• Lesezeit ca. 2 Minuten, 30 Sekunden 
    News-ID 130271 

    Ein wichtiger Indikator für die Weltwirtschaft ist das preisliche Verhältnis von Gold zu Öl.

    Beide Rohstoffe werden in US-Dollar gerechnet. Fällt der Dollar, steigen normalerweise die Rohstoffe im Preis. Daneben sind Gold und Öl durch das Phänomen Inflation verbunden. Energie macht rund ein Drittel des Verbraucherpreisindex (CPI) aus, damit wirkt sich ein höherer Ölpreis auf die Inflation aus. Führen nun höhere Ölpreise zu einer steigenden Inflation, kaufen Anleger vermehrt den traditionellen Inflationsschutz Gold.

    Viele Industrien sind abhängig von Erdgas, Benzin und Diesel, auch der Goldbergbau. Steigen die Kosten aufgrund hoher Kraftstoffkosten, dann kann die Goldproduktion sinken und damit den Goldpreis nach oben treiben. Denn angefangen vom Bau einer Mine über die Arbeit bis zur eigentlichen Produktion wird Energie benötigt. Von einer deutlichen Steigerung der Ölproduktion in den kommenden Jahren ist nicht auszugehen. Da droht dann ein Energiedefizit. Die grünen Technologien werden nicht so schnell alle Probleme lösen können. Und in einer Umgebung mit Energieknappheit treibt es die Investoren in die Sicherheit von Edelmetallen wie Gold.

    Manche beobachten die Gold-Öl-Ratio. Wenn der Wert etwa bei 20 liegt, bedeutet dies, dass für eine Unze Gold 20 Barrel Öl (ein Barrel ist 159 Liter) gekauft werden können. Inwieweit die Ratio vom gelben und vom schwarzen Gold für Preisvoraussagen taugt, können sich Interessierte ja zu Gemüte führen. Fakt ist mit einem Goldinvestment ist man aktuell bestimmt nicht schlecht beraten.

    Zum Beispiel in Skeena Resources – https://www.youtube.com/watch?v=XGbt-LeQRe8 -. Bestens finanziert belebt das Unternehmen die Minen Eskay Creek (laut Vormachbarkeitsstudie 4,57 Gramm Goldäquivalent je Tonne Gestein im Tagebau) und Snip in British Columbia wieder.

    Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=sbOM2rvuPL0 – ist bereits erfolgreicher Produzent mit seinen Minen Beta Hunt und Higginsville in Westaustralien. Eine Produktion von rund 200.000 Unzen Gold ist bis 2024 anvisiert.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -) und Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Wirkung von Energie auf den Goldpreis

    wurde veröffentlicht am 19. Januar 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 2 x angesehen