• Lesezeit ca. 5 Minuten, 1 Sekunden 
    News-ID 115979 

    Vancouver, British Columbia – (9. Dezember 2020) Walcott Resources Ltd. (CSE:WAL) (FWB: WR2) (OTC PINK: WALRF) (das Unternehmen oder Walcott) freut sich, zu berichten, dass das Unternehmen die Ergebnisse der jüngsten Gesteinssplitterprobenahmen in seinem nahe der Stadt Castlegar im Süden von BC gelegenen Konzessionsgebiet Cobalt Hill erhalten hat und hat ermutigende Hinweise auf eine geringgradige Goldmineralisierung in großen Tonnagen (Bulk-Tonnage-Typ) in den im Konzessionsgebiet vorliegenden Intrusivgesteinen gefunden.

    Die bekannte Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet Cobalt Hill besteht aus zahlreichen schmalen, in Intrusivgesteinen lagernden, hochgradigen Quarzerzgängen, die sichtbares Gold enthalten (z.B. Erzgang Maude S: 38,0, 39,0 und 85,6 ppm Au; Erzgang High Grade: 14,4, 38,0, 88,4 und 413,0 ppm Au Caron, L., 2010. 2010 Work Program Soil and Rock Geochemistry on the Amazing Grace Property – Bewertungsbericht Nr. 31929 des BC Ministry of Energy and Mines.
    , Schulze, C. 2005a,b. Assessment Report on 2005 Exploration Program Claim, Amazing Grace Property – Bewertungsberichte Nr. 27842 und 27969 des BC Ministry of Energy and Mines.
    ). Das Explorationsprogramm 2020 zielte darauf ab, das Potenzial für größere Zonen mit einer geringgradigen Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet zu prüfen, und nicht darauf, die Probenahmen in diesen bekannten hochgradig mineralisierten Gebieten zu wiederholen. Es wurden geologische Kartierungen durchgeführt und insgesamt 60 Gesteinsproben, darunter Feldduplikate und unabhängige Standardproben mit bekanntem Gehalt für Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollzwecke, wurden zur Analyse eingereicht.

    Der Großteil der Gesteinsproben stammte aus der Zone Meister-Marilyn, wo innerhalb eines 200 mal 100 Meter großen, stark bewaldeten Gebiets intermediäre Intrusionsgesteine mit starker Serizitalteration und stellenweise Verkieselung und Quarzerzgängen vorkommen. Die schmalen Quarzerzgänge in der Zone Meister/Marilyn lieferten bei historischen Stichprobenahmen erhöhte Goldwerte, einschließlich 37,3 ppm Au1,2. Eine Stichprobe aus der Zone Meister, die das Unternehmen 2019 entnahm, ergab 8,0 g/t Au. Dieses Gebiet wurden noch nicht anhand von Bohrungen untersucht.

    Bei den 2020 in der Zone Meister/Marilyn entnommenen Proben handelte es sich um durchgängige repräsentative Splitterproben aus historischen Schürfgräben und Gruben entlang des Streichens der Mineralisierung. Es wurden drei Abschnitte mit erhöhten Goldwerten ermittelt:

    von_m bis_mAbschniAu_ppm Ag_ppm
    tt
    _m
    Graben Meist20,0 23,0 3,0 1.63 7.48
    er

    Graben Meist0,0 14,0 14,0 0.38 0.12
    er

    Graben Maril0,0 6,0 6,0 0.16 0.69
    yn

    Die Gehalte stellen die gewichteten Durchschni
    ttsgehalte der durchgängigen Splitterproben
    dar.

    Das Gold korreliert in den Gesteinsproben stark mit Arsen und Silber und mäßig mit Antimon, Quecksilber und Schwefel. Für dieses Gebiet wird die Durchführung einer Messung mittels induzierter Polarisation in Erwägung gezogen. Moderne Schürfgrabungen werden auch in Betracht gezogen, um das Gestein in diesem Gebiet für systematische Probenahmen im Vorfeld möglicher Diamantbohrungen besser freizulegen.

