• Lesezeit ca. 5 Minuten, 34 Sekunden 
    News-ID 134476 

    Vancouver, British Columbia, 9. Juni 2022 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Lizenzgebührenzahlung in Höhe von rund 2,7 Millionen USD (vor Steuern) aus der effektiven NSR-Lizenzgebührenbeteiligung (die NSR-Lizenzgebühr) des Unternehmens in Höhe von 0,7335 % an der Kupfer-Molybdän-Mine Caserones (Caserones) in Nordchile erhalten wird. Diese im weiteren Monatsverlauf erwartete Lizenzgebührenzahlung an EMX basiert auf der Kupfer- und Molybdänproduktion des ersten Quartals (Q1 – Januar bis März 2022).

    EMX erwarb im Jahr 2021 zunächst eine NSR-Lizenzgebührenbeteiligung von 0,418 % an Caserones und dann im April dieses Jahres eine zusätzliche NSR-Lizenzgebühr von 0,3155 %, womit die gesamte (effektive) NSR-Lizenzgebührenbeteiligung des Unternehmens auf 0,7335 % stieg (siehe EMX-Pressemeldung vom 14. April 2022). Obwohl der jüngste Lizenzgebührenerwerb nach Ende des ersten Quartals erfolgte, sah die Vereinbarung vor, dass EMX den Lizenzgebührenanteil für die neu erworbene Beteiligung bereits im ersten Quartal erhalten soll. Diese neue Lizenzgebührenbeteiligung (0,3155 % NSR) machte 1,2 Millionen USD des Gesamtbetrags von 2,7 Millionen USD (vor Steuern) für das erste Quartal aus. Die höher als erwartete Lizenzgebührenzahlung für das erste Quartal spiegelt den starken Kupferpreis und die robuste Produktionsleistung bei höheren Gehalten wider.

    Zusätzlich zu Caserones erhält EMX auch Produktionslizenzgebühren aus seiner Lizenzgebührenbeteiligung an Leeville in Nevada und erwartet im Jahr 2022 einen zusätzlichen Cashflow aus der Mine Cukaru Peki im Bergbaugebiet Bor in Serbien sowie aus den Lizenzgebührenkonzessionsgebieten Gediktepe und Bayla in der Türkei. Zusammen genommen bieten diese Beteiligungen eine Rohstoffvielfalt, die Basismetalle (d.h. Kupfer, Molybdän, Blei und Zink) sowie Edelmetalle (d.h. Gold und Kupfer) in wichtigen Bergbaugebieten in Chile, den USA, Serbien und der Türkei abdeckt.

    Seit dem Erwerb der ersten Lizenzgebührenbeteiligung an Caserones hat EMX Lizenzgebührenzahlungen in Gesamthöhe von 6,3 Millionen USD (vor Steuern) erhalten. Dies bedeutet einen beträchtlichen Cashflow in sehr kurzer Zeit (vier Quartale). Diese Leistung bezeugt die Qualität von Caserones als Eckpfeiler der Vermögenswerte des Unternehmens infolge der Initiativen von EMX im Hinblick auf den Erwerb von Lizenzgebühren.

    EMX verfolgt im Hinblick auf Lizenzgebühren einen einzigartigen Ansatz, der auf einer Kombination aus Lizenzgebührenkäufen, nachhaltigem organischem Lizenzgebührenwachstum und strategischen Investitionen gründet. Lizenzgebühren sind Finanzinstrumente, die durch laufende Investitionen der Betreiber an Wert gewinnen, ohne dass den Inhabern der Lizenzgebühren Kosten entstehen. Dies bietet Wertschöpfungspotenzial während des gesamten Lebenszyklus einer Lizenzgebühr, wenn weitere Explorationen zu einem Wachstum der Ressourcen und Reserven führen und technologische und technische Fortschritte zugleich einen effizienteren Abbau ermöglichen – und all das zum Vorteil der Inhaber der Lizenzgebühren. Nachdem Inflationsängste die globalen Finanzmärkte im Jahr 2022 beunruhigten, zeichnen sich Lizenzgebühren derzeit am meisten aus, da sie nicht von Kostensteigerungen bei Exploration, Produktion und Erschließung betroffen sind, aber voll und ganz von der Rohstoffpreisinflation profitieren. Lizenzgebühren sind daher eine wichtige Absicherung, die im Zuge des aktuellen Inflationszyklus immer wichtiger werden wird.

    Überblick über Caserones. Der Tagebaubetrieb Caserones wird auf einer bedeutenden kupfer- und molybdänführenden Porphyrlagerstätte in der Region Atacama im Bereich der Andenkordillere in Nordchile, 162 Kilometer südöstlich der Stadt Copiapó, erschlossen. Die Mine ist seit 2014 in Betrieb; Besitzer und Betreiber ist die Firma SCM Minera Lumina Copper Chile SpA (Minera Lumina), die sich zu 100 % indirekt in Besitz der JX Nippon Mining & Metals Corporation aus Japan befindet.

    Im Betrieb Caserones werden in einer herkömmlichen Brecher-, Mühlen- und Flotationsanlage Kupfer- und Molybdänkonzentrate bzw. in einer Anlage mit Haldenlaugung, Lösungsmittelextraktion und Elektrogewinnung Kupferkathoden hergestellt. Im Jahr 2021 produzierte der Betrieb 94.846 Tonnen Feinkupfer in Konzentrat, 2.287 Tonnen Feinmolybdän in Konzentrat und 14.829 Tonnen Feinkupfer in Kathoden Jahresbericht 2021 von SCM Minera Lumina Copper Chile vom 30. Mai 2022.
    .

    Zusätzlich zu den derzeit definierten Mineralisierungszonen besteht auf dem Konzessionsgebiet Caserones beträchtliches Explorationspotenzial. Die Exploration nach zusätzlichen Ressourcen ist nach wie vor im Gange.

    Eric P. Jensen, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde und als Mitarbeiter des Unternehmens die Veröffentlichung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu dem Abschluss der Transaktionen, den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und zu den Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu Arbeitsprogrammen, zu Kapitalausgaben, zur zeitlichen Planung, zu strategischen Plänen, zu Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial Mehrwert und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren. Es besteht die Möglichkeit, dass EMX die Transaktion nicht abschließt, und zwar infolge der Unfähigkeit, die Abschlussbedingungen zu erfüllen, einer Unverfügbarkeit von Finanzierungen oder aus anderen Gründen, die EMX zu diesem Zeitpunkt nicht vorhersehen kann.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2022 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty meldet Royalty-Ausschüttung für das erste Quartal aus der Kupfer-Molybdän-Mine Caserones in Chile

    wurde veröffentlicht am 9. Juni 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen