• Lesezeit ca. 2 Minuten, 16 Sekunden 
    News-ID 139838 

    Ende 2022 gab es auf dem Kobalt-Markt einen kleinen Überschuss, so dass der Kobaltpreis Ende 2022 etwas niedriger war als Ende 2021.

    Verantwortlich war zum einen ein höheres Angebot aus dem Kongo und aus neuen Kobalt-Projekten in Indonesien. Zum anderen sorgten im ersten Halbjahr 2022 Corona-Beschränkungen in China für Auswirkungen auf die Batterielieferkette des Landes. Auch die Nachfrage nach tragbarer Elektronik ging nach unten. Da die Fundamentaldaten für den Rohstoff langfristig aber sehr gut sind, konnte auch dies die Preise nicht abstürzen lassen. Faktoren wie die Angst vor einer Energiekrise oder die Geldpolitik in den USA werden sich dieses Jahr wohl abschwächen. Dann steht einem starken Kobaltpreis nichts mehr im Weg. Der globale Netto-Null-Übergang wird sich grundlegend auf die Nachfrage, auch nach Kobalt, auswirken.

    Und die Zahl der Elektrofahrzeuge wird weiter ansteigen. Wurden weltweit 2021 rund 6,6 Millionen Elektrofahrzeuge verkauft, sollen es laut Schätzungen in 2025 etwa 21 Millionen Fahrzeuge sein. Dabei werden gemäß Experten Nickel-Kobalt-Mangan-Technologien weiterhin der dominierende Kathodentyp sein. Und Batterien mit kobaltfreier Kathodentechnologie sind nicht in Sicht. So wird allgemein mit einem Anstieg der Kobaltnachfrage für Lithium-Ionen-Batterien gerechnet, und zwar mit voraussichtlich 11,3 Prozent jährlich. Dabei sei auch die Wachstumsrate des EV-Marktes mehr als genug, um das zurückgehende Kobaltvolumen in Kathoden auszugleichen. Auch wird mit einer Erholung des Unterhaltungselektronikmarktes gerechnet. Dazu kommt noch der Bedarf aus Militär, Medizin, Luft- und Raumfahrttechnik. Dabei besitzt Kobalt, das nicht aus problematischen Regionen wie etwa dem Kongo kommt, ein Plus.

    So etwa bei Mawson Gold – https://www.rohstoff-tv.com/play/bergbau-nachrichten-mit-vizsla-silver-torq-resources-first-tin-sibanye-stillwater-und-mawson-gold/ -, einer Gesellschaft, die Kobalt und Gold in seinem Projekt in Finnland (Rajapalot-Projekt) besitzt.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Mawson Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mawson-gold-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie es mit Kobalt im Jahr 2023 weitergehen könnte

    wurde veröffentlicht am 30. Januar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 34 x angesehen