• Lesezeit ca. 4 Minuten, 7 Sekunden 
    News-ID 93404 

    CROP arbeitet mit Hochdruck daran, Produktion, Extraktion, Vertrieb und Einzelhandel in Kalifornien vertikal zu integrieren

    7. November 2018 – Vancouver, British Columbia, Kanada – CROP INFRASTRUCTURE CORP. (CSE: CROP) (OTC: CRXPF) (Frankfurt: 2FR) hat heute bekannt gegeben, dass es an der vollständigen vertikalen Integration in Kalifornien arbeitet. Die Verarbeitung findet weiterhin auf der Humboldt Farm statt und neue Automatisierungseinrichtungen sind angekommen und sollen die Effizienz steigern sowie nach und nach die Kapitalrentabilität (ROI) des fertigen Bestands.

    Außerdem hat CROPs Einzelhandelsmarke Emerald Heights gerade den dreiphasigen Interviewprozess mit der Stadt San Bernardino abgeschlossen, der eine große Hürde vor der endgültigen Prüfung der Zulassung, um seinen ersten Einzelhandelsstandort in Kalifornien zu eröffnen, ist. Zurzeit ist CROP dabei, zwei Emerald Heights-Standorte in Italien, einen in Nevada und einen an zuvor genanntem Standort in Kalifornien zu eröffnen.

    Der Pächter des Unternehmens akzeptiert und überprüft zurzeit Gebote von Vertreibern, um die Produkte des Unternehmens unter den Marken Hempire, Evolution und White Rhino zu vertreiben. Der Pächter hat außerdem seine eigene Vertriebslizenz beantragt, um seine eigenen Produkte sowie die Produkte von anderen Produzenten in der Region zu vertreten, was in einer weiteren Lizenz im wachsenden Portfolio an Pächter-Lizenzen resultiert.

    CROP wurde außerdem darüber informiert, dass die Pächter die Bewerbung für eine Extraktionslizenz für die Humboldt Farm vorbereiten, was den ROI maximieren und die Palette an verfügbaren Stock Keeping Units (SKUs, Lagereinheiten) an den Einzelhandelsstandorten erweitern würde.

    CROP hat Baupläne an das Humboldt County Building and Planning Department geschickt, um die Produktion der kalifornischen Anlage zu Kosten von 1 Mio. $, wovon 250.000 $ bereits bezahlt wurden, auszubauen. Die gesteigerte Produktion wird zu weiteren rund 12.000 Pfund hochwertigen Cannabis und 3.000 Pfund Sekundärmaterial führen.

    Michael Yorke, CEO von CROP Infrastructure, sagte: Die Bedeutung der vollständigen vertikalen Integration darf nicht unterschätzt werden und wir arbeiten daran, das so schnell wie möglich umzusetzen. Genau wie bei CROPs weltweiter Pächter-Strategie, konzentriert sich die Produktion immer auf hohe Qualität bei niedrigen Kosten. Da Extraktions- und Einzelhandelsvertikale jetzt im Gange sind, bietet sich durch die Möglichkeit, den ROI in großem Stil zu maximieren, die Gelegenheit, CROPs Pächterbestimmungen zu kontrollieren und die zukünftigen Profite zu maximieren.

    Über CROP

    Die Aktien von Crop notieren an der CSE und werden dort unter dem Symbol CROP gehandelt. In den Vereinigten Staaten werden die Wertpapiere unter dem Symbol CRXPF gehandelt. CROP ist auf das Branding von Cannabisprodukten und Immobilien spezialisiert. Das Projekt-Portfolio des Unternehmens umfasst Aufzuchtbetriebe in Kalifornien, zwei Betriebe im Bundesstaat Washington, eine 1.000 Acres große Cannabis-Farm in Nevada, Plantagen und Extraktionsanlagen auf 1.865 Acres Grundfläche in Nevada sowie Beteiligungen an Joint Ventures für die Lizenzierung von Ausgabestellen in West Hollywood und San Bernardino. International liegt der Schwerpunkt auf Jamaica und Italien.

    Zu CROPs Portfolio von Vermögenswerten gehört Canna Drink, eine mit Cannabis angereicherte funktionelle Getränkelinie, Vertriebsrechte in den USA und Italien für mehr als 55 Cannabis-Produkte und ein Portfolio aus 16 Cannabis-Marken.

    Kontaktadresse des Unternehmens
    Michael Yorke – CEO und Director
    E-Mail: info@cropcorp.com
    Webseite: www.cropcorp.com
    Tel: (604) 484-4206

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen; sie basieren nicht auf historischen Fakten, sondern auf aktuellen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und unterliegen daher Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen abweichen. Darüber hinaus bleibt Marihuana ein Medikament der Liste I nach dem United States Controlled Substances Act von 1970. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel auszugeben, um die Umsetzung der staatlichen medizinischen Marihuana-Gesetze zu behindern, muss dieses Verbot jedes Jahr erneuert werden, um in Kraft zu bleiben. Diese Aussagen sind im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „kann“, „sollte“, „könnte“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „erwartet“, „glaubt“ oder „fortsetzt“ oder durch deren negative oder ähnliche Abweichungen gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die erwartete Rendite des Projektes in Kalifornien, die technologischen Auswirkungen des Projektes in Kalifornien auf die Produktion, die Absicht, sein Portfolio zu erweitern und seinen Geschäftsplan umzusetzen. Solche Aussagen werden in ihrer Gesamtheit durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem regulatorischen und rechtlichen Rahmen für die Cannabisindustrie im Allgemeinen auf allen Ebenen der Regierung und der Zoneneinteilung, Risiken im Zusammenhang mit den geltenden Wertpapiergesetzen und Börsenregeln in Bezug auf die Cannabisindustrie, Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung ihrer Interessen an ihren verschiedenen Vermögenswerten, die Fähigkeit des Unternehmens, Geschäfte zu finanzieren und ihren Geschäftsplan auszuführen, und andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, eingeschränkt. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher im Hinblick auf diese Faktoren ausgelegt werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CROP Infrastructure Corp.
    Christine Mah
    600 – 535 Howe Street
    V6C 2Z4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@cropcorp.com

    CROP Infrastruktur beschäftigt sich mit Investitionen, Bauarbeiten sowie dem Besitz und der Verpachtung von Mega-Gewächshausprojekten im Rahmen der Bereitstellung schlüsselfertiger Immobilienlösungen für die Verpachtung erstklassiger Betriebe an lizenzierte Cannabisproduzenten und -verarbeiter.

    Pressekontakt:

    CROP Infrastructure Corp.
    Christine Mah
    600 – 535 Howe Street
    V6C 2Z4 Vancouver, BC

    email : info@cropcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    CROP arbeitet mit Hochdruck daran, Produktion, Extraktion, Vertrieb und Einzelhandel in Kalifornien vertikal zu integrieren

    wurde veröffentlicht am 7. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen