• Lesezeit ca. 2 Minuten, 37 Sekunden 
    News-ID 92065 

    Absauganlagenhersteller bietet eine intelligente Lösung für die automatisierte und sichere Staubentsorgung.

    BildWährend des Arbeitsprozesses sind Mitarbeiter in metallverarbeitenden Betrieben durch Absaug- und Filteranlagen in der Regel vor gesundheitsschädlichen Partikeln aus der Luft geschützt. Allerdings besteht bei herkömmlichen Geräten die Gefahr, dass Anwender bei der Entsorgung der abgeschiedenen Staubpartikel mit aufgewirbelten Teilchen in Berührung kommen, die im schlimmsten Fall bis in die Lunge und in den Blutkreislauf gelangen können. Bei TEKA hört der Schutz vor luftgetragenen Schadstoffen daher nicht beim Absaugen und Filtern auf, sondern schließt auch das sichere Entfernen derselben mit ein.

    Mit dem Staubaustragssystem DustVac hat TEKA jetzt eine intelligente, den hohen Standards der IFA (Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) entsprechende Lösung entwickelt, bei der Stäube automatisch in einem Behälter gesammelt und vom Anwender sicher entfernt werden können. Es handelt sich um eine Applikation für abreinigbare Filteranlagen vom Typ ZPF, AIRTECH, FILTERCUBE oder EcoCube. Diese eignen sich besonders für Arbeitsprozesse, bei denen große Luftmengen bewegt bzw. hohe Emissionsraten abgesaugt und gereinigt werden müssen.

    Der DustVac besteht aus einem Stahlblech-Fass mit einem großen Fassungsvermögen (215 l Normfass oder internationales „Barrel/Drum“-Fass), das neben der Absaug- und Filteranlage aufgestellt ist. Er verfügt über ein automatisiertes Fördersystem. Die an den Filtern der Absauganlage haftenden Partikel fallen nach der automatischen Abreinigung zunächst in einen zentrisch angeordneten Behälter unterhalb des Geräts. Anschließend werden sie mittels Druckluft und unter Einsatz eines Zyklonabscheiders in individuell einstellbaren Intervallen über einen Schlauch in das Fass befördert und hier gesammelt.

    Die eigentliche Entsorgung des vollen Behälters ist äußerst nutzerfreundlich und zeitsparend: Nach dem Öffnen der Kniehebelverschlüsse ziehen Anwender das Fass unter dem Gehäuse hervor, verschließen es mit dem Deckel des neuen Fasses und entsorgen es. Ein Umfüllen oder Ausleeren des Staubs entfällt, so dass eine nahezu kontaminationsfreie Entsorgung erfolgt. Ein weiterer Vorteil: Während des gesamten Vorgangs der Staubabscheidung und -entsorgung kann die Absauganlage ohne Unterbrechung weiter laufen.

    „Wir wollen, dass Mitarbeiter während des gesamten Arbeitsprozesses rundum geschützt sind und von einem verbesserten Arbeitsschutz in der Luftreinhaltung profitieren – angefangen beim Absaugen über das Filtern bis hin zur sicheren Entsorgung. Dies ist uns mit dem DustVac als I-Tüpfelchen unserer leistungsstarken und zuverlässigen Zentralanlagen gelungen“, sagt TEKA-Geschäftsführer Erwin Telöken.

    Sollten bei dem Arbeitsvorgang nur geringe Mengen an Staub anfallen, kann alternativ zum DustVac auch ein kleinerer Staubsammelbehälter mit 40 Liter Fassungsvermögen unterhalb der Absaug- und Filteranlage angeschlossen werden. Er ist mit einem PE-Beutel versehen, der kontaminationsarm verschlossen und entsorgt werden kann. Die Arten des Staubaustrags lassen sich je nach Bedarf schnell und ohne großen Aufwand umrüsten.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
    Herr Erwin Telöken
    Industriestraße 13
    46342 Velen
    Deutschland

    fon ..: 00492863/9282530
    web ..: http://www.teka.eu
    email : info@teka.eu

    ÜBER TEKA:
    DIE TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH mit Sitz in Velen ist seit über 20 Jahren einer der europaweit führenden Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für Industrie, Handel und Labore. Als zuverlässiger Partner und Experte für saubere Luft am Arbeitsplatz beliefert TEKA mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne aus der metallverarbeitenden Industrie, der Elektroindustrie und der Labortechnik. TEKA-Anlagen
    sorgen für gesunde Raumluft und somit einen umfassenden Gesundheitsschutz bei Mitarbeitern und tragen zum Umweltschutz bei. Die Produktpalette umfasst seriell mobile und stationäre Anlagen, Sonderausführungen sowie komplexe Systemlösungen für die Schneidindustrie von autogen bis Lasersysteme, bis zu raumtechnischen Lösungen der AIRTECH Serie, High-End Filtersystemlösungen und vernetzbare SmartFilter. Das Produktportfolio wird ergänzt durch Schneid-, Schweiß- und Brennschneidtische sowie Sicht- und Schallschutz. Rund 90 Mitarbeiter arbeiten in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb Hand in Hand, um international mit intensiven Beratungs-, Service- und Montageleistungen maßgeschneiderte Lösungen zu bieten.

    Pressekontakt:

    TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
    Frau Katrin Herbers
    Industriestraße 13
    46342 Velen

    fon ..: 00492863/9282530
    email : katrin.herbers@teka.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mitarbeiter rundum geschützt mit dem DustVac von TEKA

    wurde veröffentlicht am 24. September 2018 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 5 x angesehen