• Lesezeit ca. 6 Minuten, 43 Sekunden 
    News-ID 140150 

    Toronto, den 14. Februar 2023 / IRW-Press / – FSD Pharma Inc. (NASDAQ: HUGE) (CSE: HUGE) (FWB: 0K9A) (FSD Pharma oder das Unternehmen), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich dem Aufbau eines Portfolios innovativer Vermögenswerte und biotechnologischer Lösungen für die Behandlung schwieriger neurodegenerativer, entzündlicher und metabolischer Erkrankungen verschrieben hat, gab heute den Start eines neuen Forschungs- und Entwicklungsprogramms bekannt, das sich auf den ungedeckten medizinischen Bedarf bei Alkoholmissbrauch konzentriert.

    Berauschte Personen mit hohem Blutalkoholspiegel tauchen in den Notaufnahmen von Krankenhäusern oft in einer Vielzahl von Kontexten auf. Die Betreuung dieser Patienten erfordert oft viel Zeit und andere Ressourcen, da ihr Verhalten gestört und ihr Urteilsvermögen beeinträchtigt sein können.

    Alkoholvergiftung ist eine häufige Erscheinung bei vielen Patienten, die die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen, und ich sehe dies in jeder Schicht. Diese Fälle können einen erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand erfordern. Alles, was die Genesung bei einer Alkoholintoxikation beschleunigen könnte, würde wertvolle Ressourcen im Gesundheitswesen freisetzen und zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten bei Alkoholkonsumstörungen bieten, erklärte der Psychiater Dr. Albert Wong, Mitglied des Expert Advisory Committee von FSD Pharma, der in der Notaufnahme des Centre for Addiction and Mental Health in Toronto, Kanada, arbeitet.

    Der Substanzmissbrauch ist eine der größten Herausforderungen in vielen Ländern, darunter auch Kanada. Laut der National Survey on Drug Use and Health (NSDUH, Nationale Umfrage zu Drogengebrauch und Gesundheit) der US-amerikanischen Substance Abuse and Mental Health Services Administration aus dem Jahr 2021 ist Alkoholkonsum, der in den meisten Gesellschaften allgegenwärtig ist, der Hauptfaktor von Substanzmissbrauchsstörungen. Von den geschätzten 46,3 Millionen Personen im Alter von 12 Jahren oder darüber, die die Kriterien für eine Substanzkonsumstörung im Jahr 2021 in den USA erfüllten, wurden 29,5 Millionen Menschen als Personen mit einer Alkoholkonsumstörung eingestuft.

    FSD Pharma hat vor Kurzem Dr. Ashwin Dhanda aus dem Vereinigten Königreich und Dr. Anh Lê aus Kanada in das Scientific and Clinical Expert Committee (SCEC, Wissenschafts- und Klinischer Expertenausschuss) berufen, um seinen Beirat zu stärken, unter anderem auch für die Behandlung alkoholbedingter Indikationen, so Dr. Kotra. Die kombinierte klinische und wissenschaftliche Expertise unseres innovationsorientierten Forschungs- und Entwicklungsteams bei Lucid, das erweiterte SCEC und das Expertenteam arbeiten daran, diese Herausforderungen anzugehen, um die Lebensqualität der von hohem Alkoholkonsum und Alkoholmissbrauch Betroffenen zu verbessern.

    Wie unser Körper auf Alkohol reagiert, hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Alter, Gewicht, Geschlecht, Gesundheitszustand, Alkoholtyp und Toleranz. Der Alkoholstoffwechsel – der Prozess, durch den Alkohol im Körper abgebaut und eliminiert wird – erfolgt über verschiedene biochemische Wege. Im Durchschnitt dauert es 1 bis 1,5 Stunden, bis der Körper ein alkoholisches Standardgetränk metabolisiert. Ein Getränk ist laut National Institute on Alcohol, Abuse and Alcoholism (USA) als ein Bier (12 oz.), 5 oz. 12%iger Alkohol oder 1,5 oz. 40%iger Alkohol definiert.

    Alkoholkonsum kann eine Vielzahl von Wirkungen haben: Alkohol beeinträchtigt die Kommunikationswege des Gehirns und verändert so die Gehirnfunktionen. Die gestörten Wege beeinträchtigen die Funktion von Bereichen des Gehirns, die für Gleichgewicht, Koordination, Gedächtnis, Sprache und Urteilsvermögen verantwortlich sind, was zu Verletzungen und negativen Ergebnissen in Bezug auf die Entscheidungsfindung führen kann.

    Die bestehenden Pipelines und Forschungsprioritäten von FSD Pharma in den Bereichen Gehirn und entzündliche Erkrankungen, einschließlich psychischer Gesundheit, bieten eine natürliche Erweiterung zur Untersuchung der Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn. Unsere klinischen Teams und Produktentwicklungsteams untersuchen, wie die negativen Auswirkungen von Alkohol auf die Gehirnfunktion begrenzt und möglicherweise umgekehrt werden können, sagte Dr. Lakshmi Kotra, CEO von Lucid Psycheceuticals (Lucid), einer Tochtergesellschaft von FSD Pharma. In diesem Bereich haben Pioniere auf diesem Gebiet bereits umfangreiche Forschungsarbeiten durchgeführt, und wir bringen unser Wissen in den Bereichen Pharmakologie, Regulierungsstrategie und Produktentwicklung zusammen, um Lösungen für die Auswirkungen des Alkoholkonsums zu finden.

    FSD hat sich zur Ausgabe von 800.000 Kauf-Warrants für Stammaktien des Unternehmens bereit erklärt. Die Warrants haben eine Laufzeit von 13 Monaten mit einem Ausübungspreis zwischen 1,50 USD und 4,50 USD.

    Über FSD Pharma

    FSD Pharma Inc. ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit drei Arzneimittelkandidaten in verschiedenen Entwicklungsphasen. FSD BioSciences, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die pharmazeutische Forschung und Entwicklung seiner Hauptverbindung FSD201, eine eigens entwickelte ultramikronisierte PEA-(Palmitoylethylamin) -Formulierung zur Behandlung von Entzündungskrankheiten. Lucid Psycheceuticals Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die Forschung und Entwicklung seiner wichtigsten Verbindungen, Lucid-Psych und Lucid-MS. Lucid-Psych ist eine Molekülverbindung, die für die mögliche Behandlung von psychischen Störungen identifiziert wurde und um diese Kategorie zu erweitern, untersucht das Unternehmen andere Produkte, die auf akute medizinische Bedürfnisse aufgrund von Drogenmissbrauch wie Alkohol abzielen. Lucid-MS ist eine Molekülverbindung, die für die potenzielle Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen identifiziert wurde.

    Ansprechpartner

    Zeeshan Saeed, Founder, President und Executive Co-Chairman des Boards, FSD Pharma Inc.
    E-Mail: Zsaeed@fsdpharma.com
    Tel.: (416) 854-8884

    Investor Relations:
    E-Mail: ir@fsdpharma.com, info@fsdpharma.com
    Webseite: www.fsdpharma.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an Begriffen wie plant, erwartet, voraussichtlich, geplant, schätzt, beabsichtigt, antizipiert, hofft, vorgesehen oder glaubt oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden können, könnten, würden, möglicherweise, potenziell oder werden oder erreicht werden. Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die Zukunft von FSD Pharma Inc. beziehen und auf bestimmten Annahmen beruhen, die FSD Pharma in Bezug auf diese zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung getroffen hat. FSD Pharma kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen werden.

    Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, erfordern sie naturgemäß Annahmen und sind mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es, obwohl es die Erwartungen und wesentlichen Faktoren und Annahmen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für angemessen hält, keine Gewähr dafür geben kann, dass sich diese Erwartungen, Faktoren und Annahmen als richtig erweisen, und dass diese Risiken und Ungewissheiten dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen abweichen können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Tatsache, dass sich die Arzneimittelentwicklung sowohl von Lucid als auch von FSD BioSciences in einem sehr frühen Stadium befindet; die Tatsache, dass die präklinische Arzneimittelentwicklung unsicher ist und die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences möglicherweise nie in die klinische Erprobung gelangen; die Tatsache, dass die Ergebnisse der präklinischen Studien und der frühen klinischen Studien möglicherweise keine Vorhersagekraft für die Ergebnisse der späteren klinischen Studien haben; der ungewisse Ausgang, die Kosten und der Zeitplan der Produktentwicklungsaktivitäten, der präklinischen Studien und der klinischen Studien von Lucid und FSD BioSciences; der ungewisse klinische Entwicklungsprozess, einschließlich des Risikos, dass klinische Studien kein effektives Design haben oder keine positiven Ergebnisse liefern; die potenzielle Unfähigkeit, eine behördliche Zulassung für die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; die Einführung konkurrierender Medikamente, die sicherer, wirksamer oder kostengünstiger sind als die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences oder diesen anderweitig überlegen sind; dass sich der Beginn, die Durchführung und der Abschluss von präklinischen Studien und klinischen Versuchen verzögern könnten oder durch COVID-19-bezogene Probleme beeinträchtigt werden; die potenzielle Unfähigkeit, eine angemessene Finanzierung zu erhalten; die potenzielle Unfähigkeit, den Schutz des geistigen Eigentums für die Arzneimittelproduktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; und andere Risiken. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben.

    Weitere Informationen zu Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, sind in den Jahres- und anderen Berichten des Unternehmens enthalten, die von Zeit zu Zeit bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf SEDAR (www.sedar.com) und bei der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf EDGAR (www.sec.gov) eingereicht werden, einschließlich des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr, unter der Überschrift „Risikofaktoren“. Diese Liste von Risikofaktoren ist nicht als vollständig zu betrachten. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Ereignisse oder Umstände dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten, prognostizierten oder projizierten Ergebnissen abweichen. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments. FSD Pharma übernimmt keine Verpflichtung, die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diesen Vorbehalt eingeschränkt.

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax
    Kanada

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com

    Pressekontakt:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    FSD Pharma startet neues Forschungs- und Entwicklungsprogramm, das auf ungedeckten medizinischen Bedarf bei Alkoholmissbrauch abzielt

    wurde veröffentlicht am 14. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen