sein Feldteam mobilisiert, um mit den Explorationstätigkeiten auf dem Projekt Princeton (das Projekt) zu beginnen. Die ersten Explorationsarbeiten werden aus einer ersten Orientierung auf dem Konzessionsgebiet bestehen, das 70.570 Acres westlich bis südwestlich von Princeton umfasst (siehe Abbildung 1). Das Feldteam wird eine erste Bewertung aller Zielgebiete hoher Priorität vornehmen, die zuvor auf dem Konzessionsgebiet identifiziert wurden, sowie eine Kartierung und weitere Due-Diligence-Beprobungen durchführen, um Alteration und/oder Mineralisierung zu identifizieren und zu bestätigen. Eine erste Bewertung wird auf dem bestehenden Waldwegenetz erfolgen, über das das Konzessionsgebiet zu erreichen ist. Anhand dieser Bewertung werden die anschließenden Arbeitsprogramme geplant. Die ersten Feldarbeiten werden rund zwei Wochen dauern, um die aktuellen Ziele zu verfolgen.

    Christopher Huggins, Chief Executive Officer von Collective, sagte: Angesichts des Potenzials des Projekts Princeton freut sich das Team darauf, das Explorationsprogramm von 2023 auf den Weg zu bringen, denn wir sind davon überzeugt, dass das Projekt eine hervorragende Gelegenheit für das Unternehmen und dessen Aktionäre darstellt. Wir gehen davon aus, dass wir nach dem ersten Feldbesuch in diesem Sommer weitere Explorationstätigkeiten durchführen werden.

    Benachbarte geologische Ähnlichkeiten

    Diese Zielgebiete sind räumlich mit einer großen magnetischen Anomalie hoher Intensität assoziiert (siehe Abbildung 2). Diese große magnetische Struktur ist von einer ähnlichen magnetischen Anomalie getrennt, die räumlich mit dem Intrusivkomplex Copper Mountain assoziiert wird. Dieser beherbergt die Mine Copper Mountain, die im Besitz der Copper Mountain Mining Corporation ist und von dieser betrieben wird. Sie beherbergt eine nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserve von 702 Mio. Tonnen mit 0,24% Kupfer entlang der Verwerfung Boundary. Laut Interpretation eines früheren Betreibers ist das Projektgebiet dem Intrusivkomplex Copper Mountain ähnlich, weist aber einen anderen Expositionsgrad auf. Auf Copper Mountain hat die Erosion Alteration und Mineralisierung an der Oberfläche freigelegt, was die spätere Entwicklung hin zum aktuellen Abbaubetrieb vorantrieb. Im Vergleich dazu war der Erosionsgrad auf dem Projektgebiet weniger umfangreich, was zur Exposition von recht zahlreichen, aber vergleichsweise kleinen, hochgradigen Dioritintrusionen in den obersten Bereichen des für das Projektgebiet vorgeschlagenen Intrusivkomplexes führte.

    Infolgedessen ähneln sich die magnetische Signatur des Intrusivkomplexes Copper Mountain und die, die auf dem Projektgebiet zu sehen ist, stark und sind durchaus vergleichbar. Doch das Ausmaß der Alteration und Mineralisierung, das bisher auf dem Projektgebiet dokumentiert wurde, entspricht den obersten Schichten eines ähnlichen Intrusionskomplexes. Nach dieser Interpretation könnten die erörterten magnetischen Anomalien einen einzigen, sehr großen, zusammengesetzten Intrusivkomplex darstellen, der anschließend abgetrennt und über mehrere Verwerfungen, darunter die Verwerfung Boundary (siehe Abbildung 2) und die Verwerfung Whipsaw entlang des Whipsaw Creek im Korridor Trojan-Condor, nach Westen abtauchte.

    Die wichtigste Folge dieser Interpretation ist, dass das Projektgebiet über erhebliches Abbaupotenzial verfügt, das dem ähnelt, das derzeit bei der Mine Copper Mountain abgebaut wird, und durch die bislang auf dem Projektgebiet dokumentierte Alteration und Mineralisierung repräsentiert wird. Das Hauptziel des Explorationsprogramms von 2023 ist die Durchführung einer Due-Diligence-Bewertung der zahlreichen zuvor identifizierten Zielgebiete. Die Arbeiten konzentrieren sich auf den Korridor Trojan-Condor als das Bohrziel mit der höchsten Priorität. Außerdem werden die anderen Zielgebiete gründlich bewertet, da das Projekt laut Interpretation ein großes Potenzial aufweist, dass ein (oder mehrere) alkalisches Kupfer-Gold-Porphyr-Vorkommen identifiziert wird, das von Alter und Lagerstättentyp der Mine Copper Mountain ähnelt.

