• Lesezeit ca. 2 Minuten, 9 Sekunden 
    News-ID 113718 

    In seiner autobiografischen Erzählung „OTTO will er nicht heißen“ reflektiert der Autor Otto W. Bringer die Ästhetik des Vornamens, der einfach nicht aus der Mode kommen will.

    BildWer ist schon mit seinem Rufnamen einverstanden? Es handelt sich dabei um eines der wenigen Dinge im Leben, auf die man keinen Einfluss hat. Dabei gibt es Modenamen, altbewährte Klassiker und eben Namen, die nie aus der Mode zu kommen scheinen. Früher benannte man seine Kinder nach Heiligen, berühmten Personen der Geschichte, die man verehrte oder bewunderte oder nach Vater oder Mutter. Daraus entstehen Namen wie Kevin, Leonie oder eben Otto. Der Autor des Buches erklärt mit einer ordentlichen Portion Humor, warum er seinen Namen, der seiner Ansicht nach altbacken klingt, nicht mag. Außerdem erzählt er von einer Geschichte, in der ihm eine Freundin vorschlug, seinen Namen auf zwei Buchstaben zu verkürzen. Aber welche könnten das sein?

    Den vielseitig begabten Autor Otto W. Bringer halten seine 89 Jahre nicht davon ab, einem seiner zahlreichen Hobbys nachzugehen. Dazu gehören die Bildhauerei und Fotografie, das Klavierspiel und vor allem das Schreiben. Schon während seiner beruflichen Laufbahn konnte er seine Kreativität als Inhaber einer Agentur für Kommunikation ausleben. Zudem war er Dozent an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Köln. Erst mit 80 Jahren ging Bringer in Pension und begann direkt mit dem Schreiben von Prosatexten. Dabei behandelt er die schönen Aspekte der Welt, jedoch auch den Tod seiner Frau oder den Werteverfall in der Gesellschaft. Nun erzählt er Anekdoten aus seinem Leben, in denen reichlich mehr oder weniger schöne Vornamen enthalten sind.

    „OTTO will er nicht heißen“ von Otto W. Bringer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-13672-4 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    OTTO will er nicht heißen…weil es so altbacken klingt. Eine heitere Biografie

    wurde veröffentlicht am 6. Oktober 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen