• Lesezeit ca. 2 Minuten, 17 Sekunden 
    News-ID 77849 

    Borghild Wicke-Schuldt lässt Leser in „Berlin – Kabul – Kathmandu“ an einer Reise durch Afghanistan, Pakistan und andere Länder teilhaben, die heute für Abenteurer kaum noch zugänglich sind.

    BildIm Jahr 1974 sah die Welt des Reisens vollkommen anders aus als heute. Die Erinnerungen der Autorin zeigen den neugierigen Lesern, wie die Welt damals aussah. Im Sommer 1974 reiste die damals 19 Jahre alte Studentin aus Berlin durch die Türkei, Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien bis nach Nepal und zurück. Ein VW-Bus war zehn Wochen lang die fahrende Wohnstätte für drei Frauen und zwei Männer. Es gab damals kein Internet und keine Handys, um mit den Freunden und der Familie daheim in Kontakt zu bleiben, und schnell mit Googlemaps den richtigen Weg durch eine fremde Stadt zu finden. Das authentische und ehrliche Tagebuch ist nichts für schwache Nerven, denn es vermittelt unzensiert das Lebensgefühl der „wilden Siebziger Jahre“. Die Freunde nannten sich Hippies, Freaks, Gammler, rauchten Haschisch und badeten auch in Afghanistan nackt in Flüssen und Seen. Wicke-Schuldt lässt eine Reise wieder aufleben, die viele junge Menschen in dieser Zeit auf ähnliche Weise gemacht haben oder gerne erlebt hätten.

    Das unzensierte Tagebuch „Berlin – Kabul – Kathmandu“ von Borghild Wicke-Schuldt hält die Erlebnisse, Beobachtungen und Gedanken des Hippiemädchens auf ihrer abenteuerlichen Reise fest. Eine Reise wie diese ist heute ohne Internet und Mobilfunk nicht mehr vorstellbar, und die Fahrt durch die islamischen Länder ist seit 1978 nicht mehr möglich. Die lebendigen und bunten Beschreibungen machen es für die Leser einfach, sich gedanklich mit Wicke-Schuldt auf die abenteuerliche Reise zu begeben. Leser besuchen mit der Autorin unter anderen Ländern etwa Afghanistan mit seinen gastfreundlichen Menschen und bestaunen die beeindruckenden Landschaften des Hindukusch. Wicke-Schuldts Buch beinhaltet neben den anregenden Reisebeschreibungen 33 Farbfotos, 55 schwarz/weiß-Fotos und 2 gezeichnete Karten.

    „Berlin – Kabul – Kathmandu“ von Borghild Wicke-Schuldt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0261-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Berlin – Kabul – Kathmandu – der inspirierende Bericht einer abenteuerlichen Hippie-Reise

    wurde veröffentlicht am 12. Juni 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 7 x angesehen