• Lesezeit ca. 2 Minuten, 33 Sekunden 
    News-ID 118303 

    Gold hat im vergangenen Jahr viele neue Anleger angezogen. Die Faszination des Goldes ist besonders in Dubai zu spüren.

    Einer der geschäftigsten Goldmärkte weltweit ist der Dubai Gold Souk, der der Stadt den Namen „Stadt des Goldes“ verliehen hat. Im Gold Souk tummeln sich in Normalzeiten Hunderte von Einzelhändlern. Vor nicht allzu langer Zeit gab es nur ein paar klapprige Stände. Vor der Corona-Pandemie machte der Gold- und Schmuckmarkt in den Vereinigten Arabischen Emiraten rund 20 Prozent der Nichtölexporte aus. Rund 20 bis 40 Prozent der weltweiten physischen Goldschmuckaktivitäten gehen jedes Jahr durch Dubai.

    Rein äußerlich besteht der Dubai Gold Souk immer noch vor allem aus labyrinthischen Gassen und geschnitzten Holzdächern. Aus einer Fläche von 400 Quadratmetern wurden im Laufe der Zeit aber ein Markt mit mehr als zwei Kilometern Breite und einer Länge von drei Kilometern. In den 1970-er Jahren, als die Entdeckung von Öl vieles veränderte, kam auch der Goldsektor in Schwung. Die neunziger Jahre waren dann der Höhepunkt des Goldrausches in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

    War der Schmuck früher handgemacht, jetzt helfen Computer und Gießmaschinen. Durch die Pandemie, so einer der Goldhändler dort, sind etwa 40 Prozent des Umsatzes weggefallen. Aber die Händler hoffen auf bessere Tage.

    Für Goldbegeisterte ist Goldschmuck auf jeden Fall etwas sehr Schönes. Für Anleger dagegen zählen mehr die inneren Werte der Investments. Da sind Goldgesellschaften etwas Schönes, man bekommt einen Hebel auf den Goldpreis, kann sich über das Unternehmen und dessen Werdegang informieren, investieren und sich dann zurücklehnen.

    Unter den Goldgesellschaften gefällt beispielsweise Aguila American Gold – https://www.youtube.com/watch?v=dr62FIg1LaQ -. Dessen 70.000 Hektar großes Gold-Silber-Projekt Wusa in Oregon, USA, verspricht Einiges an Potenzial.

    Auch Filo Mining – https://www.youtube.com/watch?v=QA0A0jSM_PA&t=7s – mit seiner Gold-Silber-Kupfer-Lagerstätte Filo des Sol in Chiles Region III und Argentinien, verdient Beachtung. Mit einem fünften Bohrgerät arbeitet das Unternehmen unter Hochdruck.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Filo Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/filo-mining-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dubai – die Stadt des Goldes

    wurde veröffentlicht am 10. Februar 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 3 x angesehen