• Lesezeit ca. 6 Minuten, 42 Sekunden 
    News-ID 117631 

    Toronto, Ontario, 25. Januar 2021 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aurania-resources-ltd/) berichtet, dass die laufende geophysikalische MobileMT („MMT“)-Untersuchung ein ausgedehntes Zielgebiet identifiziert hat, das am Rande des sehr großen magnetischen Merkmals Tsenken Central im Lost Cities – Cutucu Projekt („Projekt“) des Unternehmens im Südosten Ecuadors liegt. Das neue Zielgebiet, Tsenken West genannt, erstreckt sich über 3,5 Kilometer („km“) westlich von Tsenken N1. Es werden letzte Vorbereitungen für den Beginn der Bohrungen bei Tsenken N1 und Tsenken West getroffen (Abbildung 1).

    Dr. Keith Barron, Chairman & CEO von Aurania, kommentierte: „Die MMT-Daten liefern uns ein dreidimensionales Bild des Tsenken-Zielgebiets, in dem wir die Sedimentschichtung durch Unterschiede in der elektrischen Leitfähigkeit der verschiedenen Schichten erkennen können. Das neue Zielgebiet Tsenken West ist groß und stark und liegt direkt am Rande des massiven magnetischen Merkmals Tsenken Central. Wir gehen davon aus, dass es sich bei der leitfähigen Zone um ein Gebiet mit elektrisch leitfähigen Sulfiden handelt, das vielleicht in irgendeiner Weise mit dem angrenzenden magnetischen Zentrum verbunden ist. Wir freuen uns darauf, die Bohrungen auf Tsenken N1 – Tsenken West zu beginnen.

    Merkmale des Tsenken West Target
    Die MMT-Daten zeigen die sedimentäre Schichtung im Tsenken-Zielgebiet deutlich unterhalb der leitfähigen Schicht nahe der Oberfläche, die auf das Vorhandensein von leitfähigem Ton in den verwitterten Gesteinen zurückzuführen ist. Die roten Schichten erscheinen als ein Band mit einem höheren elektrischen Widerstand im Vergleich zu den darunter liegenden schwarzen Schiefer- und Kalksteinschichten (Abbildung 2). Das Ziel Tsenken West ist ein leitfähiges Gebiet, das etwa 3,5 km mal 2 km groß ist und die Schichtung der roten Betten und des schwarzen Schiefer-Kalksteins unterbricht. Diese Gebiete mit stärkerer elektrischer Leitfähigkeit könnten durch eine Ansammlung von Sulfiden verursacht werden, die mit der Mineralisierung in Zusammenhang stehen, oder durch Tonminerale, die sich typischerweise um und über mineralisierten Systemen bilden, sei es epithermales Gold-Silber, porphyrisches Kupfer oder Eisenoxid-Kupfer-Gold („IOCG“). Der Bereich mit schwachem Magnetismus, der mit dem breiten leitfähigen Bereich zusammenfällt, könnte eine Reaktion darauf sein, dass magnetische Eisenminerale durch nichtmagnetische Sulfidminerale ersetzt werden, die mit der Mineralisierung in Zusammenhang stehen. Die Nähe von Kupfer-Silber in Sedimentaufschlüssen am Rande dieser Anomalie könnte möglicherweise auf eine Kupferkonzentration in der Tiefe hinweisen.

    Die leitfähigen Säulen, die von der Hauptleitfähigkeit nach oben ragen, stellen spezifische Ziele dar, die für Erkundungsbohrungen priorisiert werden (Abbildung 2). Das Brekzienziel Tsenken N1 liegt ebenfalls am Rand der großen leitfähigen Struktur, wie in Abbildung 1 dargestellt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55289/25012021_DE_Aurania_Tsenken_East DE.001.jpeg

    Abbildung 1.
    a) Karte der magnetischen Daten mit den Hauptmerkmalen in den Zielgebieten Tsenken North, Tsenken West und Tsenken Central, wobei die Lage des Gebiets in b) und c) detaillierter dargestellt ist.
    b) Detail der magnetischen Daten, die das magnetische Merkmal Tsenken Central und die geringen Magnetismuswerte zeigen, die das Gebiet Tsenken West charakterisieren. Die Lage der leitenden Zone Tsenken West ist im weißen Umriss auf dem Bild der magnetischen Daten dargestellt.
    c) Bild der Widerstandsdaten aus der geophysikalischen MMT-Untersuchung für den gleichen Bereich wie in b). Die dargestellten MMT-Daten stammen aus einer Höhe von 500 m über dem Meeresspiegel. Der Kamm der kuppelförmigen leitfähigen Zone liegt 200m-300m unter der Oberfläche, wie in Abbildung 2 dargestellt. Kühle Farben (blau und grün) sind Bereiche, die einen höheren Widerstand aufweisen, während warme Farben (gelb, orange, rot und rosa) Bereiche sind, die den elektrischen Strom besser leiten.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55289/25012021_DE_Aurania_Tsenken_East DE.002.jpeg

    Abbildung 2. Vertikaler Querschnitt durch das Zielgebiet Tsenken West mit der durch die Mobile MT-Untersuchung identifizierten Sedimentschichtung. Säulen mit höherer Leitfähigkeit sind spezifische Ziele, da sie möglicherweise Bereiche mit Sulfid in Verbindung mit Mineralisierung oder Tonalteration in Verbindung mit mineralisierten Systemen darstellen. Die 500 m über dem Meeresspiegel liegende Erhebung ist auf dem Querschnitt dargestellt; ihr kuppelförmiger Scheitelpunkt liegt 200 bis 300 m unter der Oberfläche durch das Zielgebiet Tsenken West.

    MMT Geophysikalische Vermessung
    Heliborne MMT wird derzeit im nördlichen Teil von Tiria-Shimpia geflogen. Die MMT-Untersuchung wird von MPX Geophysics Ltd. in Zusammenarbeit mit Expert Geophysics Limited, beide aus Toronto, Kanada, durchgeführt.

    Planung
    Die nächsten Schritte zu den verschiedenen Zielen im Projekt sind wie folgt:
    – Beginn der Bohrungen im Zielgebiet Tsenken N1 – Tsenken West.
    – Abschluss der Integration der geophysikalischen MMT-Daten mit den Ergebnissen der Erkundungsbohrungen und der jüngsten Feldarbeiten im Zielgebiet Yawi. Erweitern Sie das MMT, um ein neu identifiziertes Gebiet von Interesse vollständig abzudecken.
    – Vorbereiten der ersten Ziele innerhalb des Silber-Zink-Blei-Systems Tiria-Shimpia für Erkundungsbohrungen vor.
    – Fortsetzen der Erkundungstour

    Dieser Plan kann sich noch ändern, wenn die Ergebnisse der MMT-Umfrage eintreffen und die Ziele in der Priorität umgestellt werden.

    Qualifizierte Personen
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen geologischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier ist ein ausgewiesener EurGeol der European Federation of Geologists und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen geophysikalischen Informationen wurden von Dr. Alex Prikhodko, Vice President & Chief Geophysicist von Expert Geophysics Limited, und Robert Hearst, Chief Geophysicist – Americas, Southern Geoscience Consultants, überprüft und genehmigt. Dr. Prikhodko und Herr Hearst sind unter anderem bei der Association of Professional Geoscientists of Ontario registriert und sind qualifizierte Personen gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators.

    Über Aurania
    Aurania ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Das Vorzeigeprojekt, das The Lost Cities – Cutucu Projekt, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern des Andengebirges im Südosten Ecuadors.

    Informationen über Aurania und technische Berichte finden Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com, sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/, Twitter unter twitter.com/auranialtd und LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Carolyn Muir Dr. Richard Spencer
    VP Investor Präsident
    Relations Aurania Resources
    Ltd.
    Aurania Resources
    Ltd. (416) 367-3200
    richard.spencer@aur
    (416) 367-3200 ania.com
    carolyn.muir@aurani
    a.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele von Aurania beschreiben, einschließlich Formulierungen, die besagen, dass Aurania oder sein Management den Eintritt eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „geht davon aus“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, kann Aurania nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Auranias Zielsetzungen, Ziele oder zukünftige Pläne, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierungen, das Portfolio des Unternehmens, die Finanzlage, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung der Mineralressourcen, die Exploration, den Zeitpunkt des Betriebsbeginns und die Einschätzung der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von solchen vorausblickenden Informationen unterscheiden, zählen unter anderem die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren, die Unfähigkeit, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen beim Erhalt oder die Unfähigkeit, die erforderlichen staatlichen, behördlichen, umweltbezogenen oder anderen Projektgenehmigungen zu erhalten, politische Risiken, die Unfähigkeit, die Pflicht zu erfüllen, den indigenen Völkern entgegenzukommen, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzierung, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, und die anderen Risiken, die mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche verbunden sind, die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Bedingungen auf dem Kapitalmarkt, Beschränkungen der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs und der Lieferketten sowie jene Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Aurania, die auf SEDAR veröffentlicht wurden, beschrieben sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Informationen verlassen, die nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Auranias mobile MT-Untersuchung identifiziert umfangreiches Ziel auf Tsenken

    wurde veröffentlicht am 25. Januar 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen