• Lesezeit ca. 2 Minuten, 51 Sekunden 
    News-ID 92833 

    Viele Leute haben inzwischen von Bitcoin gehört, aber wie sieht es aus mit seinem Rivalen Ethereum? Dieses zu bekommen, ist etwas schwieriger, aber natürlich nicht unmöglich…

    BildBerlin, 18. Oktober 2018:

    Ethereum steht im Ranking auf Coinmarketcap.com, dem Indikator für den Wert einer Kryptowährung, auf Platz 2 der meistgehandelten Coins. Täglich werden hunderttausende von Ethereum-Token gekauft oder verkauft.

    Wenn man erst einmal weiß, wie es geht, ist es sehr einfach und ohne Probleme möglich, zum Krypto-Investor zu werden. Dabei ist es im Prinzip egal, ob man nur kleine Beträge einsetzt oder ob man risikofreudiger ist und einen Großteil seiner Ersparnisse dafür verwendet.

    Denn, wahrscheinlich wird man Ether am ehesten als Investition kaufen, wenn man nicht gerade vorhat, etwas auf der Basis von Turing, der Programmiersprache von Ethereum, zu entwickeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ether zu kaufen und zu verkaufen.
    Ethereum per Kreditkarte auf Coinbase kaufen

    Die wohl einfachste Möglichkeit, in den Besitz von Ether zu gelangen, ist, indem man diese an einer der größeren Kryptobörsen kauft. Hier ist besonders Coinbase hervorzuheben, wo man ein sehr einfaches Interface vorfindet, um Ethereum kaufen zu können.

    Bevor man das aber tun kann, ist ein aufwändiger KYC-Prozess nötig, der die Identität des Benutzers bestätigt. Hierfür muss man dann einen Scan oder Foto seiner Personalausweises oder Reisepasses hochladen. Danach dauert es ein paar Stunden und man kann nach der Verifizierung mit dem Handeln beginnen.

    Die Coinbase-Gebühren betragen bei Kreditkartenzahlung 3,99% des Betrages, den man investieren möchte. Zahlt man hingegen per Bankeinzug, betragen die Gebühren 1,49%.

    Weitere Krypto-Exchanges für den Handel mit Ethereum

    Coinbase ist natürlich bei Weitem nicht der einzige Anbieter, bei dem man Ethereum kaufen oder verkaufen kann. Unter Anderem die folgenden Anbieter gehören ebenfalls zu den etablierten und meistgenutzten Möglichkeiten, eine Vielzahl von Kryptowährungen handeln zu können:

    CEX.io – Dies ist einer der vertrauenswürdigsten und ältesten Player im Bereich Kryptowährungen. Der Exchange wird bereits seit 2013 von Großbritannien aus betrieben und bietet seinen Nutzern Zugang zu vielen wichtigen Kryptowährungen wie Ethereum.

    Changelly – Ein einfach zu bedienender Krypto-Währungsexchange, der Investoren dabei hilft, eine Kryptowährung gegen eine andere auszutauschen. Der Dienst verlangt eine Schutzgebühr von 0,5%, was für den Austausch durchaus fair erscheint und eine sehr große Benutzerfreundlichkeit bietet.

    Binance – Einer der besten Krypto-Exchanges, die man nutzen kann. Allerdings benötigt man hier zuerst eine andere Kryptowährung wie beispielsweise Bitcoin oder NEM, um Ether damit kaufen zu können. Aber die Auswahl an Coins ist insgesamt gigantisch.

    Ethereum oder doch lieber einen anderen Altcoin handeln?

    Man kann natürlich auch in andere Altcoins als Ethereum investieren. Aber dann benötigt erst einmal das Wissen, in welche Kryptowährungen man investieren sollte und wann man am besten kauft oder verkauft und wie der ganze Vorgang überhaupt abläuft. Das ist nicht ganz so einfach zu verstehen.

    Aber zum Glück gibt es Hilfe für diejenigen, die sich dafür interessieren. Die Cryptoakademie aus Berlin bietet eine sehr hochwertige und praxisnahe 4-teilige Videoserie, die man als kostenfreien Einführungskurs in das Thema Kryptowährungen erhalten kann.

    Der Mitgründer und Visionär der Cryptoakademie, Marc Schippke, ist der festen Überzeugung, dass nur diejenigen Unternehmen und Organisationen langfristig am Markt bestehen können, die bereit sind, erst einmal ihren Wert unter Beweis zu stellen.

    Und darum geht er in Vorleistung, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, dass die Cryptoakademie für jeden potenziellen Anleger der richtige Ort sein kann, um zu einem erfolgreichen Trader und Investor für Kryptowährungen zu werden. Man kann dort risikofrei lernen, wie man nachhaltig und erfolgreich Gewinne machen kann.

    Man kann es beispielsweise wie Lea Ernst machen, die im August 2017 4.000 EUR in EOS investiert hatte. Bis Mai 2018 wuchs der Wert Ihres Investments auf sagenhafte 30.914,81 EUR.

    Interessenten können sich hier für den kostenlosen 4-teiligen Video-Einführungskurs eintragen:

    https://cryptoakademie.com/lea

    Weiterführende Informationen finden Sie unter:

    https://www.cryptoakademie.com/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KryptoEducation KEG GmbH
    Herr Marc Schippke
    Zehdenicker Str. 12c
    10119 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 30303660070
    web ..: https://cryptoakademie.com/
    email : support@cryptoakademie.com

    Pressekontakt:

    KryptoEducation KEG GmbH
    Herr Detlev Reimer
    Zehdenicker Str. 12c
    10119 Berlin

    fon ..: +49 30303660070
    web ..: https://cryptoakademie.com/
    email : detlev@cryptoakademie.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ethereum – Wie und wo kann man es kaufen oder verkaufen?

    wurde veröffentlicht am 18. Oktober 2018 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 6 x angesehen