• Lesezeit ca. 2 Minuten, 59 Sekunden 
    News-ID 132903 

    Die meisten Frauen kennen das Problem – schlaffe Hautlappen an den Oberarmen, die besonders sichtbar werden, wenn man die Arme hebt. Viele beginnen die Oberarme zu verstecken, doch es gibt Besseres.

    Bild15.04.2022, Neustadt – Bekommt man schlaffe Oberarme wieder los?

    Viele Frauen kennen das Phänomen der Winkearme und versuchen mit mehr oder weniger Erfolg, schlaffe Oberarme weg zu trainieren. Wenn das Training allein nicht mehr hilft, ist der chirurgische Eingriff der nächste Schritt.

    Schlaffe Oberarme – was kann man tun?
    Es ist ein überwiegend weibliches Problem: schlaffes Gewebe am Oberarm. Manchmal hat es damit zu tun, dass man vorher abgenommen hat. Ein weiterer Grund ist nachlassende Elastizität bedingt durch das Alter. Schaut man sich etwas intensiver um, stellt man fest, dass schlaffe Oberarme bei vielen eher die Normalität ist. Leider hilft das nicht, irgendwie stören und nerven sie. Zu einem ästhetischen Äußeren passen Winkearme einfach nicht.

    Winkearme – warum heißen sie so?
    Unter diesem Begrifft versteht man das schlaffe Gewebe am Oberarm, das sich beim Winken bewegt. Die schlaffen Oberarme betreffen manchmal schon junge Frauen, lassen eine Frau aber oft älter wirken, als sie ist.

    Wie entsteht ein Winkearm?
    Wenn ein Missverhältnis zwischen Muskulatur und umgebender Haut besteht, entstehen Winkearme. Die Muskulatur ist zu schwach, um die Haut zu halten. Das Phänomen betrifft nicht nur unsportliche Frauen, sondern kann auch genetisch bedingt sein. Wenn eine Frau viel Gewicht abgenommen hat, kann ebenfalls ein Missverhältnis zwischen Muskulatur und Haut entstehen.

    Schlaffe Oberarme wegtrainieren?
    Sogenannte Barrenstützen sind ideal geeignet, um Zuhause den Trizeps zu straffen. Auch klassische Liegestütze eignen sich sehr gut, um den gesamten Trizeps zu trainieren. Ein leichtes Hanteltraining, Bizeps-Curls genannt, strafft schlaffe Oberarme. Wichtig beim Training ist Kontinuität. Leider gibt es auch für das regelmäßige Training meist natürliche Grenzen, so dass die Oberarme zwar insgesamt straffer werden, das Phänomen der Winkearme aber leider nicht völlig verschwindet.

    Wenn das Training nicht wirkt – weitere Methoden für straffe Oberarme
    Besonders bei genetisch bedingtem schlaffen Gewebe oder nach großer Gewichtsabnahme, ist das beste Training oft wirkungslos oder wenigstens nicht ausreichend. Wollen die Winkearme nicht verschwinden, verstecken viele Frauen ihre Oberarme, indem sie auf kurze Ärmel oder ärmellose Shirts komplett verzichten.
    Wenn der Leidensdruck steigt, kommt der Gedanke an plastische Chirurgie auf.

    Wie verläuft eine Oberarmstraffung?
    Vor dem chirurgischen Eingriff erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch, bei dem die Patienten auch über Risiken aufgeklärt werden. Eine Oberarmstraffung wird in Vollnarkose durchgeführt, dauert etwa 1,5 Stunden und kann mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Der Eingriff erfolgt üblicherweise ambulant.

    Bei dem Eingriff nimmt der Chirurg einen Schnitt im unteren Bereich des Oberarms vor und entfernt überschüssige Haut und Fettgewebe. Anschließend wird eine Drainage gelegt. Eine Oberarmstraffung geht zwar mit Schnittnarben einher, diese erfolgen aber an möglichst unauffälliger Stelle, so dass die Narben kaum sichtbar sind. Nach der Operation muss die Patientin für sechs Wochen einen Kompressionsverband tragen und sich schonen. Eine Oberarmstraffung bringt dauerhafte Ergebnisse, die nach etwa zwei Monaten sichtbar sind.

    Professionelle Oberarmstraffung in der Privatklinik Vitalitas
    Fahrlässig durchgeführte Eingriffe führen zu dauerhaften Gesundheitsschäden oder Entstellungen. Wer sich für eine Oberarmstraffung entscheidet, sollte darauf achten, dass der Eingriff von einem hervorragend ausgebildeten Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie durchgeführt wird.

    In der Vitalitas Privatklinik werden die Patientinnen und Patienten mit schonenden Anästhesieverfahren behandelt. Das kompetente Ärzteteam verfügt über langjährige Erfahrung in allen Bereichen der plastischen Chirurgie. Interessierte Patientinnen können ein kostenloses Beratungsgespräch in Anspruch nehmen und sich über ihre Möglichkeiten umfassend informieren lassen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vitalitas Privatklinik, R&E Ästhetik GmbH (05-2021)
    Herr PD Dr. Holger Engel
    Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt an der Weinstraße
    Deutschland

    fon ..: 06321-9297542
    web ..: http://www.vitalitas.de/
    email : presse@vitalitas-aesthetik.com

    Schön sein – das möchte jeder. Die Vitalitas Privatklinik widmet sich seit mehr als 25 Jahren diesem Anspruch. Von der Brustvergrößerung über die Faltenbehandlung bis hin zur Fettabsaugung uvm. ist alles möglich was in dem Bereich der Schönheitschirurgie respektive der ästhetisch- plastischen Chirurgie fällt. Bei einer Behandlung in der Vitalitas-Klinik erfolgt die Betreuung selbstverständlich durch kompetente und erfahrene Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie, die auf Qualität und Erfüllung Ihrer Wünsche größten Wert legen.

    Pressekontakt:

    Privatklinik Vitalitas
    Herr PD Dr. Holger Engel
    Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt an der Weinstraße

    fon ..: 06321-9297542
    web ..: http://www.vitalitas.de/
    email : presse@vitalitas-aesthetik.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Was sind Winkearme und wie bekommt man sie wieder weg?

    wurde veröffentlicht am 15. April 2022 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen