• Lesezeit ca. 2 Minuten, 39 Sekunden 
    News-ID 142239 

    Innerhalb von zwei Monaten ist nun die dritte große US-Bank zusammengebrochen.

    Die First Republic Bank in Kalifornien wurde von den kalifornischen Aufsichtsbehörden unter Konkursverwaltung gestellt. Es ist der größte Zusammenbruch seit 2008. Die Vermögenswerte der Bank wurden an JPMorgan Chase & Co verkauft. Das Vertrauen in die First Republic Bank war schon geraume Zeit geschwunden. Nun hatte sie Abflüsse von mehr als 100 Milliarden US-Dollar und einen Plan für mögliche neue Optionen verkündet. Bereits in der Finanzkrise 2008 war JPMorgan ein wichtiger Player. Diese Entwicklung wird, so viele Experten, den Goldpreis nochmal antreiben. Und es könnte nicht die letzte Bankenkrise sein. Die Wirtschaft schwächelt und man hört schon Stimmen, dass diese neue Bankenkrise den Goldpreis auf 5.000 US-Dollar je Unze treiben könnte. So äußerte sich jetzt etwa Michael Lee, Gründer von Michael Lee Strategy und ehemaliger Vizepräsident von Morgan Stanley. Denn Gold als Krisenabsicherung wird gestärkt.

    Laut Lee werde die Fed trotz schwacher Wirtschaftsdaten und niedrigen BIP-Zahlen ihren Straffungszyklus noch beibehalten. Für die Fed gehe es auch darum Glaubwürdigkeit zurückzuerobern. Im Juni 2022 hat die US-Gesamtinflation mit 9,1 Prozent einen Höhepunkt erreicht. Grund waren die Wertpapierkäufe der Fed und die enormen Zinssenkungen während der Pandemie-Sperren. Nun will die Fed die Inflation auf zwei Prozent herunterdrücken. Dies kann eine Rezession nach sich ziehen. Um 475 Basispunkte hat die Fed im vergangenen Jahr die Zinsen erhöht und kühlt sich die Nachfrage ab, dann dürfte die Rezession nicht mehr weit sein. Neue Dienstleistungen und Waren kann die Fed nicht schaffen, sie kann nur die Nachfrage dämpfen durch monetäre Straffungen. Neben Gold als Krisenabsicherung können auch Werte von Goldgesellschaften für den Erhalt des Ersparten sorgen. Da gäbe es etwa Maple Gold Mines oder Revival Gold.

    Maple Gold Mines – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/maple-gold-mines-ltd/ – hat zusammen mit Agnico Eagle in Quebec zwei Goldprojekten in Arbeit. Beste Infrastruktur und vielversprechende Liegenschaften sind gegeben.

    Revival Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/revival-gold-inc/ – besitzt die Beartrack-Arnett-Goldliegenschaft in Idaho. Es handelt sich um die größte ehemals produzierende Goldmine in Idaho.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bankenkrise geht weiter – gut für den Goldpreis

    wurde veröffentlicht am 3. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen