• Lesezeit ca. 2 Minuten, 2 Sekunden 
    News-ID 140346 

    – Fahrzeug mit Gasantrieb besonders umweltfreundlich und leise
    – Schutz von Stadtgrün wichtiges Ziel bei Leitungsbaumaßnahmen
    – Unternehmen seit Jahren beim Baumschutz aktiv

    BildHamburg. Als städtisches Unternehmen hat sich Gasnetz Hamburg zu nachhaltigem Wirtschaften verpflichtet. Der Schutz von Stadtgrün bei Arbeiten an Energieversorgungsleitungen ist ein integraler Bestandteil dieser Zielsetzung. Deshalb hat das Unternehmen einen Saugbagger in Dienst gestellt, mit dem sich Leitungsarbeiten ohne Schäden am Wurzelwerk der Bäume ausführen lassen. Die Maschine mit dem Namen „Dino“ wird klimafreundlich von einem Gasmotor angetrieben.

    „Wir haben in den vergangenen Jahren bei unseren Baumschutzschulungen immer wieder eigenes und externes Tiefbaupersonal im sorgsamen Umgang mit Hamburgs Stadtgrün unterwiesen“, sagt Geschäftsführer Michael Dammann von Gasnetz Hamburg. „Deshalb ist die Anschaffung eines Saugbaggers für uns ein weiterer Schritt, unseren Leitungsbau nachhaltig und umweltverträglich zu gestalten.“

    Bei dem Saugbagger handelt es sich um das Modell Dino 8 des führenden Herstellers MTS Mobile Tiefbau Saugsysteme im Rheinland-Pfälzischen Germersheim. Um das Fahrzeug besonders klimafreundlich und optional auch mit Biogas betreiben zu können, hat Gasnetz Hamburg als Fahrzeugbasis einen Scania G410 XT gewählt. Der robuste Baustellen-LKW verfügt über einen 410 PS starken Ottomotor, der mit komprimiertem Gas (CNG) läuft. Mit Bio-CNG betankt, lässt sich sein CO2-Ausstoß gegenüber herkömmlichen Antrieben um rund 90 Prozent senken. Zugleich läuft der Gasmotor besonders leise und dient beim Dino auch zum Antrieb der Saugturbine.

    Am Heck des Fahrzeugs ist ein hydraulisch per Fernbedienung steuerbarer Saugrüssel angebracht, mit dem der Aushub der Baugrube einfach in den acht Kubikmeter großen Behälter des Dino eingesaugt wird. Wurzelwerk und andere in den Straßen-Nebenflächen verlaufende Kabel und Leitungen sind bei dieser Methode der Erdarbeiten optimal geschützt. Ein gut geschultes Team von Gasnetz Hamburg betreibt die Maschine nun in allen Teilen der Stadt, damit Hamburgs Bäume weiter grün bleiben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gasnetz Hamburg GmbH
    Herr Bernd Eilitz
    Ausschläger Elbdeich 127
    20539 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040 – 23 66 -35 07
    web ..: http://www.gasnetz-hamburg.de
    email : presse@gasnetz-hamburg.de

    Gasnetz Hamburg – hundert Prozent Hamburg
    Die Gasnetz Hamburg GmbH ist ein hundertprozentiges Unternehmen der Stadt und betreibt das Erdgasnetz in der Freien und Hansestadt Hamburg mit circa 7.900 Kilometern Länge, rund 160.000 Hausanschlüssen und fast 230.000 Netzkunden. Das Netz umfasst Hoch-, Mittel-, Niederdruck- und Hausanschlussleitungen sowie rund 600 Gasdruckregelanlagen. Die Steuerung und Überwachung des Netzes erfolgt über eine zentrale Leitstelle. Gasnetz Hamburg bereitet die Infrastruktur auf steigende Einspeisungen von grünem Gas wie Bio-Methan und Wasserstoff vor. Damit kann das Gasnetz einen noch größeren Beitrag für den Klimaschutz in Hamburg leisten.

    365 Tage rund um die Uhr
    Rund 540 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb des Hamburger Gasnetzes. Die langjährige technische Erfahrung ermöglicht ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit. Dies belegen Zahlen der Bundesnetzagentur: Im Durchschnitt hatte 2019 jeder Netzkunde in Hamburg eine störungsbedingte Versorgungsunterbrechung von sechs Sekunden. Dagegen lag der Bundesdurchschnitt mit knapp einer Minute deutlich höher.

    Pressekontakt:

    Gasnetz Hamburg GmbH
    Herr Bernd Eilitz
    Ausschläger Elbdeich 127
    20539 Hamburg

    fon ..: 040 – 23 66 -35 07
    web ..: http://www.gasnetz-hamburg.de
    email : presse@gasnetz-hamburg.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Baumschutz bei Arbeiten an Rohrleitungen: Gasnetz Hamburg nimmt Saugbagger Dino in Betrieb

    wurde veröffentlicht am 20. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 4 x angesehen