• Lesezeit ca. 11 Minuten, 7 Sekunden 
    News-ID 130245 

    Toronto, 17. Januar 2022 – Adventus Mining Corporation („Adventus Mining“) (TSX-V: ADZN; OTCQX: ADVZF) und Salazar Resources Limited („Salazar“) (TSX-V: SRL; OTCQX: SRLZF) (zusammen die „Participants“) freuen sich bekannt zu geben, dass Alliance Metals International („AMI“), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Joint-Venture-Unternehmens der Teilnehmer, Salazar Holdings Ltd. zusammen mit Adventus Mining, einen endgültigen Kaufvertrag für Edelmetalle (PMPA“) mit Wheaton Precious Metals International Ltd. einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Wheaton Precious Metals Corp. („Wheaton“) in Bezug auf das Curipamba-Kupferprojekt in Zentral-Ecuador (das „Curipamba-Projekt“). Darüber hinaus hat Adventus Mining mit Trafigura Pte Ltd („Trafigura“) eine verbindliche Zusage für ein Offtake Financing Agreement (das „OFA“) in Bezug auf das Curipamba-Projekt unterzeichnet. Eine detaillierte Machbarkeitsstudie zum Projekt Curipamba, die sich auf die Erschließung der oberflächennahen und hochgradigen Lagerstätte El Domo konzentriert, wurde Ende 2021 abgeschlossen (die Machbarkeitsstudie“). Dieses bedeutende finanzielle Engagement bestätigt die Machbarkeitsstudie und das wirtschaftliche Potenzial des Projekts Curipamba für alle Interessengruppen und ermöglicht es Adventus Mining und Salazar, die potenzielle Produktion konsequent voranzutreiben.

    Höhepunkte

    – Adventus Mining und Salazar haben sich insgesamt 235,5 Millionen US-Dollar gesichert, um das Curipamba-Projekt voranzutreiben und nach einem Baubeschluss zu errichten, wovon 23.5 Millionen US-Dollar für Aktivitäten vor dem Bau zur Verfügung stehen werden
    o Die finanzielle Vereinbarung steht im Vergleich zu den in der Durchführbarkeitsstudie geschätzten Kapitalkosten von 248 Millionen US-Dollar.

    – Finanzielle Zusage von Wheaton in Höhe von 180,5 Millionen US-Dollar
    o 175,5 Millionen US$ Vorabzahlung in bar, davon 13 Millionen US$ als Anzahlung für Aktivitäten vor dem Bau und 500.000 US$ für Initiativen zur Entwicklung der örtlichen Gemeinde als Teil des Curipamba-Projekts vor der Produktion
    o Der Restbetrag wird in vier (4) gestaffelten Raten während des künftigen Baus zur Verfügung gestellt, sofern bestimmte übliche aufschiebende Bedingungen erfüllt sind
    o PMPA gewährt Wheaton bestimmte Gold- und Silber-Streaming-Rechte für die gesamte Lebensdauer der Mine, die jedoch auf vulkanische Massivsulfidvorkommen beschränkt sind, die in der in der Machbarkeitsstudie vorgeschlagenen Verarbeitungsanlage abgebaut werden können.
    o Wheaton beabsichtigt außerdem, Adventus Mining bis zu 5 Mio. US$ an Eigenkapital zur Verfügung zu stellen, vorbehaltlich einer maximalen Wheaton-Beteiligung von unter 10 %.

    – Finanzielle Zusage von Trafigura in Höhe von 55 Millionen US-Dollar
    o Vorrangige Kreditfazilität in Höhe von 45 Millionen US-Dollar, einschließlich einer frühzeitigen Anzahlung in Höhe von 5 Millionen US-Dollar für Aktivitäten vor dem Bau (die Fazilität“)
    o Der Restbetrag wird in zwei (2) gestaffelten Raten während des künftigen Baus zur Verfügung gestellt, sofern bestimmte übliche aufschiebende Bedingungen erfüllt sind
    o OFA beinhaltet eine Abnahmevereinbarung, die Trafigura bestimmte Rechte zur Abnahme von Konzentraten für die künftige Produktion aus der Lagerstätte El Domo über die gesamte Lebensdauer der Mine einräumt, und zwar auf der Grundlage der in der Durchführbarkeitsstudie verwendeten Abnahmebedingungen
    o Trafigura beabsichtigt, Adventus Mining vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter aufschiebender Bedingungen Eigenkapital in Höhe von 10 Millionen US-Dollar zur Verfügung zu stellen

    Christian Kargl-Simard, Präsident und CEO von Adventus Mining, erklärte:

    „Diese finanzielle Zusage ist ein wichtiger Meilenstein für Adventus Mining und Salazar und sichert unsere Fähigkeit, das Projekt Curipamba weiter zu optimieren und mit dessen Bau zu beginnen. Darüber hinaus dienen die wettbewerbsfähigen Strukturen der Finanzvereinbarungen dem Schutz und dem Nutzen der Interessen unserer Investoren und Geschäftspartner. Basierend auf den prognostizierten Einnahmen, die an Wheaton zu zahlen sind, liegt der potenzielle Wert von Curipamba deutlich über 1 Milliarde US$. Wir möchten sowohl den Teams von Wheaton als auch von Trafigura danken, die im Zusammenhang mit der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie und des ESIA-Berichts für Curipamba im Jahr 2021 eng mit uns zusammengearbeitet haben. Unser besonderer Dank gilt dem Wheaton-Team, das Adventus Mining seit seiner Kapitalbeteiligung im Jahr 2018 stets sein Vertrauen und seine Unterstützung entgegengebracht hat.

    Adventus Mining und Salazar freuen sich, unseren Partnern und vielen Stakeholdern in Ecuador diese bedeutenden langfristigen Zusagen von zwei der größten und angesehensten Metall- und Bergbaukonzerne der Welt zu sichern, die sowohl das Vertrauen in das Curipamba-Projekt als eine der nächsten modernen Kupferminen als auch in den wachsenden verantwortungsvollen Bergbausektor Ecuadors unterstreichen. „

    Streaming-Vereinbarung mit Wheaton – 180,5 Millionen US-Dollar

    Gemäß dem PMPA wird Wheaton an AMI eine Vorabzahlung in Höhe von insgesamt 175,5 Millionen US$ leisten, wovon eine 13 Millionen US$ auf einer frühen Einzahlungsbasis gezahlt werden kann, die für die Aktivitäten vor dem Bau des Projekts Curipamba verwendet werden soll, und 500.000 US$ zur Unterstützung bestimmter lokaler Entwicklungsinitiativen in den Gemeinden des Projekts Curipamba in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) verwendet werden sollen. Der Rest der Vorabzahlung ist in vier gestaffelten Raten während des zukünftigen Baus des Projekts Curipamba zahlbar, sofern bestimmte übliche aufschiebende Bedingungen erfüllt sind.

    Zusätzliche Details zu PMPA-Transaktionen

    – Im Rahmen des PMPA erwirbt Wheaton 50 % der zahlbaren Goldproduktion bis zur Lieferung von 1.150.000 Unzen, danach sinkt der Anteil an der zahlbaren Goldproduktion für die gesamte Lebensdauer der Mine auf 33 %; ebenso wie der 75% Anteil an der zahlbaren Silberproduktion bis zur Lieferung von 4,6 Millionen Unzen, danach sinkt der Anteil für die gesamte Lebensdauer der Mine auf 50 %.
    – Wheaton wird fortlaufende Zahlungen für die gelieferten Gold- und Silberunzen in Höhe von 18 % des Spotpreises („Produktionszahlung“) leisten, bis der Wert des gelieferten Goldes und Silbers abzüglich der Produktionszahlung dem Vorabentgelt in Höhe von Millionen US$175.5 entspricht; zu diesem Zeitpunkt wird die Produktionszahlung auf 22 % des Spotpreises erhöht
    – Vor dem offiziellen Baubeginn hat AMI eine einmalige Option auf den Rückkauf von 33 % des Stroms (Gold und Silber) bei einem Kontrollwechsel bei Adventus Mining zu einem Betrag, der Wheaton eine feste interne Rendite sichert
    – Wie bei Wheatons Streaming-Vereinbarungen üblich, wird Wheaton zusätzliche ESG-Unterstützung anbieten, während Curipamba in Produktion ist.
    – Adventus Mining und bestimmte Tochtergesellschaften, die die Mehrheitseigentümer des Curipamba-Projekts sind, werden Wheaton Unternehmensgarantien, Verpfändungen und andere Sicherheiten für ihre Vermögenswerte gewähren
    – Die PMPA-Transaktion ist vollständig abgeschlossen, wobei eine erste vorzeitige Inanspruchnahme der Einlage nach dem Ermessen von Adventus Mining möglich ist, sofern bestimmte übliche aufschiebende Bedingungen erfüllt sind

    Offtake-Finanzierungsvereinbarung mit Trafigura – 55 Millionen US$

    Gemäß dem OFA wird Trafigura Adventus Mining eine Fazilität in Höhe von 45 Mio. US$ zur Verfügung stellen, wovon 5 Mio. USD auf einer frühen Einzahlungsbasis gezahlt werden können, die für die vorbereitenden Bauaktivitäten auf dem Projekt Curipamba verwendet wird. Der Rest der Barzahlung ist in zwei (2) gestaffelten Raten während des zukünftigen Baus des Curipamba-Projekts zu zahlen, sofern bestimmte übliche aufschiebende Bedingungen erfüllt werden.

    Zusätzliche OFA-Transaktionsdetails

    – Die Fazilität hat eine Laufzeit von 5 Jahren und 8 % Zins, vorbehaltlich einer SOFR-Untergrenze von 0,5%.
    – OFA beinhaltet eine Abnahmevereinbarung, die Trafigura bestimmte Rechte zur Abnahme von Konzentraten für die künftige Produktion aus der Lagerstätte El Domo über die gesamte Lebensdauer der Mine einräumt, basierend auf den Bedingungen der Machbarkeitsstudie
    – Die OFA-Transaktion ist vorbehaltlich des Abschlusses der endgültigen Dokumentation und einer Gläubigervereinbarung mit Wheaton, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden, bindend
    – Nach Abschluss des OFA werden 13,5 Millionen Warrants auf Stammaktien von Adventus Mining an Trafigura emittiert. Der Preis basiert auf einem Aufschlag von 25 % auf den 10-Tage-VWAP zum Zeitpunkt des Abschlusses („Lender’s Warrants“), vorbehaltlich der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Die Lender’s Warrants werden eine Laufzeit von 3 Jahren haben, wobei 5,5 Millionen von ihnen einer Beschleunigungsklausel unterliegen, die auf dem Aktienkurs von Adventus Mining basiert.
    – Trafigura beabsichtigt, Adventus Mining 10 Millionen US-Dollar an Eigenkapital zur Verfügung zu stellen, vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter, üblicher Bedingungen.

    Für Adventus Mining fungiert Bennett Jones als Rechtsberater für die PMPA und DLA Piper (Kanada) als Rechtsberater für die OFA.

    Curipamba-Projekt

    Das Curipamba-Projekt befindet sich in Zentral-Ecuador, etwa 150 km nordöstlich der großen Hafenstadt Guayaquil, und umfasst sieben Mineralkonzessionen mit einer Fläche von etwa 21.500 Hektar (215 km2) in einer Umgebung von niedrig gelegenen Hügeln und Ebenen zwischen 300 und 900 Metern über dem Meeresspiegel. Curipamba enthält die hochgradige Kupfer-Gold-Lagerstätte El Domo VMS.

    Die Machbarkeitsstudie enthielt die erste Schätzung der Mineralreserven (Tagebau) und aktualisierte die Gesamtschätzung der Mineralressourcen (Tagebau und Untertage). Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie finden Sie in der Pressemitteilung von Adventus Mining vom 26. Oktober 2021 – Link (adventusmining.com/storage/news/adz9900-inrl-20211026-curipamba-feasibility-results—news-release-final-1635258299.pdf). Der vollständige technische Bericht der Machbarkeitsstudie gemäß NI 43-101 ist auf SEDAR verfügbar – vom 10. Dezember 2021. Ebenfalls im Jahr 2021 haben Adventus Mining und Salazar einen detaillierten Bericht über die Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (ESIA“) als Teil des formellen Konsultations- und Umweltlizenzierungsprozesses mit der ecuadorianischen Regierung für den zukünftigen Bau und Betrieb des Curipamba-Projekts abgeschlossen und eingereicht. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung von Adventus Mining vom 18. November 2021 – Link (adventusmining.com/storage/news/adz9900-inrl-20211118-curipamba-esia-submission—final-1638502356.pdf).

