• Lesezeit ca. 1 Minuten, 53 Sekunden 
    News-ID 142991 

    Mit Poetry Slam, Tanz und Musik machen Künstler auf die Wichtigkeit von Friedensbemühungen aufmerksam

    BildFrankfurt, 31.05.2023
    Am 27. Mai 2023 wurde das 10. Jahresgedenken an die Weltfriedenserklärung mit einem Peace Walk durch Frankfurt Bornheim und dem Art for Peace Festival gefeiert. Mehr als 200 Teilnehmende nahmen zunächst am Peace Walk durch die Frankfurter Innenstadt teil, um ein Zeichen für Frieden zu setzen.

    Beim anschließenden Art for Peace Festival erfuhren rund 320 Besuchende aus Frankfurt, wie Frieden durch die gemeinsame Sprache der Kunst geschaffen werden kann. Bei der Podiumsdiskussion „Podtalk“ sprachen drei Podcast Hosts und der Gründer von „Spoken World“ über die Frage, welchen Beitrag sie durch ihre Themen zur Friedensarbeit leisten, um Frieden für die ZuschauerInnen greifbarer zu machen.

    Neben Poetry Slam, Tanz, Musik konnten in acht verschiedenen Kreativworkshops das Thema Frieden auf vielfältige Weise erlebt werden. In den Kreativworkshops konnten die Teilnehmende mehr über die Themen Nachhaltigkeit, Friedensbildung, Kreatives Schreiben, Podcasts, Root Meditation, Mental Empowerment, Kommunikation und das Zusammenbringen unterschiedlicher Kultur Communities in Frankfurt erfahren.

    Insgesamt fanden an 89 Orten in 59 Ländern Friedensveranstaltungen statt, die an den Weg der internationalen Friedens-NGO Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light (HWPL) seit der Gründung vor zehn Jahren erinnerten. Die Feierlichkeiten in Frankfurt folgten auf die Feierlichkeiten in Seoul, Südkorea, bei dem sich am 25. Mai rund 5.000 Teilnehmer am Friedenstor des Olympiaparks Seoul in Südkorea versammelten.

    HWPL-Vorsitzende Lee Man-Hee erinnerte an die Friedensaktivitäten von HWPL in den letzten zehn Jahren und sagte: „Seit wir uns vor zehn Jahren verpflichtet haben, gemeinsam für den Weltfrieden zu arbeiten, haben wir überall auf der Welt zum Frieden aufgerufen. Wir alle sollten uns im Namen des Friedens vereinen und zusammenarbeiten, um eine gute Welt zu schaffen und sie so den kommenden Generationen hinterlassen. Das ist es, was wir in dieser Zeit, in der wir leben, tun müssen“.

    In den jüngsten Bemühungen um die Schaffung eines internationalen Gesetzesentwurfs zur Stärkung von Friedenswirksamen Maßnahmen im internationalen Recht kündigte HWPL ihr Ziel an, weltweit die Unterstützung von 10 Millionen Bürgern durch ihre Unterschriften zu gewinnen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HWPL Deutschland e. V.
    Frau Lisa Schnabel
    Theodor-Heuss Allee 112
    60486 Frankfurt am Main
    Deutschland

    fon ..: +4917650081738
    web ..: http://www.hwpl.ngo
    email : presse@hwpl.ngo

    HWPL ist eine internationale Friedensorganisation, die sich für globalen Frieden und die friedliche Beendigung von Kriegen in über 100 Ländern weltweit einsetzt. Als international agierende NGO mit Konsultationsstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) ist sie ebenfalls mit der Abteilung für globale Kommunikation der Vereinten Nationen (DGC) verbunden. Durch Friedensarbeit, Bildungsprogramme und interreligiöse Dialoge arbeitet HWPL eng mit Vertretern aus Gesellschaft, Politik, Bildung und Religion zusammen, um in gemeinsamer Zusammenarbeit die Schaffung von Frieden weltweit voranzutreiben.

    Pressekontakt:

    HWPL Deutschland e. V.
    Frau Lisa Schnabel
    Theodor-Heuss Allee 112
    60486 Frankfurt am Main

    fon ..: +4917650081738
    web ..: http://www.hwpl.ngo
    email : presse@hwpl.ngo


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mehr als 300 Besuchende nehmen an der Art for Peace Veranstaltung in Frankfurt teil

    wurde veröffentlicht am 1. Juni 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 52 x angesehen