• Lesezeit ca. 1 Minuten, 16 Sekunden 
    News-ID 143005 

    BAD REICHENAHLL. In Sachen Umweltfreundlichkeit Verantwortung übernehmen, das haben sich Meine Stadtwerke Bad Reichenhall und die RupertusTherme zum Ziel gesetzt.

    BildZwei der neuen E-Busse der Stadtwerksflotte fahren ab sofort mit großflächigen Logos der Therme. Die wiederum nutzt seit vergangenem Jahr das klimafreundliche Fernwärmenetz des kommunalen Versorgungsunternehmens. Grundlage der Wärmegewinnung ist hier eine erneuerbare Energiequelle, nämlich der starke Grundwasserbegleitstrom der Saalach.
    „Sowohl die Stadtwerke als auch die RupertusTherme sind bestrebt, verstärkt regenerative Energien zu nutzen. Wir leben in einer wunderschönen, sensiblen Gebirgslandschaft. Sie ist unsere Lebensgrundlage und Basis eines nachhaltigen Tourismus“, erklärt Dirk Sasse, Geschäftsführer der Staatsbad GmbH, die die RupertusTherme betreibt.

    Während bei den Stadtwerken seit heuer ein Viertel der Busse im Öffentlichen Personennahverkehr elektronisch angetrieben werden, soll auf dem Dach der RupertusTherme bis Ende des Jahres eine rund 1.000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage installiert werden. Mit ihr können etwa 230.000 Kilowattstunden des eigenen Strombedarfs mittels Sonnenenergie gedeckt werden. Der zusätzliche Strombezug, neben dem eigenen erzeugten Strom aus dem Betrieb des Blockheizkraftwerkes (BHKW), für den Betrieb der AlpenSole-Therme mit sämtlichen Wasserbecken, Saunen und technischen Anlagen beläuft sich pro Jahr auf circa 2.500 Megawattstunden. „Mit der neuen Photovoltaikanlage können wir jährlich 2024 nicht nur ca. 100.000 Euro Kosten einsparen, sondern auch unsere Co2-Bilanz erheblich verbessern“, freut sich Sasse.
    Die RupertusTherme setzt mit ihrem E-Bike-Verleih ebenfalls auf Elektromobilität. „Statt im Urlaub das Auto zu benutzen, bieten sowohl die Stadtwerke als auch wir umweltfreundliche Fortbewegungsmittel an“, so Sasse. „Einer der neuen E-Citybusse hält unmittelbar vor der RupertusTherme. Gäste können von hier sofort aufs Rad steigen und anschließend in der Therme entspannen“.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bayer. Staatsbad Bad Reichenhall/Bayer. Gmain GmbH
    Herr Dirk Sasse
    Wittelsbacher Str. 15
    83435 Bad Reichenhall
    Deutschland

    fon ..: 08651 606 102
    web ..: https://www.staatsbad-bad-reichenhall.de
    email : d.sasse@staatsbad.gmbh

    Pressekontakt:

    Bayer. Staatsbad Bad Reichenhall/Bayer. Gmain GmbH
    Herr Dirk Sasse
    Wittelsbacher Str. 15
    83435 Bad Reichenhall

    fon ..: 08651 606 100
    web ..: https://www.staatsbad-bad-reichenhall.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stadtwerke und RupertusTherme Bad Reichenhall setzen grünes Zeichen

    wurde veröffentlicht am 1. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 31 x angesehen