    Adventus Mining ist zu 75 % Eigentümer des Curipamba-Projekts und leitet dessen weitere Entwicklung in der Phase der Detailplanung und der ersten Bauarbeiten. Adventus Mining wird die Kapitalkosten bis zur Produktion finanzieren und 95% der zukünftigen freien Cashflows erhalten, bis seine Investitionen seit 2017 zurückgezahlt sind. Danach werden die Cashflows des Projekts über die Lebensdauer der Mine zu 75 % an Adventus Mining und zu 25 % an seinen Partner Salazar Resources Ltd. aufgeteilt.

    Qualifizierte Person

    Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dustin Small, P.Eng., Vice President of Projects bei Adventus Mining, und einer qualifizierten Person gemäß Canadian Securities Administrators National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über Adventus Mining

    Adventus Mining Corporation ist ein Kupfer-Gold-Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt Ecuador. Adventus Mining ist zu 75 % Eigentümer des 215 qkm großen Curipamba-Kupferprojekts, das über eine abgeschlossene Machbarkeitsstudie für die oberflächennahe und hochgradige Lagerstätte El Domo verfügt. Darüber hinaus ist Adventus Mining an einer landesweiten Explorationsallianz mit seinem Partner in Ecuador beteiligt, die bis heute die Kupfer-Gold-Porphyr-Projekte Pijili und Santiago umfasst. Außerhalb Ecuadors besitzt Adventus Mining ein Explorationsprojektportfolio in Irland mit South32 Limited als Finanzierungspartner. Zu den strategischen Anteilseignern gehören Altius Minerals Corporation, Greenstone Resources LP, Wheaton Precious Metals Corp. und die Nobis Group aus Ecuador. Adventus Mining hat seinen Sitz in Toronto, Kanada, und ist an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol ADZN notiert und wird an der OTCQX unter dem Symbol ADVZF gehandelt.

    Über Salazar

    Salazar Resources Limited konzentriert sich auf die Schaffung von Werten und positiven Veränderungen durch Entdeckung, Exploration und Entwicklung in Ecuador. Das Team verfügt über ein unübertroffenes Verständnis der Geologie des Landes und hat eine wesentliche Rolle bei der Entdeckung vieler großer Projekte in Ecuador gespielt, darunter die beiden neuesten Gold- und Kupferminen. Salazar Resources verfügt über eine eigene Pipeline von Kupfer-Gold-Explorationsprojekten in ganz Ecuador und verfolgt die Strategie, eine weitere kommerzielle Entdeckung zu machen und nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktiva zu veräußern. Das Unternehmen arbeitet aktiv mit den ecuadorianischen Gemeinden zusammen und hat gemeinsam mit der Familie Salazar die Salazar Foundation gegründet, eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die sich für nachhaltigen Fortschritt durch wirtschaftliche Entwicklung einsetzt. Das Unternehmen hat bereits Beteiligungen an drei Projekten. An seiner ersten Entdeckung, Curipamba, hält Salazar Resources einen Anteil von 25 %, der vollständig in die Produktion einfließt. An zwei Kupfer-Gold-Porphyr-Projekten, Pijili und Santiago, hält das Unternehmen einen Anteil von 20 %, der bis zum Baubeschluss vollständig umgesetzt ist.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen der Geschäftsleitung der Teilnehmer zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Aussage, und die Teilnehmer übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. In bestimmten Fällen lassen sich zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie „plant“, „erwartet“, „Ausblick“, „Prognose“, „Budget“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „geht davon aus“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Begriffe und Formulierungen oder durch Aussagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, „könnten“, „werden“, „eintreten“ oder „erreicht werden“ oder die Verneinung dieser Begriffe oder vergleichbare Terminologie erkennen.

    Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen umfassen unter anderem Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen die Teilnehmer erwarten, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder eintreten können, einschließlich Aussagen darüber, dass die Teilnehmer über ausreichende Mittel verfügen, um das Projekt Curipamba voranzutreiben und zu errichten, Prognosen über die zukünftige Produktion im Projekt Curipamba, die Erfüllung aufschiebender Bedingungen, einschließlich des Abschlusses und der Unterzeichnung der endgültigen Dokumentation in Bezug auf die OFA-Transaktion, sowie den Abschluss und die Finanzierung im Rahmen des PMPA und der OFA-Transaktion. Obwohl die Teilnehmer versucht haben, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, einschließlich der Risiken, die mit der Fähigkeit von Alliance Metals International und/oder Adventus Mining verbunden sind, die aufschiebenden Bedingungen zu erfüllen, um eine Finanzierung im Rahmen des PMPA und der OFA-Transaktion zu erhalten; die Volatilität der Metallpreise; Risiken und Gefahren, die mit Explorations-, Erschließungs- und Bergbauaktivitäten verbunden sind; das Risiko, dass Bau- und Erschließungszeitpläne und -schätzungen nicht eingehalten werden; die Ungewissheit von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; die Fähigkeit, alle erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Autorisierungen, die für Bergbauaktivitäten erforderlich sind, zu erhalten und aufrechtzuerhalten; Risiken im Zusammenhang mit Umweltvorschriften oder -gefahren und der Einhaltung komplexer Vorschriften im Zusammenhang mit Bergbauaktivitäten; Risiken im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit einer adäquaten Infrastruktur, Preisschwankungen und Verfügbarkeit von Energie und anderen Inputs, die für die Bauentwicklung und letztendlich für den Bergbaubetrieb erforderlich sind; Engpässe oder Kostensteigerungen bei den erforderlichen Ausrüstungen, Lieferungen und Arbeitskräften; regulatorische Risiken; Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel; Volatilität der globalen Finanzbedingungen; Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit von Auftragnehmern und Dritten; Anfechtung von Eigentums- oder Oberflächenrechten; Abhängigkeit von Schlüsselpersonal; Risiken im Zusammenhang mit Interessenkonflikten unter den Direktoren und Führungskräften des Unternehmens; das Risiko eines nicht versicherbaren oder nicht versicherten Verlustes; Prozessrisiko; Besteuerung, einschließlich Änderungen der Steuergesetze und der Auslegung der Steuergesetze; Unterstützung des Betriebs durch die Gemeinde, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Streiks und der Unterbrechung des Betriebs von Zeit zu Zeit; sowie andere Faktoren, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im jüngsten Jahresbericht von Adventus Mining und in den anderen von den Teilnehmern bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen, die unter www.sedar.com. Die Liste der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen der Teilnehmer auswirken können, ist nicht erschöpfend. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dementsprechend kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse tatsächlich eintreten oder eintreten werden oder, falls dies der Fall sein sollte, welche Vorteile oder Verpflichtungen sich für die Teilnehmer daraus ergeben werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen der Teilnehmer spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen in Bezug auf künftige Ereignisse und betriebliche Leistungen wider und beziehen sich nur auf das Datum dieses Dokuments. Die Teilnehmer übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen der Geschäftsleitung ändern sollten, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht vorgeschrieben. Aus den oben genannten Gründen sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

    Für weitere Informationen von Adventus Mining kontaktieren Sie bitte Christian Kargl-Simard, President und Chief Executive Officer, unter +1-416-230-3440 oder christian@adventusmining.com. Bitte besuchen Sie auch die Website von Adventus Mining unter www.adventusmining.com

    Für weitere Informationen von Salazar Resources wenden Sie sich bitte an Merlin Marr-Johnson, Executive Vice President, unter +1 604 685 9316 oder merlin@salazarresources.com. Bitte besuchen Sie auch die Website von Salazar Resources unter www.salazarresources.com.

    Einmalig im Auftrag für Adventus Mining:
    Swiss Resource Capital AG
    info@resource-capital.ch

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Adventus Mining Corporation
    Christian Kargl-Simard
    #550 – 220 Bay Street
    M5J 2W4 Toronto, ON
    Kanada

    email : christian@adventusmining.com

    Pressekontakt:

    Adventus Mining Corporation
    Christian Kargl-Simard
    #550 – 220 Bay Street
    M5J 2W4 Toronto, ON

    email : christian@adventusmining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Adventus Mining und Salazar Resources sichern sich 235,5 Millionen US-Dollar mit Wheaton Precious Metals und Trafigura für Bau des Kupferprojekts Curipamba

    wurde veröffentlicht am 18. Januar 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 2 x angesehen