• Lesezeit ca. 3 Minuten, 26 Sekunden 
    News-ID 110170 

    Burkhard Theyssen, Vorstand der Dahlke Immobilien AG aus Hückelhoven (Kreis Heinsberg), betont die große Dynamik am Immobilienmarkt. Gerade Büroimmobilien könnten an Wert verlieren.

    BildWenn ein Begriff im Rahmen der Corona-Krise die sich verändernde Arbeitswelt beschreiben soll, dann ist es wohl Home Office. Viele Jahre eher berüchtigt, hat diese Arbeitsplatzlösung maßgeblich an Gewicht und Reputation gewonnen – konnten sich viele Unternehmen aufgrund des flächendeckenden Lockdowns der Einrichtung heimischer Arbeitsplätze gar nicht entziehen, haben sie nach und nach deren Wert entdeckt. Und viele Unternehmen planen nun sogar, ihren Arbeitnehmern, so weit möglich, dauerhaft Home Office-Lösungen anzubieten.

    Für den Immobilienexperten Burkhard Theyssen ist dies kein Wunder. „Heimische Arbeitsplätze haben viele Vorteile. Arbeitnehmer sind wesentlich produktiver, allein, weil sie keine Anfahrt mehr zum Arbeitsplatz haben. Und auch eine hohe Effizienz ist gewährleistet: Durch die zahlreichen, sehr professionellen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten sind Videotelefonate und Konferenzen jederzeit möglich und unterliegen keinen Beschränkungen. Daher sind physische Meetings nicht mehr so zwingend wie in der Vergangenheit“, sagt der Vorstand von Dahlke Immobilien AG aus Hückelhoven (Kreis Heinsberg).

    Die Dahlke Immobilien AG ist ein 2003 gegründetes Immobilienunternehmen und Teil der Theyssen Gruppe und gehört in Deutschland zu den größten gewerblichen Immobiliendienstleistern. Das Unternehmen wird vor allem im Auftrag von Vermögensverwaltungsgesellschaften, Family Offices und semi-institutioneller Investoren tätig. Dementsprechend genau beobachtet Burkhard Theyssen die Entwicklungen am Immobilienmarkt sehr genau – denn solche Trends haben das Potenzial, die Landschaft nachhaltig zu verändern. Und das wiederum hat große Auswirkungen auf Immobilien-Investments. Der Vorstand sagt: „Immobilieninvestoren brauchen eine langfristige Orientierung bei ihren Engagements und sollten sich daher genau mit den Marktdynamiken auseinandersetzen. Denn nur wenn sie wirklich einschätzen können, ob eine Immobilie dauerhaft wirtschaftlich leistungsfähig ist, sollten sie ein Objekt oder Anteile daran erwerben.“

    Für Burkhard Theyssen ist eine Immobilie immer nur eine Hülle, ein Mittel für einen bestimmten Zweck. Daher müsse dieser Zweck auch dauerhaft zu erfüllen sein, weil sonst die notwendige Rendite nicht kontinuierlich gewährleistet werden könne. „Insofern ist es wichtig, genau zu überlegen, ob eine bestimmte Immobilie in Zukunft noch so genutzt werden kann, wie es ursprünglich einmal geplant war. Das ist aber besonders bei vielen gewerblichen Immobilien fraglich“, warnt der Vorstand der Dahlke Immobilien AG.

    Das habe eben besonders mit der Dynamik zu tun, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst worden ist. Wenn sich das Home Office als Arbeitsplatzstruktur der Zukunft durchsetze, würden Büroflächen in allen Lagen wesentlich weniger attraktiv. Es würden schlicht weniger Flächen benötigt, weil keine dauerhafte Präsenz der Arbeitnehmer mehr gefordert würde. Besprechungsräume, einige wenige Büros und mobile Arbeitsplätze seien dann in der Regel ausreichend. „Für Investoren bedeutet das, dass die Mietrenditen bei vielen Gewerbeflächen zwangsläufig sinken und die Tendenz der Vorjahre ins Gegenteil verkehren werden. Sie sollten daher ihre Allokation genau überdenken und gegebenenfalls versuchen, solche Objekte und Beteiligungen schnell zu verkaufen. Denn wenn sich der Trend durchsetzt, werden neben den Mieteinnahmen auch die Preise für diese Immobilien fallen.“ Das könne die Vermögensverwaltung beschädigen und sollte entsprechend kalkuliert werden.

    Die Dahlke Immobilien AG setzt daher auf andere Formen von Immobilien in der künftigen Ausrichtung. Dazu gehören unter anderem seriell gefertigte Wohnimmobilien auf architektonisch und technisch neuestem Stand. Diese erfüllen dann alle Anforderungen, die beispielsweise durch Home Office-Lösungen gestellt werden, und schaffen eine hohe Lebensqualität. „Arbeit und Leben unter einem Dach ist eine wesentliche Herausforderung der Zukunft, der wir uns durch neue Ideen frühzeitig stellen wollen. Und solche Konzepte sind auch für Investoren sehr interessant, die damit langfristig Wertsicherung betreiben und Renditen weit über dem Kapitalmarktdurchschnitt erwirtschaften können“, führt Burkhard Theyssen aus.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dahlke Immobilien AG
    Herr Burkhard Theyssen
    Parkhofstraße 115
    41836 Hückelhoven
    Deutschland

    fon ..: 02433 444131
    web ..: http://www.dahlke-investment.eu
    email : info@dahlke-investment.eu

    Über Dahlke Immobilien AG

    Die Dahlke Immobilien AG ist ein 2003 gegründetes Immobilienunternehmen und Teil der Theyssen Gruppe, gehört in Deutschland zu den größten gewerblichen Immobiliendienstleistern und wird von Vorstand Burkhard Theyssen geführt. Das Unternehmen ist auf internationale Immobilieninvestments spezialisiert und wird vor allem im Auftrag von Vermögensverwaltungsgesellschaften, Family Offices und semi-institutioneller Investoren tätig. Für diese Anleger prüft und entwickelt die Dahlke Immobilien AG – gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Dahlke Projektentwicklung GmbH – komplexe Immobilienprojekte, hat bislang Investments im mehrstelligen Milliardenbereich für Investoren begleitet und realisiert und ist national und international kontinuierlich auf der Suche nach passenden Assets für das ausgesuchte und anspruchsvolle Klientel. Zu den bevorzugten Immobilieninvestments gehören Einzelhandelsimmobilien, Wohnanlagen, Hotels, Pflegeimmobilien, Logistikimmobilien und Immobilien der Sparte Light Industrial. Um Immobilieninvestments zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen, übernimmt Dahlke Immobilien auch die gesamte Bewirtschaftung von Objekten für ihre Mandanten (gewerbliche Vermietung, Property und Facility Management, Asset Management) und bietet eine umfassende kaufmännische und strategische Begleitung bei allen Immobilientransaktionen, Finanzierungen und der Verwertung notleidender Immobilien als strategischer Berater an. Mehr Informationen unter www.dahlke-investment.eu

    Pressekontakt:

    Dahlke Immobilien AG
    Herr Burkhard Theyssen
    Parkhofstraße 115
    41836 Hückelhoven

    fon ..: 02433 444131
    web ..: http://www.dahlke-investment.eu
    email : info@dahlke-investment.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Marktveränderungen: „Immobilieninvestoren brauchen eine langfristige Orientierung“

    wurde veröffentlicht am 13. Juni 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 4 x angesehen