• Lesezeit ca. 6 Minuten, 40 Sekunden 
    News-ID 119096 

    Vancouver, British Columbia, Kanada – 3. März 2021 – Exploits Discovery Corp. (Exploits oder das Unternehmen) (CNSX: NFLD.CN) (OTC: RNRRF) (FWB: 634-FF) gibt erfreut bekannt, dass das Unternehmen eine Bohrgenehmigung für Bohrungen von 4.500 Metern auf den Prospektionsgebieten Little-Joanna- und Quinlan-Erzgänge im Goldprojekt Dog Bay, Neufundland, beantragt hat.

    Höhepunkte

    – Exploits hat eine Diamantbohrgenehmigung für 18 Bohrlöcher von insgesamt 4.500 Metern Länge auf den Prospektionsgebieten Little-Joanna- und Quinlan-Erzgänge beantragt.
    – 9 Bohrlöcher (2.250 Meter) auf den Little-Joanna-Erzgängen, 9 Bohrlöcher (2.250 Meter) auf dem Prospektionsgebiet Quinlan-Erzgänge.
    – Der Antrag für die Genehmigung der Diamantbohrungen wurde zusätzlich zum Antrag für die Prospektionsgebiete Schooner und Jonathan, der insgesamt 10.500 Meter in 33 Bohrlöchern auf 4 Prospektionsgebieten umfasst, gestellt.
    – Bei der Lokalisierung der Bohrstandorte nutzt Exploits die gleichen Zielfindungsmethoden, die auch von der Firma New Found Gold Corp. im Entdeckungsloch in der Zone Keats (19 m mit 94 g/t Au) verwendet wurden, um sekundäre und tertiäre Verdrängungsstrukturen anzupeilen, die vermutlich für die Goldmobilisierung und -konzentration in der Exploits Subzone verantwortlich sind.
    § *Stichproben auf angrenzenden Grundstücken sind möglicherweise nicht repräsentativ für die Ergebnisse von Exploits-Claims.
    – Exploits wird unter der Voraussetzung, dass die entsprechenden Genehmigungen erteilt werden, im Frühjahr 2021 die ersten Bohrprogramme einleiten.

    Michael Collins, President und Chief Executive Officer von Exploits, sagte: Durch das erfolgreiche Probennahmenprogramm, das Exploits Ende 2020 durchführte, sowie die Bemühungen unseres Inhouse-Teams und unseres Partners GoldSpot Discoveries, konnten wir die Zahl der erstklassigen Bohrziele auf unseren Projektgebieten in Exploits Subzone verdoppeln. Das Team von Exploits freut sich, jedes hochwertige Ziel für Bohrprogramme im Laufe unserer Entdeckungsarbeiten 2021 genauer zu definieren.

    Standorte der Diamantbohrgenehmigungen für 2021
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57097/Exploits_040321_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Karte der Claimgrenzen von Exploits Entdeckungen mit Lage der Little-Joanna- und Quinlan-Erzgänge sowie den Gebieten Schooner und Jonathans Pond, für die Bohrgenehmigungen beantragt wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57097/Exploits_040321_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Vorläufiger Bohrplan für das Prospektionsgebiet Little-Joanna-Erzgänge, dessen Ziel sichtbare goldhaltige Quarzgänge sowie die interpretierten Strukturkreuzungen zwischen den sekundären und tertiären Verdrängungsverwerfungen, die durch blaue Kreise hervorgehoben werden, sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57097/Exploits_040321_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Vorläufiger Bohrplan für das Prospektionsgebiet Quinlan-Erzgänge, der auf sichtbare goldhaltige Quarzgänge und interpretierte Strukturkreuzungen zwischen der Verwerfung Appleton und einer sekundären Verdrängungsverwerfung abzielt.

    Über die Diamantbohrungen im Jahr 2021

    Zusätzlich zu den zwei Bohrzielen, über die bereits am 2. Februar berichtet wurde, hat Exploits zwei voneinander unabhängige Ziele auf dem Goldprojekt Dog Bay identifiziert, die fast bohrbereit sind. Diese Ziele sind die Prospektionsgebiete Little-Joanna-Erzgänge und Quinlan-Erzgänge. Für jedes der Prospektionsgebiete wurden Bohrgenehmigungen beantragt, die sich auf insgesamt 18 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 4.500 Metern beziehen. 9 Bohrlöcher (2.250 Meter) wurden für den Erzgang Little Joanna beantragt, der auf Quarzgänge mit sichtbarem Gold an der Oberfläche abzielt, bei dem Analysen bis zu 194 g/t Au ergaben. Laut Interpretationen werden diese Erzgänge von einer regionalen zweiten Struktur, die subparallel zur tiefliegenden Verwerfungszone Dog Bay Line verläuft, sowie einer rund 2 km langen tertiären Verdrängungsverwerfung namens Verwerfung Little Joanna kontrolliert. 9 Bohrlöcher (4.500 Meter) wurden für das Prospektionsgebiet Quinlan-Erzgänge beantragt. Sie sollen Quarzgänge mit sichtbarem Gold an der Oberfläche testen, die bislang bei Analysen bis zu 61,3 g/t Au und 189 g/t Ag ergaben. Diese Erzgänge werden laut Interpretationen auch von einer regionalen zweiten Verwerfungsstruktur kontrolliert, die aus der tiefliegenden Verwerfungszone Appleton stammt. Zusätzliche Ziele liegen in der interpretierten Kreuzung der zuvor genannten Verwerfungen und sollen potenzielle Strukturausdehnungen testen, die sich für Ablagerung von Gold eignen. Man geht davon aus, dass die Ziele Little-Joanna-Erzgänge und Quinlan-Erzgänge New Found Golds Zone Keats ähneln, weil es Ähnlichkeiten bei den strukturellen Begrenzungen und den lithologischen Einheiten gibt.

    Während die Bohrgenehmigungsanträge überprüft werden, plant Exploits, jedes Ziel mittels Anschlussarbeiten genauer zu definieren. Geophysikalische Bodenmessungen, Kartierungen der Ausbisse und Schlitzproben sind geplant, um jedes Ziel genauer zu definieren, sodass es bohrbereit ist, wenn die Anträge genehmigt sind.

    Die Little-Joanna-Erzgänge und die Quinlan-Erzgänge liegen in einer Reihe von Claims, für die das Unternehmen am 20. August 2020 die Option von Eddie und Roland Quinlan (die Quinlan-Option) erhalten hat und für die es eine Beteiligung von 100% erhalten kann, indem es insgesamt 220.000 $ in bar bezahlt sowie weitere 2,5 Mio. Stammaktien ausgibt und 560.000 $ entweder in bar oder in Stammaktien zahlt.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Alle Gesteinsproben werden von Personal des Unternehmens entnommen und vor Ort mit einem Probenetikett zur Identifizierung verpackt. Die Beutel werden mit Klebeband versiegelt und in einer Einrichtung des Unternehmens sicher aufbewahrt, bis sie von Personal von Exploits direkt zum Labor transportiert werden.

    Alle Gesteinsproben werden bei Eastern Analytical unter der Anschrift 403 Little Bay Road, Springdale, NL, einem kommerziellen Labor, das gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert und von Exploits Discovery Corp. völlig unabhängig ist, analysiert. Eastern Analytical hat 1.000 Gramm einer jeden Probe auf 95 bis weniger als 89 Mikrometer pulverisiert. Die Proben werden mittels einer Brandprobe (30 Gramm) mit AA-Abschluss und ICP-34, einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender ICP-OES-Analyse analysiert. Alle Proben mit sichtbarem Gold oder mit einem Gehalt von über 8,00 g/t Au werden unter Anwendung eines Metallsiebs weiter analysiert, um den Nugget-Effekt von grobkörnigem Gold zu minimieren (der Nugget-Effekt kann zu einer signifikanten Streuung der resultierenden Analysewerte bei Verwendung einer 30-Gramm-Brandprobe führen). Die Proben in diesem Bericht wurden für die Erzgehaltsanalyse mit einem Aufschluss aus mehreren Säuren mit AA-Abschluss für Proben oberhalb der Erfassungsgrenze von Silber durchgeführt.

    Bekanntmachung gemäß NI 43-101

    Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Exploits Discovery Corp.

    Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Jonathans Pond, Dog Bay, Mt. Peyton, Middle Ridge, True Grit, Great Bend und Gazeebow, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

    Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

    Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 g/t Au auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

    Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

    FÜR DAS BOARD
    /gez./ Michael Collins
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Michael Collins, CEO
    Tel: (604) 681-3170

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Danksagung

    Exploits Discovery möchte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Junior Exploration Assistance Program des Department of Natural Resources, Government of Newfoundland and Labrador, bedanken.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@exploits.gold

    Pressekontakt:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : info@exploits.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Exploits beantragt Bohrgenehmigung für Prospektionsgebiete Little-Joanna- und Quinlan-Erzgänge im Goldprojektgebiet Dog Bay

    wurde veröffentlicht am 4. März 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 3 x angesehen