    Geologie des Projekts Princeton und frühere Arbeiten

    Die vorherige Pressemitteilung erläuterte kurz mehrere Ziele hoher Priorität, darunter der Korridor Trojan-Condor sowie Eisenkarbonat-Kieselsäure-Alteration im oberen Bereich der Entwässerungsgebiete des Fourteen Mile Creek. Das Ziel höchster Priorität ist der Korridor Trojan-Condor, wo der frühere Betreiber eine 3-D-IP- und magnetische Vermessung durchführte, worauf anschließend ein erstes Diamantbohrprogramm von insgesamt 728 Metern in vier weit auseinanderliegenden Bohrlöchern von 135 bis 215 m erfolgte. Die Bohrlöcher sollten das oberflächennahe Mineralpotenzial testen, das mit zahlreichen mäßig bis sehr starken IP-Anomalien unter der Oberfläche zusammenhängt. Die Bohrlöcher ergaben schwache Kupfermineralisierung mit assoziierter Alteration vom Porphyr-Stil (einschließlich Chlorit und Epidot). Die IP-Anomalien und die Mineralisierung vom Porphyr-Stil stehen in räumlichem Zusammenhang mit mehreren vergleichsweise kleinen Diorit-Aufschlüssen entlang des Whipsaw Creek, auf die sie laut Interpretation auch zurückzuführen sind.

    Eisenkarbonat-Kieselsäure-Alteration wird mit Chalcopyrit-Mineralisierung im oberen Bereich der Entwässerungsgebiete des Fourteen Mile Creek assoziiert. Alteration und Mineralisierung werden räumlich wiederum mit vergleichsweise kleinen Dioritintrusionen assoziiert, die entlang eines Waldweges freigelegt wurden, wobei der kürzliche Bau eines Waldweges weitere umfangreiche Alteration freigelegt hat. Das Zielgebiet Lamont Ridge ist räumlich wiederum mit vergleichsweise kleinen, an der Oberfläche freigelegten Dioritintrusionen zusammen mit Alteration vom Porphyrstil und Mineralisierung assoziiert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70793/CollectiveMetals_0106223_DEPRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1 – Regionale Lage des Projekts Princeton von Collective Metals
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70793/CollectiveMetals_0106223_DEPRCOM.002.jpeg

    Abbildung 2 – Karte der magnetischen Gesamtintensität unter den Mineralkonzessionen, die das südliche Konzessionsgebiet umfassen. Die Konzessionen von Collective Metals sind in gelb dargestellt)

    Qualifizierte Sachverständige

    Diese Pressemeldung wurde von Rick Walker, P. Geo., geprüft und genehmigt, der als qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens für das Projekt/Konzessionsgebiet Princeton Property gemäß den Bestimmungen von NI 43-101 fungiert.

    Über Collective Metals:

    Collective Metals Inc. (CSE: COMT | FWB: TO1) ist ein Rohstoffexplorationsunternehmen, das auf die Erkundung von Edelmetallen in Nordamerika spezialisiert ist. Das Vorzeigekonzessionsgebiet des Unternehmens ist das Projekt Princeton, das sich im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, etwa 10 km westlich der derzeit produzierenden Mine Copper Mountain befindet. Das Projekt Princeton besteht aus 29 Mineralkonzessionen mit einer Gesamtfläche von ca. 28.560 ha (70.570 Acres) in einem gut dokumentierten und ertragreichen Kupfer-Gold-Porphyr-Gürtel und ist über eine Straße unmittelbar westlich des Highway 3 leicht zugänglich.

    Das unternehmenseigene Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich im Nordwesten Ontarios, wo zahlreiche Lithiumlagerstätten mit beträchtlichen Li2O-Reserven abgegrenzt wurden. Das Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich 53 km östlich von Ear Falls (Ontario) und umfasst 3.146 Hektar.

    Collective Metals treibt auch das Goldprojekt Uptown, 4 km außerhalb von Yellowknife voran, das an mehrere hochgradige, ehemals produzierende Minen angrenzt. Das Goldkonzessionsgebiet Uptown umfasst ein hochgradiges Goldvorkommen aus dem Archaikum, das an die Mine Giant in Yellowknife (Nordwest-Territorien) angrenzt. Das Konzessionsgebiet besteht aus 4 Claims mit einer Fläche von über 2.000 Hektar und grenzt an die Westseite der Pachtgebiete der Mine Giant.

    Soziale Medien
    twitter.com/COMT_metals
    www.linkedin.com/company/90717235/
    www.facebook.com/profile.php?id=100091350002708

    IM NAMEN VON COLLECTIVE METALS INC.

    Christopher Huggins
    Chief Executive Officer
    T: 604-968-4844
    E: chris@collectivemetalsinc.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen, auch in Bezug auf zukünftige Pläne und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Formulierungen wie können, erwarten, schätzen, antizipieren, beabsichtigen, glauben und fortsetzen oder deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen sich viele der Kontrolle des Unternehmens entziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Geschäfts-, Wirtschafts- und Kapitalmarktlage, die Fähigkeit, Betriebskosten zu verwalten, und die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf: den Abschluss des Erwerbs. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen bezüglich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in der Zukunft operieren wird, erwarteter Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, Rechtsstreitigkeiten, die Nichterfüllung von vertraglichen Verpflichtungen durch Vertragspartner, der Verlust von Schlüsselpersonal und Beratern sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemeldung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON
    Kanada

    email : milos@terrella.ca

    Pressekontakt:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON

    email : milos@terrella.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Collective Metals mobilisiert Feldteam zum Projekt Princeton im Südosten von British Columbia

    wurde veröffentlicht am 1. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 37 x angesehen