• Lesezeit ca. 3 Minuten, 12 Sekunden 
    News-ID 139865 

    Die Initiatoren setzen mit ihren Förderpreisen auch in diesem Jahr weiter auf das Thema Aufklärung, um in der Branche mehr Bewusstsein für die Möglichkeiten von CO2-Reduzierungen zu schaffen.

    BildDer Schweizer Premiumhersteller für wasch- und recycelbare Matratzen fördert in Kooperation mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) im Rahmen der Auszeichnungen Lehrgänge zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement in der Hotellerie. Die Kooperationspartner sind überzeugt, dass die Vermittlung von spezialisiertem Fachwissen den Hoteliers hilft, Zusammenhänge besser zu verstehen, Einsparpotentiale zu erkennen und CO2-Emissionen spürbar zu reduzieren. Um jedoch Tonnen von CO2 Emissionen in der Hotellerie einsparen zu können, muss bekannt sein, wo genau die Einsparpotentiale liegen. Genau hier setzt die Swissfeel AG aus Zürich mit ihrer Initiative an. Nachdem im Jahr 2022 der erste Förderpreis im Rahmen der Busche-Gala erfolgreich verliehen wurde, folgen 2023 gleich mehrere Förderpreise für besonderes Engagement bei dem Thema Nachhaltigkeit.

    „Mit der Vergabe dieser Förderpreise wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dem Thema zusätzliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Alle in unserer Branche sollen sehen und verstehen, dass sich das eigene Engagement für die Nachhaltigkeit auszahlen wird. Und dies in mehrfacher Hinsicht. Aber dies gelingt nur, wenn das eigene Wissen hierzu vertieft wird. Erst dann lässt sich verstehen, wie zum Beispiel durch die richtigen Matratzen pro Jahr viele Tonnen CO2 eingespart werden könnten. Und von diesen Beispielen gibt es viele, daher setzen wir auf Aufklärung“, so Philipp Hangartner, Geschäftsführer der Swissfeel AG.

    Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie, ergänzt: „Wir von der Deutschen Hotelakademie freuen uns sehr, in Swissfeel einen Partner gefunden zu haben, der diesen neuen Lehrgang aktiv unterstützt. Denn hinter dem großen Sammelbegriff ‚Nachhaltigkeit‘ liegen die einzelnen Schlüssel für die vielen Potentiale, die sich damit verbinden. Von Beispielen über die pure CO2-Reduzierung, über EU-Taxonomie bis hin zu Kostenersparnissen gibt es ein weites Feld, welches sich nicht von allein erschliesst. Hier wollen wir der Branche anbieten, Wissenslücken zu schliessen. Dabei sind solche Förderpreise eine wirksame Hilfe.“

    Die durch Swissfeel geförderten Lehrgänge zum Nachhaltigkeitsmanager im Wert von jeweils 2’400 Euro richten sich grundsätzlich an alle, die im Bereich Nachhaltigkeit in der Hotellerie etwas bewegen möchten. Teilnehmende lernen an der Deutschen Hotelakademie, wie sie als Nachhaltigkeitsmanager ein neues Mindset in ihren Unternehmen etablieren können, Veränderungsprozesse erfolgreich anleiten und Mitarbeitende sowie Kollegen für Nachhaltigkeitsstrategien begeistern. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur und Unternehmensstrategie, die es zu festigen und zu kommunizieren gilt – nach innen und aussen. Dabei geht es nicht nur um ökologische Verantwortung, sondern auch um die ökonomische Performance und soziale Gleichheit. Zu diesen drei Sustainability-Säulen erwirbt man in der berufsbegleitenden Weiterbildung bei der Deutschen Hotelakademie fundiertes Expertenwissen.

    Christian-Ulf Reschke, Geschäftsleitung Vertrieb Swissfeel fügt hinzu: „Für alle Branchen gilt, dass ein weitermachen wie bisher keinen Beitrag zur CO2-Reduzierung leisten wird. Es braucht ein Umdenken und damit auch neue Lösungen und neue Produkte. Gerade bei der Matratze, von denen allein in Deutschland umgerechnet fast vier Millionen Stück in der Beherbergungsbranche im Einsatz sind, werden jährlich Millionen Tonnen CO2 unnötig in die Umwelt geblasen, weil die Matratze immer noch als Wegwerfprodukt gesehen wird. Das müssen wir ändern und wollen mithilfe der Förderpreise auf diese Thematik aufmerksam machen.“

    Eine Möglichkeit zur Teilnahme an der Vergabe der Swissfeel-Förderpreise liegt im Ausfüllen von Fragebögen, die auf der Website vom Hotel-Betten-Check kostenlos zur Verfügung stehen. Swissfeel selbst engagiert sich branchenübergreifend bereits seit Jahren aktiv in der Förderung von Nachwuchskräften und unterstützt gezielt Projekte an Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen zu den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SWISSFEEL AG
    Herr Philipp Hangartner
    Leutschenbachstrasse 41
    8050 Zürich
    Schweiz

    fon ..: +41 43 558 96 40
    web ..: http://www.swissfeel.com
    email : info@swissfeel.com

    Das Unternehmen hat sich seit über zehn Jahren in der Schweiz, Deutschland und Österreich besonders auf das Thema Hygiene und Innovation in Bezug auf Hotelbettwaren spezialisiert. Alle Produkte werden aus hochwertigem Schweizer Mineralschaum hergestellt. Mit voll waschbaren Matratzen sowie der entsprechenden Waschlogistik verfügt Swissfeel europaweit über ein einzigartiges, nachhaltiges Angebot, da Swissfeel verbrauchte Matratzen zurücknimmt und dem Recycling zuführt. Das in der Schweiz produzierte Sortiment von Swissfeel wird laufend strengen Qualitätskontrollen unterzogen, um höchste Standards erfüllen zu können. Dabei setzt Swissfeel seit Beginn auf eine ökologische Verantwortung und umfangreiche Serviceleistungen für die Hotellerie. Swissfeel garantiert mit seinen Bettensystemen einen guten, sauberen und langfristig gesunden Schlaf: Das Erfolgskonzept wird seit Herbst 2019 daher auch für Privatkunden angeboten. Hier profitieren vor allem Allergiker vom langjährigen Know-how des Schweizer Unternehmens auf dem Gebiet der Bettenhygiene.

    Pressekontakt:

    Wolf.Communication & PR
    Herr Wolf-Thomas Karl
    Schulhausstrasse 3
    8306 Brüttisellen

    fon ..: +41 76 498 5993
    web ..: http://www.wolfthomaskarl.com
    email : mail@wolfthomaskarl.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Swissfeel-Förderpreise 2023: Wegwerfmentalität in der Hotellerie stoppen und zum nachhaltigen Handeln anregen

    wurde veröffentlicht am 3. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen