• Lesezeit ca. 10 Minuten, 21 Sekunden 
    News-ID 121227 

    – Einstieg in den Markt für erneuerbares Erdgas
    – Erweiterung des Portfolios zur Senkung der Treibhausgasemissionen

    MONTREAL, QUEBEC (27. April 2021) — PyroGenesis Canada Inc. (pyrogenesis.com) (TSX: PYR) (NASDAQ: PYR) (FWB: 8PY), ein High-Tech-Unternehmen (im Folgenden Unternehmen oder PyroGenesis genannt), das auf die Planung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von plasmagestäubtem Metallpulver, umweltfreundlichen Plasmasystemen zur Energiegewinnung aus Abfällen (Plasma-Waste-to-Energy-Systemen) und sauberen Plasmabrennerprodukten spezialisiert ist, freut sich bekannt zu geben, dass eine verbindliche Absichtserklärung (LOI) unterzeichnet wurde, in der die Rahmenbedingungen für die Übernahme der Firma AirScience Technologies Inc. (AST) durch PyroGenesis für eine Kaufsumme in Höhe von 4,8 Millionen Dollar (der Kaufpreis) festgelegt wurden. Die LOI ist für AST verbindlich, für PyroGenesis jedoch nur insofern bindend, als die derzeit in Umsetzung befindliche finale Due-Diligence-Prüfung nach Ansicht des Unternehmens zufriedenstellend ausfällt. Die Option, den Kaufpreis in Form von Aktien oder in bar zu begleichen, liegt im alleinigen Ermessen des Käufers und wird erst bei oder kurz vor dem endgültigen Vertragsabschluss festgelegt.

    AST ist eine in Montreal ansässige Firma, die Systeme zur (i) Gasaufbereitung (insbesondere zur Aufbereitung von Biogas zu erneuerbarem Erdgas oder RNG), (ii) Pyrolyse-Gasreinigung, (iii) Kokereigasreinigung (COG) sowie (iv) Biogas- & Deponiegasfackeln und thermische Oxidationsanlagen entwickelt und herstellt/errichtet.

    Herr P. Peter Pascali, CEO und Vorsitzender von PyroGenesis, nimmt im nachfolgenden Frage-Antwort-Format zu dieser Übernahme Stellung.

    Frage 1. Bevor wir uns mit den Einzelheiten dieser Übernahme befassen: Können Sie uns kurz erklären, was RNG ist und wie die Aufbereitung von Biogas damit zusammenhängt?

    Antwort. Selbstverständlich.

    RNG, das auch als erneuerbares Erdgas bzw. Biomethan bezeichnet wird, entsteht aus Bioabfällen in Deponien, Hausmüll, landwirtschaftlichen Abfällen und Klärschlamm aus der Abwasserreinigung. Beim Abbau der Biomasse wird Biogas freigesetzt, das anschließend aufgefangen und gereinigt und zu CO2-neutralem RNG verarbeitet wird. Diese Aufbereitung/Reinigung von Biogas zu RNG wird als Biogasaufbereitungsverfahren bezeichnet. Dabei wird das im Biogas enthaltene Methan gereinigt, getrocknet und als RNG getrennt.

    Warum macht man das? Weil dieses Biogas, das (zum Beispiel) aus einer Deponie freigesetzt und zu RNG umgewandelt wird, anschließend verkauft und in das Erdgasnetz eingespeist werden kann. Dadurch sinkt der Bedarf an herkömmlichem Gas. Mit diesem Verfahren können im Wesentlichen schädliche Treibhausgase (GHG), die aus einer Mülldeponie entweichen, zu einem wertvollen Produkt umgewandelt werden.

    Noch interessanter ist die Tatsache, dass die Regierungen mittlerweile Gasversorgungsunternehmen per Gesetz dazu verpflichten, eine Mindestmenge an RNG in ihr Verteilernetz aufzunehmen. Dies hat weltweit, vor allem aber in Nordamerika, zu einem enormen Bedarf an Biogasaufbereitungsanlagen geführt; und auf diesen Bedarf richtet AST sein Augenmerk.

    Die kontinuierliche Umstellung der Volkswirtschaften auf Netto-Null-Emissionen zeigt sich unter anderem darin, dass sich die Vereinigten Staaten verpflichten, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 zu halbieren und bis spätestens 2050 auf null zu reduzieren. www.nbcnews.com/politics/white-house/biden-will-commit-halving-u-s-emissions-2030-part-paris-n1264892

    Auch bei uns in Québec ist dieser Trend hin zur Einspeisung von RNG in herkömmliche Gasleitungen zu beobachten. Als die Regierung in Québec vor kurzem ihre ehrgeizigen Pläne für eine grüne Wirtschaft angekündigt hat, wurden auch Initiativen zur Förderung von RNG und grünem Wasserstoff als Strategie zur Senkung der Treibhausgasemissionen berücksichtigt. In ihrem Plan 2030 für eine grüne Wirtschaft hat die Regierung von Québec ihren ersten Umsetzungsplan für die Jahre 2021 bis 2026 vorgestellt, der mit einem Budget von nicht weniger als 6,7 Milliarden Dollar für die kommenden fünf Jahre ausgestattet ist. Insbesondere sind über 200 Millionen Dollar für RNG-Projekte in Form von Investitionen in die Finanzierung von RNG-Produktions- und Verteilungsprojekten vorgesehen. www.bioenergy-news.com/news/rng-included-in-quebec-governments-green-economy-plans/

    PyroGenesis ist davon überzeugt, dass die Erfahrungen von AST in der Biogasaufbereitung, in Verbindung mit den planungstechnischen und multidisziplinären Kompetenzen von PyroGenesis, sowie die Erfolgsbilanz im Hinblick auf die Erfüllung der hohen Anforderungen von milliardenschweren Konzernen sowie des US-Verteidigungsressorts, insgesamt eine gute Ausgangsbasis bieten, um die sich aus diesem steigenden Bedarf an sauberem Biogas ergebenden Chancen entsprechend zu nutzen.

    Genauer gesagt, wird die Übernahme von AST durch PyroGenesis letztendlich dazu führen, dass AST sein volles Potenzial ausschöpfen kann, indem man AST die benötigten Fachkenntnisse und Ressourcen zur Verfügung stellt, die der Firma bisher gefehlt und so ihr Wachstum behindert haben. Dazu zählt der Zugriff auf folgende Ressourcen von PyroGenesis: (i) ein robustes Qualitätsmanagementsystem, einschließlich ISO 9001-Zertifizierung, (ii) ein multidisziplinäres Team von Ingenieuren (einschließlich Verfahrenstechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik) und Modellierungskapazitäten (CFD, 3D-Mechanik, FEM-Analyse, Prozessmodellierung), (iii) die Valorisierung von geistigem Eigentum durch Patentierung von Innovationen, (iv) neu aufgerüstete, hochmoderne Fertigungs- und Lagereinrichtungen, die eine rasche Auslieferung von Anlagen/Geräten und Bauteilen an die Kunden ermöglichen, sowie (v) eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte mit einer langen Liste von hochkarätigen Kunden.

    Frage 2. Können Sie uns etwas mehr über diese Chance erzählen?

    Antwort. Sehr gerne.
    Die Erzeugung von Biogas in Nordamerika ist eine Branche, die am Beginn eines explosiven Wachstums steht und ein erhebliches Potenzial für die weitere Expansion und Entwicklung birgt.

    Der nordamerikanische Biogasmarkt ist im Vergleich zu anderen Teilen der Welt in hohem Maße unterausgelastet; im Gegensatz zu Europa mit über 10.000 Biogasanlagen wird in Nordamerika in weniger als 2.500 Anlagen Biogas produziert. biogasassociation.ca/ und americanbiogascouncil.org/biogas-market-snapshot/
    Laut der Canadian Biogas Association dürfte der Vollausbau des Biogaspotenzials zu 1.800 Einzelbauprojekten mit einem Kapitalbedarf von rund 7 Milliarden Dollar führen und weitere wirtschaftliche Nebeneffekte im Wert von über 20 Milliarden Dollar nach sich ziehen. Die Größe des globalen Biogasmarktes betrug im Jahr 2019 rund 25,5 Milliarden USD und wird bis zum Jahr 2027 voraussichtlich auf 31,69 Milliarden USD anwachsen. Die mittlere Jahreszuwachsrate (CAGR) im Prognosezeitraum (2020-2027) wird mit 5,30 % beziffert. www.fortunebusinessinsights.com/industry-reports/biogas-market-100910

    Hier muss gesagt werden, dass dieses prognostizierte RNG-Wachstum in hohem Maße davon abhängt, dass die Biogaserzeugungsbranche ihre Kapazitäten auch tatsächlich erreicht; und genau auf diesen Bedarf zielt AST ab.

    In Nordamerika gibt es derzeit nur 130 Anlagen, die RNG produzieren. Es besteht ein potenzieller Bedarf an weiteren 100 Anlagen in den nächsten zwei (2) Jahren bzw. zusätzlich eintausend Anlagen in einem Zeithorizont von zwei (2) bis zehn (10) Jahren. Biogas World Due Diligence Report
    Dieses explosive Wachstum hat PyroGenesis bei dieser Übernahme im Blick.

    Frage 3. Wer ist AirScience und welche Rolle spielt die Firma bei der Herstellung von RNG bzw. der Senkung der Treibhausgasemissionen? Gibt es zusätzliche Synergien mit dem bestehenden Angebot von PyroGenesis?

    Antwort. AST ist eine kanadische Firma, die im Jahr 1993 durch die Fusion zweier Unternehmen, eines kanadischen und eines amerikanischen, gegründet wurde. AST ist ein Anbieter von Technologien, Anlagen und fachlichem Know-how auf dem Gebiet der Biogasaufbereitung und der Bekämpfung von Luftschadstoffen.

    AST ist bekannt für seine Produktlinie aus Deponiegasfackeln, die zur Senkung von Treibhausgasemissionen, vor allem jenen aus Deponien, beitragen. AST ergänzt dieses Angebot mit Technologien zur Entschwefelung, Entfeuchtung und Reinigung von Biogas sowie zur Erzeugung von RNG durch Abscheidung von Kohlendioxid.

    Unabhängig davon beschäftigt sich AST auch mit der Reinigung von Kokereigas (ein Nebenprodukt in der Primärstahlindustrie, das bei der Umwandlung von Kohle in Koks anfällt) zu hochreinem Wasserstoff, der in der Industrie sehr gefragt ist.

    PyroGenesis und AST kennen einander seit mehr als zehn Jahren, und wir führen seit vergangenem September eine Due-Diligence-Prüfung durch. Wir haben festgestellt, dass AST auf dem Markt einen guten Ruf genießt und einzigartig positioniert ist, um den Bedarf an der Aufbereitung von Biogas zu RNG und der damit verbundenen Senkung der globalen Treibhausgasemissionen bestmöglich für sich zu nutzen. Die Firma ist ein effizienter Entwickler von RNG und hat mehrere Projekte in Umsetzung.

    Angesichts der Tausenden von Standorten, die minderwertiges Biogas in ganz Nordamerika abfackeln, besteht hier eine enorme Chance, Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig Einnahmen zu generieren. Die Senkung der klimaschädlichen Emissionen bei der Umwandlung von Biogas in RNG passt gut zur erklärten Strategie von PyroGenesis, sich als Weltmarktführer auf dem Gebiet der Senkung von Treibhausgasemissionen zu etablieren. Und zwar:

    (i) weist das Synthesegas, das PyroGenesis zum Beispiel im Rahmen seines PRRS-Angebots (Anm.: Plasma Resource Recovery System/Plasmasystem zur Ressourcenrückgewinnung) anbietet, große Ähnlichkeiten mit dem Kokereigas auf, das AST reinigt und aufbereitet. Im Fall von PyroGenesis wird das Synthesegas in Strom und Wärme umgewandelt (beide haben einen geringen Wert). Im Fall von AST wird das Kokereigas (COG) gereinigt und der Wasserstoff, der einen weitaus höheren Wert hat, wird daraus extrahiert. Insofern besteht die Möglichkeit, das Synthesegas, das PyroGenesis im Rahmen seines PRRS-Angebots erzeugt, durch den Einsatz der AST-Technologie einem anderen Zweck zuzuführen und daraus höherwertige Produkte wie Wasserstoff, Methanol und Ethanol zu erzeugen.

    (ii) Darüber hinaus ist die Klientel von PyroGenesis und AST insofern einzigartig, als beide Kundengruppen nicht völlig unabhängig voneinander agieren, sondern es zwischen ihnen auch Überlappungsbereiche gibt und beide bis zu einem gewissen Grad an der Senkung der Treibhausgasemissionen interessiert sind. Sie sind somit ideale Zielgruppen für das sogenannte Cross Selling. Es besteht also die Möglichkeit, den Kunden von PyroGenesis das Angebot von AST und umgekehrt den Kunden von AST das Angebot von PyroGenesis zu verkaufen.

    Frage 4. Könnten Sie die Transaktion etwas genauer beschreiben?

    Antwort. Aus struktureller Sicht ist diese Absichtserklärung für AST verbindlich, für PyroGenesis jedoch nur insofern bindend, als das Unternehmen nach eigenem Ermessen mit dem Ausgang der derzeit in Umsetzung befindlichen finalen Due-Diligence-Prüfung zufrieden ist.

    AST hat derzeit einen Auftragsbestand von rund 10 – 12 Millionen Dollar, der voraussichtlich innerhalb von 18 Monaten abgearbeitet sein wird, 12 – 14 Millionen Dollar in der Pipeline und verbuchte in den letzten vier Jahren (2016 – 2019) eine durchschnittliche Bruttomarge von über 40 %. Das Unternehmen war im Jahr 2019 in der Gewinnzone und erzielte rund 4,7 Millionen Dollar an Einnahmen. Dem Unternehmen wird in absehbarer Zeit ein positiver Cashflow prognostiziert (Hinweis: All diese Zahlen müssen während der derzeit laufenden finalen Due-Diligence-Prüfung im Detail verifiziert werden).

    Die Transaktion beläuft sich auf 4,8 Millionen Dollar. Dieser Betrag kann bei Vertragsabschluss nach Wahl des Unternehmens entweder in bar oder in Form von Aktien entrichtet werden. Bei Vertragsabschluss wird die gesamte Zahlung auf einem Treuhandkonto hinterlegt und erst freigegeben, wenn bestimmte Meilensteine erreicht wurden, wie zum Beispiel:

    1) 20 % nach Bezahlung von 4 Mio. USD (rund 5 Mio. CAD) unter einem bestehenden Akkreditiv vom AST-Kunden X,
    2) 25 % nach Umwandlung von 4 Mio. Dollar (in der Pipeline) in unterzeichnete Verträge,
    3) 25 % nach dem Endabnahmeprotokoll für den Kunden Y und
    4) 20 % nach der Endabnahme durch den Kunden Z.

    Frage 5. Abschließend noch ein Frage: Sie haben in Ihren letzten Finanzberichten erklärt, dass das Unternehmen eine synergistische Wachstumsstrategie mit Fusionen und Übernahmen (M&A) verfolgen wird, um das organische Wachstum zu steigern. Können wir also in naher Zukunft mit weiteren Übernahmen rechnen?

    Antwort. Wie bereits erwähnt, verfolgt das Unternehmen eine konservative, synergistische M&A-Strategie, um sein organisches Wachstum zu steigern.

    Wir haben das damit beschrieben, dass wir unseren Golden Ticket-Vorteil nutzen werden (also den Vorteil, der sich ergibt, wenn man direkt an den Endverbraucher verkauft bzw. direkt mit diesem in Kontakt steht; wir sitzen sozusagen an der Quelle). Mit einem Golden Ticket haben wir entweder (i) die Möglichkeit des Cross Sellings anderer Produkte oder (ii) wir erschließen neue Interessensgebiete, die nur PyroGenesis bedienen kann. Letzteres bezeichnen wir als unsere Coffee and Donuts-Strategie (wenn man Kaffee verkauft, kann man mit nur geringem Zusatzaufwand zusätzliche Einnahmen aus dem gleichzeitigen Verkauf von Donuts generieren).

    Bei unserer Übernahmestrategie haben wir uns bisher ausschließlich auf private Unternehmen konzentriert, die (i) den Golden Ticket-Vorteil/die Coffee & Donuts-Strategie des Unternehmens nutzen können und/oder (ii) auf einzigartige Weise vom Technologievorsprung und/oder den internationalen Beziehungen des Unternehmens profitieren könnten.

    Um Ihre Frage zu beantworten: Wie werden vielleicht noch eine weitere Übernahme in Angriff nehmen, es ist aber derzeit nicht unser Ziel, darüber hinaus noch weitere Transaktionen anzustreben. Angesichts der heute bekannt gegebenen Übernahme, in Verbindung mit dem bereits im Vorfeld angekündigten möglichen Joint Venture zur Umwandlung von Krätzerückständen in wertvolle Chemikalien, würde uns alles weitere vermutlich zu sehr ablenken.

    Über PyroGenesis Canada Inc.

    PyroGenesis Canada Inc. ist ein in Entwurf, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von fortschrittlichen Plasma-Verfahren und -Produkten tätiges Hightechunternehmen. Das Unternehmen bietet seine Expertise in Entwicklung und Produktion und seine schlüsselfertigen Ausstattungsoptionen Kunden in den Industriebereichen Verteidigung, Metallurgie, Bergbau, hochentwickelte Materialien (einschließlich 3D-Druck) und Umweltschutz an. Mit einem Team erfahrener Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker in seinem Büro in Montreal und seinen 3.800 m2 und 2.940 m2 großen Produktionsstätten, behält PyroGenesis seinen Wettbewerbsvorteil an der Spitze von technischer Entwicklung und Vertrieb bei. Mit Hilfe seiner Kernkompetenzen beliefert PyroGenesis den globalen Markt mit innovativen Plasmabrennern, einem Plasmaabfall-Verfahren, metallurgischen Hochtemperaturverfahren und technischen Dienstleistungen. Die Betriebsstätten von PyroGenesis sind nach ISO 9001:2015 und AS9100D zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter www.pyrogenesis.com.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen, die die Wörter können, planen, werden, schätzen, fortsetzen, annehmen, beabsichtigen, erwarten, dabei sein und andere ähnliche Ausdrücke enthalten, die zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf unsere Erwartungen hinsichtlich der Akzeptanz unserer Produkte auf dem Markt; unsere Strategie zur Entwicklung neuer Produkte und zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bestehender Produkte; unsere Strategie in Bezug auf Forschung und Entwicklung; die Auswirkungen von Konkurrenzprodukten und Preisgestaltung; die Entwicklung neuer Produkte und Ungewissheiten in Bezug auf den behördlichen Zulassungsprozess. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Risiken, die regelmäßig in den laufenden Einreichungen des Unternehmens bei den Wertpapieraufsichtsbehörden detailliert beschrieben werden. Diese Einreichungen können unter www.sedar.com oder unter www.sec.gov eingesehen werden. Tatsächliche Ergebnisse, Ereignisse und Leistungen können erheblich abweichen. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Weder die Toronto Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Toronto Stock Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) noch der NASDAQ Stock Market, LLC übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    QUELLE: PyroGenesis Canada Inc.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Rodayna Kafal, Vice President, IR/Comms. and Strategic BD
    Tel: (514) 937-0002
    E-Mail: ir@pyrogenesis.com

    WEBSITE: www.pyrogenesis.com/

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PyroGenesis Canada Inc
    P. Peter Pascali
    200 – 1744 William Street
    H3J 1R4 Montreal, QC
    Kanada

    email : ppascali@pyrogenesis.com

    Pressekontakt:

    PyroGenesis Canada Inc
    P. Peter Pascali
    200 – 1744 William Street
    H3J 1R4 Montreal, QC

    email : ppascali@pyrogenesis.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    PyroGenesis unterzeichnet verbindliche Absichtserklärung zur Übernahme der Firma AirScience Technologies Inc. um 4,8 Millionen Dollar

    wurde veröffentlicht am 27. April 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 3 x angesehen