    Das zweite Zielgebiet im Rahmen des jüngsten Arbeitsprogramms war eine 650 mal 250 Meter große Anomalie mit geringer Magnetfeldstärke, die mit einer geochemischen Gold-in-Boden-Anomalie mit Werten von bis zu 622 ppb Au zusammenfällt; dieses Zielgebiet befindet sich rund 2 Kilometer östlich der Zone Meister/Marilyn. Doyle, B., 1999. Rock and Soil Geochemical Report on the McPhee property – Bewertungsbericht Nr. 26153 des BC Ministry of Energy and Mines.
    Historische Stichproben des Lesesteinmaterials aus diesem Zielgebiet haben Werte von mehr als 2 ppm Gold ergeben.3 Das Zielgebiet ist von intermediären Intrusivgesteinen unterlagert und erstreckt sich über eine strukturelle Kreuzung einer prominenten nach Nordwesten streichenden Verwerfung und einer nordwärts streichenden Verwerfungen. In diesem Gebiet liegen reichlich Quarzerzgänge in Lesesteinen, Ausbissen und verdeckten Ausbissen vor. Keine der im Rahmen des Programms 2020 entnommenen Gesteinsstichproben wies bemerkenswert erhöhte Goldgehalte auf, aber wie auch in der Zone Meister/Marilyn kann eine Korrelation zwischen Gold und Silber und Arsen beobachtet werden, was auf einen ähnlichen Mineralisierungs- und Alterationstyp hindeutet.

    Es gibt nach wie vor keine Erklärung für die große Gold-in-Bodenanomalie; sie wurde noch nicht anhand von Bohrungen erprobt und ist ein vorrangiges Ziel für Anschlussarbeiten. Walcott erwägt ein Winterprogramm mit Messungen mittels induzierter Polarisation, um das Gebiet im Vorfeld von Bohrtests genauer zu definieren.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen Gesteinsproben wurden zur Aufbereitung und Analyse an die Einrichtung von MS Analytical Labs in Langley (BC) überstellt. MS Analytical ist ein gemäß ISO 17025 und ISO 9001 akkreditiertes Labor. Die Proben wurde zu 70 % auf eine Siebgröße von 2 Millimetern zermahlen, anschließend wurde eine 250-Gramm-Teilprobe zu 80 % auf eine Siebgröße von 75 Mikrometern pulverisiert. Die Analyse mehrerer Elemente erfolgte nach der IMS-32-Methode (ICP-AES-Verfahren im Anschluss an einen Königswasseraufschluss einer 40-Gramm-Probe). Die Brandprobe (Methode FA-111) wurde an 30-Gramm-Proben aus den Abschnitten im Gebiet Meister/Marilyn durchgeführt, die bei der IMS-132-Methode erhöhte Goldwerte geliefert hatten.

    Bei den Proben, die während des aktuellen Arbeitsprogramms aus der Zone Meister/Marilyn entnommen wurden, handelte es sich um repräsentative Splitterproben. Die Proben aus dem Gebiet der Bodenanomalie und die in dieser Meldung beschriebenen historischen Proben waren Stichproben, die aus Lesesteinen, verdeckten Ausbissen oder Ausbissen entnommen wurden. Der Leser wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Stichproben dazu dienen, das Vorkommen oder die Ermangelung einer Mineralisierung aufzuzeigen, und die Ergebnisse nicht unbedingt einen Hinweis auf den Durchschnittsgehalt liefern.

    Die fachlichen Informationen wurden im Einklang mit den kanadischen regulatorischen Anforderungen, wie sie in der Vorschrift National Instrument 43-101 festgelegt sind, erstellt und wurden von Linda Caron, P.Eng., geprüft und genehmigt. Frau Caron steht in keinem Nahverhältnis zu Walcott.

    Für das Board of Directors,

    David Thornley-Hall
    CEO und Director

    Für weitere Informationen über das Unternehmen senden Sie bitte Anfragen per E-Mail an:
    David@walcottresources.com

    Über Walcott Resources Ltd.

    Walcott ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten in Kanada und Australien befasst. Das Unternehmen hält eine Option auf den Erwerb einer ungeteilten Beteiligung von 100 % am Kupfer-Gold-Kobalt-Konzessionsgebiet Cobalt Hill, vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst acht Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen 60 % von zwei Silberprojekten in Australien erworben – das Silberprojekt Tyr im Norden von New South Wales und das Century South Silber-Zink-Projekt im Nordwesten von Queensland.

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die größtenteils außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und der Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen. Sie unterliegen allen Risiken und Unsicherheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind.

    Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse sind und dass die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen das beste Urteilsvermögen der Unternehmensführung auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen dar.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Walcott Resources Ltd.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver
    Kanada

    email : tracy@ascentafinance.com

    Pressekontakt:

    Walcott Resources Ltd.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver

    email : tracy@ascentafinance.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Walcott Resources meldet ermutigende Goldwerte, die im Rahmen des Feldprogramms 2020 bestätigt wurden

    wurde veröffentlicht am 9. Dezember 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen