• Lesezeit ca. 9 Minuten, 24 Sekunden 
    News-ID 129484 

    Vancouver, British Columbia – 7. Dezember 2021 – Metallica Metals Corp. (CSE:MM) (OTC:MTALF) (FWB:SY7P) (das Unternehmen oder Metallica Metals) freut sich, die Analyseergebnisse des Diamantbohrlochs STR21-004 auf dem Gold-Silber-Projekt Starr (Starr oder das Projekt) im Bergbaubezirk Thunder Bay in Ontario, Kanada, bekannt zu geben. Das Projekt, an dem das Unternehmen das Recht hat, von Benton Resources Inc. eine Beteiligung von bis zu 100 % zu erwerben, umfasst eine große Landfläche (5.991 ha), die mehrere hochgradige Gold- und Silbervorkommen innerhalb eines 20 km langen Segments des südwestlichen Abschnitts des Shebandowan-Grünsteingürtels beherbergt (Abbildung 1).

    Highlights:

    – Bohrloch STR21-004 wurde in der Zone Starr Central etwa 30 bis 40 m östlich der Bohrlöcher STR21-001 bis 003 gebohrt (die Analyseergebnisse wurden am 25. November 2021 gemeldet). Dieses Bohrloch wurde geplant, um die Fortsetzung (östlich und in der Tiefe) der hochgradigen Goldmineralisierung zu erproben, die an der Oberfläche in den Bohrlöchern STR21-001 und STR21-003 zu sehen war, und um die historischen Ergebnisse von vor mehr als drei Jahrzehnten zu bestätigen.

    – Zu den bedeutenden Untersuchungsergebnissen in STR21-004 gehören:
    § 4,1 g Au/t über 14,2 m ab 25 m in die Tiefe, einschließlich 5,1 g Au/t über 11 m, 13,5 g Au/t über 3,6 m und 25,2 g Au/t über 1,9 m

    – Diese Untersuchungsergebnisse aus Bohrloch STR21-004 bestätigen weiterhin die laterale und oberflächennahe Ausdehnung der hochgradigen Goldmineralisierung in der Zone Starr Central und sowie die historischen Bohrergebnisse aus der Umgebung.

    – Weitere Untersuchungsergebnisse werden in Kürze erwartet, da bereits 18 Diamantbohrlöcher im gesamten Projekt Starr abgeschlossen wurden. Bis heute wurden in den Zonen Starr und Powell im zentralen Teil des Konzessionsgebiets 14 Bohrlöcher gebohrt, weitere vier Bohrlöcher wurden 7 km nordöstlich in einem zuvor nicht bebohrten Gebiet mit oberflächennahen hochgradigen Schürf- und Bodenproben gebohrt. Die Bohrungen werden voraussichtlich bis kurz vor der Weihnachtspause fortgesetzt und Anfang Januar wieder aufgenommen.

    Paul Ténière, CEO und Director von Metallica Metals, sagte: Diese vielversprechenden Untersuchungsergebnisse aus Bohrloch STR21-004 bestätigen weiterhin die Ausdehnung der Goldmineralisierung in der Zone Starr Central und helfen, die historischen Bohrergebnisse in diesem Gebiet zu validieren. Viele dieser neuen Bohrlöcher wurden entwickelt, um die historischen Bohrungen zu erweitern und unser Vertrauen in das geologische Modell weiter zu stärken und werden sich als entscheidend für die zukünftige Mineralressourcenschätzung des Projekts Starr erweisen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63051/MM-2021-12-07_News Release_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lage des Gold-Silber-Projekts Starr von Metallica Metals in Bezug auf angrenzende Konzessionsgebiete, einschließlich der Goldlagerstätte Moss Lake (Quellen: NI 43-101-konformer technischer Bericht 2013 und PEA für das Projekt Moss Lake sowie Pressemeldung von Kesselrun Resources vom 7. Oktober 2020)

    Anmerkung: Die angrenzende Goldlagerstätte Moss Lake beherbergt eine angedeutete Mineralressource von 39.797.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,1 g/t Au für 1.377.300 enthaltene Unzen Gold und eine vermutete Mineralressource von 50.364.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,1 g/t Au für 1.751.600 enthaltene Unzen Gold. Die Lagerstätte befindet sich derzeit unter Wartung und Instandhaltung (Quelle: NI 43-101-konformer technischer Bericht und PEA für das Projekt Moss Lake mit Stichtag 31. Mai 2013 und bei SEDAR unter Moss Lake Gold Mines Ltd., jetzt Wesdome Gold Mines Ltd. eingereicht). Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Mineralisierungen und Mineralressourcenschätzungen auf angrenzenden und/oder nahe gelegenen Konzessionsgebieten nicht unbedingt auf eine Mineralisierung auf dem Projekt Starr hinweisen (siehe zusätzliche Warnhinweise unten).

    Technischer Überblick

    Eine Zusammenfassung von STR21-004 und der bedeutenden Analyseabschnitte ist in den Tabellen 1 und 2 dargestellt. Die Abbildungen 2 und 3 zeigen die Standorte der Bohrungen und die signifikanten Abschnitte.

    Tabelle 1: Tabelle mit Ansatzpunktdaten des Bohrlochs STR21-004 in der Zone Starr Central
    BohrlocHochwert RechtsweHöhenlageAzimut NeiguBohrlochti
    h (m) rt (m) (°) ng efe
    (°) (m)
    (m)
    STR21-05350053 658595 460.7 289.8 -60 132
    04
    Anmerkung: ungefähre Koordinaten der Ansatzpunkte in UTM NAD83 Zone 15N

    Tabelle 2: Bedeutende Goldabschnitte aus dem Bohrloch STR21-004 in der Zone Starr Central
    Bohrloch-Nr. von (m)bis (m)Länge (mGehalt
    ) (g/t Au)

    STR21-004 25,00 39,20 14,20 4,11
    einschließlic28,25 39,20 10,95 5,08
    h

    und 31,60 35,20 3,60 13,45
    und 32,35 34,20 1,85 25,15
    Anmerkung: Die wahren Mächtigkeiten für diese Abschnitte sind derzeit nicht bekannt. Die angegebenen Gehalte sind nicht gedeckelt.

    Metallica Metals hat sein Diamantbohrprogramm auf eine Kombination historischer hochgradiger Goldmineralvorkommen innerhalb des Projekts Starr konzentriert. Die drei Hauptgebiete, die überprüft werden sollen, sind die zentralen (Starr- und Powell-Zonen), östlichen (CK-Vorkommen plus zusätzliche Ziele) und westlichen (West- und Süd-Vorkommen) Zielgebiete bei Starr. Die Bohrungen überprüfen mehrere strukturelle und geophysikalische Ziele, die mittels der vor Kurzem abgeschlossenen luftgestützten Mag-EM-Vermessung des Unternehmens in Kombination mit allen historischen geochemischen, geophysikalischen und geologischen Daten des Projekts ermittelt wurden. Die Überwachung der Bohrungen sowie die Protokollierung und Entnahme von Bohrkernen erfolgt unter der Leitung von Fladgate Exploration Consulting Corp. (Fladgate) aus Thunder Bay. Die Kernbohrungen werden von Missinaibi Drilling Services Ltd. aus Timmins und Forage Fusion Drilling (FFD) aus Hawkesbury, Ontario, niedergebracht. Alle Diamantbohrkerne haben einen NQ-Durchmesser (47,6 mm) und alle Bohrlöcher werden mit einem Reflex-Vermessungsgerät vermessen.

    Die Bohrungen im zentralen Bereich des Konzessionsgebiets (Zone Starr Central) werden sich auf das Vorkommen Starr und die Zone Powell konzentrieren (Abbildung 2). Das Unternehmen hat bei der Planung der Bohrungen in diesem Gebiet die verfügbaren historischen Daten, die Empfehlungen aus früheren Arbeitsberichten sowie die Ziele, die sich aus einer neuen geophysikalischen und strukturellen Auswertung ergaben, verwendet. Mehrere Bohrlöcher werden als Infill-Bohrungen niedergebracht, um die Kontinuität zwischen bekannten Werten zu erproben, während andere Löcher Strukturen untersuchen, die zuvor noch nie anhand von Bohrungen erprobt worden sind, aber an der Oberfläche auf Goldwerte aufweisen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63051/MM-2021-12-07_News Release_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Fertiggestellte Bohrungen im zentralen Teil des Konzessionsgebiets
    *Analyseergebnisse aus den Bohrungen STR21-005 bis 006 stehen noch aus. **Profilschnitt angezeigt durch Linie A-A‘
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63051/MM-2021-12-07_News Release_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Querschnitt (A-A‘) der bisher in der Zone Starr Central durchgeführten Bohrungen
    *Die Tests für die Bohrlöcher STR21-005 bis 006 stehen noch aus

    Loch STR21-004

    Bohrloch STR21-004 wurde 30 bis 40 m östlich der Bohrlöcher STR21-001 bis 003 und in der Nähe des historischen Bohrlochs 91-02 gebohrt. Ziel dieses Bohrlochs war es, die östliche Fortsetzung der Oberflächengoldmineralisierung zu erproben, die in den Bohrlöchern STR21-001 und STR21-003 identifiziert wurde sowie die Kontinuität des Gehalts zwischen den historischen Bohrlöchern zu bestätigen. Eine Zusammenfassung der bedeutenden mineralisierten Abschnitte umfasst:

    Stark alteriertes Intrusivgestein mit sichtbaren Quarzaugen. Diese Einheit weist eine durchdringende interstitielle Magnetit-Alteration und eine starke Chlorit-Hämatit-Alteration von 13,3 bis 20,5 m auf. Zwischen 20,5 und 29,3 m ist das Gestein stark verkieselt und chloritisiert, wodurch die ursprüngliche Zusammensetzung nur schwer erkennbar ist. Von 29,3 bis 39,2 m ist das Gestein extrem mit Kaliumfeldspat (lachsrosa Hartmineral), Kieselsäure, Albit und Chlorit verändert und weist eine starke Pyritmineralisierung auf, die entlang von Brüchen liegt, sowie durchgehend mit Kalzit gefüllte Mikrofrakturen. Es gibt eine signifikante Alteration von 32,65 bis 34,2 m (intensive Kaliumfeldspat-Kieselsäure-Serizit-Albit-Alteration), die den hochgradig mineralisierten Abschnitt (1,85 m mit 25,15 g Au/t) darstellt, der in Tabelle 2 oben angegeben ist.

    Analyse und QAQC-Verfahren

    Metallica Metals und Fladgate haben für das Bohrprogramm im Projekt Starr ein robustes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm (QAQC) implementiert, das den bewährten CIM-Explorationsverfahren für Probenahmen, CoC-Verfahren und Analysemethoden gerecht wird. Zertifizierte Goldreferenzstandards, Blindmaterial und Duplikate werden von den Geologen vor Ort in der Bohrkernvorbereitungsanlage als Teil des QAQC-Programms zusätzlich zu den vom Labor eingesetzten Kontrollproben routinemäßig eingesetzt. Die Proben aus den halbierten Bohrkernen (NQ-Durchmesser) werden beschriftet und in Plastikprobenbeuteln versiegelt und vor Ort an einem sicheren Ort aufbewahrt, bis sie per LKW zur Einrichtung von Activation Laboratories (ActLabs) in Thunder Bay, Ontario, transportiert werden, wo sie aufbereitet und analysiert werden. ActLabs ist von Metallica Metals unabhängig.

    Das QAQC-System von ActLabs ist gemäß den internationalen Qualitätsstandards der ISO/IEC 17025:2017 (einschließlich der Spezifikationen ISO 9001:2015 und ISO 9002) registriert und gemäß den Anforderungen und Leitlinien des Standards Council of Canada (SCC) für die Akkreditierung von Prüflabors akkreditiert, die speziell für Minerallabors, forensische Labors und Umweltprüflabors gelten.

    Die Kernproben werden mittels Brandprobe und anschließendem AA-Verfahren (1A2-Au-30) auf Gold analysiert. Proben, die mehr als 5 g/t Gold ergeben, werden mittels Brandprobe und Gravimetrieverfahren (1A3-Au-30) analysiert. Ausgewählte Proben werden auch mittel Aufschluss in Königswasser für das ICP-MS-Verfahren (Ultratrace 1-15) analysiert. Das Unternehmen und seine geologischen Berater bestätigen, dass alle hier berichteten Analyseergebnisse die QAQC-Protokolle bestanden haben.

    Erklärung des qualifizierten Sachverständigen und Datenüberprüfung

    Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Paul Ténière, M.Sc., P.Geo., CEO und Director von Metallica Metals Corp. erstellt und genehmigt, der ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 ist. Herr Ténière hat alle wissenschaftlichen und technischen Daten, die in dieser Pressemitteilung veröffentlicht werden, einschließlich der Kernbeschreibungen, Probenahmeverfahren und Analysedaten, die den veröffentlichten technischen Informationen zugrunde liegen, überprüft. Insbesondere überprüfte Herr Ténière die detaillierten Kernprotokolle, die von Fladgate während des Bohrprogramms erstellt wurden, die zertifizierten Untersuchungsergebnisse von ActLabs sowie die für jedes Bohrloch erstellten Tabellen mit den Untersuchungsergebnissen. Bei der Überprüfung der Daten wurden keine Fehler oder Auslassungen festgestellt und ein Geologe von Fladgate hat die veröffentlichten Informationen ebenfalls überprüft.

    Diese Pressemitteilung enthält auch wissenschaftliche und technische Informationen in Bezug auf benachbarte oder dem Projekt Starr ähnliche Mineralkonzessionsgebiete, an denen das Unternehmen weder eine Beteiligung noch Explorationsrechte hat. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Informationen zu den Mineralressourcen, zur Geologie und zur Mineralisierung in benachbarten oder ähnlichen Konzessionsgebieten nicht unbedingt Rückschlüsse darauf zulassen, ob sich in den Konzessionsgebieten des Unternehmens ebenfalls eine Mineralisierung befindet.

    Für das Board of Directors

    METALLICA METALS CORP.
    Paul Ténière, M.Sc., P.Geo.
    CEO und Director
    info@metallica-metals.com

    Unternehmenssitz
    Suite 810 – 789 West Pender Street
    Vancouver, BC V6C 1H2
    Tel: (604) 687-2038

    Niederlassung Toronto:
    Suite 401 – 217 Queen Street West
    Toronto, ON M5V 0R2

    Über Metallica Metals Corp.

    Metallica Metals Corp. ist ein kanadisches Junior-Bergbauunternehmen, das an der Canadian Securities Exchange (CSE) notiert ist und dessen Stammaktien unter dem Tickersymbol MM gehandelt werden. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erwerb und die Exploration von Gold-Silber- und Platingruppenmetall-(PGM)-Liegenschaften in ganz Kanada. Das Unternehmen exploriert und entwickelt derzeit sein Gold-Silber-Projekt Starr sowie die PGM-Projekte Sammy Ridgeline und Richview Pine, die alle neben fortgeschrittenen Bergbauprojekten im Bergbaubezirk Thunder Bay (Ontario) liegen.

    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter metallica-metals.com oder unter seinem Profil auf SEDAR (www.sedar.com).

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Erklärung zu zukunftsgerichteten Informationen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, annehmen, schätzen und andere ähnliche Wörter oder durch Aussagen gekennzeichnet, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zählen insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, Aussagen in Bezug auf die geplante Akquisition des Unternehmens, das Explorationsprogramm und die Erwartungen im Hinblick auf den Bergbausektor. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Folglich kann nicht zugesichert werden, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse den in den zukunftsgerichteten Informationen dargestellten Erwartungen ganz oder teilweise entsprechen.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getroffen werden, und sind einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen angenommen werden. Einige der Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, sind unter anderem allgemeine die Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; Bedingungen in der Branche, einschließlich staatlicher Regulierung und Umweltvorschriften; die Unfähigkeit, Zustimmungen und Genehmigungen von Industriepartnern und anderen Dritten einzuholen, falls und wann dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, erforderliche Genehmigungen von Aufsichtsbehörden einzuholen; die Volatilität an den Aktienmärkten; Verbindlichkeiten, die mit dem Betrieb von Wasserentsorgungsanlagen verbunden sind; der Wettbewerb um, unter anderem, qualifiziertes Personal und Lieferungen; falsche Einschätzungen des Wertes von Akquisitionen; geologische, technische, Verarbeitungs- und Transportprobleme; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme; die Unfähigkeit, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren; und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Wir sind nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um sie an die tatsächlichen Ergebnisse oder an Änderungen unserer Erwartungen anzupassen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Die Leser werden davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Metallica Metals Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    Metallica Metals Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Metallica Metals meldet 4,1 g Gold/t über 14,2 m in der Zone Starr Central

    wurde veröffentlicht am 7. Dezember 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 2 x angesehen