• Lesezeit ca. 3 Minuten, 29 Sekunden 
    News-ID 128375 

    Vancouver, BC, Kanada – 4. November 2021 – Gold Line Resources Ltd. (TSX-V: GLDL) (Gold Line) (das Unternehmen) berichtet über die laufenden Explorationsprogramme auf seinen Gold Line-Projekten in Schweden. Erste Ergebnisse aus Geschiebemergelbohrungen auf Paubäcken wurden bereits veröffentlicht (siehe Pressemitteilung von Gold Line vom 21. Oktober 2021), und Gold Line hat kontinuierlich neue Daten von seinen laufenden Explorationsprogrammen von 2021 erhalten. Mit den Diamantbohrungen auf Paubäcken soll diese Woche begonnen werden, und während der Exploration in den Jahren 2020 und 2021 wurden zahlreiche, priorisierte Bohrziele definiert.

    Das aktuelle Bohrprogramm konzentriert sich auf das Zielgebiet Aida auf Paubäcken, wo Bohrungen oberhalb des Grundgesteins zahlreiche mit Gold (Au) angereicherte Zonen durchteuften, darunter eine Probe oberhalb des Grundgesteins von 3 Metern mit 3,9 Gramm pro Tonne (g/t) Au (der gesamte beprobte Abschnitt war mineralisiert). Eine weitere Probe oberhalb des Grundgesteins mit > 1 g/t Au wurde auf dem gleichen Gebiet gesammelt und diese Zonen mit dokumentierter Goldmineralisierung im Grundgestein werden beim laufenden Bohrprogramm anvisiert (siehe Abbildung 1).

    Gold Line hat das Gebiet Paubäcken aggressiv exploriert, und zwar mit:

    – 2.399 Oberflächen-Geschiebemergel-/Bodenproben wurden gesammelt und analysiert
    – geophysikalische Vermessungen von 270 Linienkilometern abgeschlossen
    – 185 Gesteinssplitterproben wurden gesammelt und analysiert
    – 201 Base of Till („BoT“ – ab Basis des Geschiebemergels) / Top of Bedrock („ToB“ – oberhalb des Grundgesteins)-Bohrlöcher wurden abgeschlossen (68% der Analysedaten stehen noch aus)
    – 17 Schlitzproben wurden gesammelt
    – 5.200 Meter des historischen Bohrkerns wurden erneut protokolliert und 252 Proben aus dem historischen Bohrkern wurden analysiert und erneut beprobt

    Das Unternehmen freut sich, bei der Exploration auf Paubäcken mit der Bohrphase zu beginnen, nachdem dazu bereits umfangreiche geologische Arbeiten erfolgt sind. Die Bohrungen auf Paubäcken erfolgen in verschiedenen Phasen in den Jahren 2021 und 2022; begonnen wird auf Aida. Die Genehmigung läuft nun für mehrere neu entdeckte Anomalien/Ziele.

    Explorationsmethoden auf Paubäcken

    Gold Line hat verschiedene Probentechniken auf Paubäcken verwendet, von bewährten Methoden wie BoT/ToB-Bohrung bis hin zu neu entwickelten geochemikalischen Prospektionstechniken wie Beprobung mittels ionischer Auslaugung. Wo diese Methoden überlappende Anomalien ergaben, führte das Unternehmen fokussiertere Arbeiten durch, um die aktuellen Bohrziele genauer auszuarbeiten. Der grundlegende Gedanke hinter diesem Ansatz ist, sich nicht auf eine einzige Methode oder einen einzigen Datensatz zu verlassen, sondern eine integrierte Explorationsstrategie zu verwenden.

    Diese Arbeit führte zur Identifizierung zahlreicher Bohrziele, darunter Aida, Harpsund und Belle, die in den nächsten Monaten Testbohrungen unterzogen werden sollen. Eindeutige Goldanomalien wurden in zahlreichen Datensätzen in den meisten dieser Gebiete erkannt und von strukturellen und geophysikalischen Datensätzen unterstützt, um potenzielle Mineralisierungstrends und spezifische Bohrziele zu identifizieren.

    Andere Explorationsprogramme von Gold Line

    Zusätzlich zur Arbeit auf Paubäcken fanden weitere Programme auf den Gebieten Blåbärliden (Blueberry Ridge) und Storjuktan auf Gold Line statt, wo die Erkundungsarbeiten noch andauern. Die Ergebnisse aus diesen Gebieten werden in kommenden Pressemitteilungen veröffentlicht.

    Auf all seinen Projektgebieten auf Gold Line hat das Unternehmen bislang Folgendes abgeschlossen (siehe Abbildung 2):

    – 7.430 Oberflächen-Geschiebemergel-/Bodenproben wurden gesammelt und analysiert
    – geophysikalische Vermessungen von 1.091 Linienkilometern abgeschlossen
    – 291 Gesteinssplitterproben gesammelt und analysiert
    – 561 Base of Till („BoT“ – ab Basis des Geschiebemergels) / Top of Bedrock („ToB“ – oberhalb des Grundgesteins)-Bohrlöcher wurden abgeschlossen (manche Analyseergebnisse stehen noch aus)
    – 106 Hilti-Schlagbohrproben aus Geschiebemergel wurden gesammelt
    – 78 Schlitzproben wurden gesammelt
    – 13.646 Meter des historischen Bohrkerns wurden erneut protokolliert und 1.613 Proben aus dem historischen Bohrkern analysiert und neu beprobt

    Diese Arbeiten unterstützten eine Vielzahl an historischen Datensätzen, darunter auch historische Bohrprogramme, die zahlreiche Zonen mit Goldmineralisierung in den Projektgebieten von Gold Line, die nur teilweise getestet wurden (siehe www.GoldLineResources.com für weitere Informationen), beschreiben.

    So wie auf Paubäcken wurden auch auf Blåbarliden und Storjuktan priorisierte Bohrziele definiert, darunter auch zusätzliche Ziele in Gebieten mit durch frühere Bohrungen ausgemachter Goldmineralisierung, aber auch in neu gefundenen Goldanomalien. Gold Line freut sich auf die stufenweisen Diamantbohrprogramme im Jahr 2022, um diese Gebiete zu testen.

    Das Projekt Paubäcken:

    Das Projekt Paubäcken umfasst 3 Konzessionen (17.097 ha), die den zentralen Teil eines aufstrebenden Goldgürtels im Norden von Mittelschweden abdecken, der l als Gold Line bezeichnet wird. Der Gürtel Gold Line beherbergt mehrere bedeutende Goldlagerstätten, einschließlich des nahe gelegenen Projekts Barsele (als Joint Venture zwischen Agnico Eagle Mines Ltd. und Barsele Minerals Corp. – TSX: BME – betrieben) sowie des Erschließungsprojekts Fäboliden (betrieben von Dragon Mining Ltd). Die Mine Svartliden war von 2005 bis 2015 in Produktion. In dieser Zeit wurden insgesamt 3,18 Mio. Tonnen Material mit einem Gehalt von 4,1 g/t Au verarbeitet (www.dragonmining.com/svartliden). Das Projekt Paubäcken liegt strategisch günstig zwischen Barsele und Fäboliden ein paar Hundert Meter nordöstlich der Mine Svartliden und beherbergt eine regionale Scherzone mit zahlreichen ungetesteten Goldanomalien.

    Probenahme:

    Die Proben wurden in Übereinstimmung mit den branchenüblichen Best Practices gesammelt. Die Proben wurden von X Drill AB entnommen und zur Vorbereitung an das ALS-Labor in Malå geschickt. Akkreditierte Kontrollproben (Blindproben und akkreditierte Standards) werden regelmäßig in die Probenahmeintervalle eingefügt. Die Grundgebirgsproben werden zerkleinert, bis 70 % eine Korngröße von weniger als 2 mm besitzen. Mittels Rotationstrennung werden 250 Gramm abgetrennt. Diese Teilmenge wird pulverisiert, bis 85 % der Probe kleiner als 75 Mikrometer sind. Die Gesteinspulver werden im ALS-Labor in Irland mit einem Vier-Säure-Aufschluss und anschließendem ICP-MS-Verfahren analysiert. Die Geschiebemergelproben werden bei <60 °C/140 °F getrocknet, auf -180 Mikrometer (80 Mesh) gesiebt und beide Fraktionen werden aufbewahrt. Die gesiebten Proben werden einem Königswasseraufschluss unterzogen und mittels der vollständigen geochemischen Multielement-Suite und der ICP-MS-Superspuren-Goldmethode analysiert. Hinweis zu nahegelegenen Minen und Lagerstätten: Die nahegelegenen Minen, Lagerstätten und Projekte, die in dieser Pressemitteilung behandelt werden, schaffen einen Zusammenhang zu den Projekten des Unternehmens in Schweden, die sich in einer ähnlichen geologischen Umgebung befinden, was aber kein Hinweis darauf sein muss, dass die Projektgebiete eine ähnliche Mineralisierung beherbergen. Beauftragung von AJS Capital Markets Services Inc. Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es AJS Capital Markets Services Inc. (AJS) mit Market-Making-Dienstleistungen im Einklang mit den Richtlinien der TSX Venture Exchange (TSX-V) beauftragt hat. AJS wird Aktien des Unternehmens an der TSX-V und allen anderen zutreffenden Handelsplätzen handeln. Ziel ist, einen aktiven und ordnungsgemäßen Markt zu pflegen und die Liquidität der Stammaktien des Unternehmens zu verbessern. Gemäß der Vereinbarung wird AJS eine monatliche Gebühr von 6.000 CAD plus anwendbare Steuern erhalten. Die Vereinbarung läuft für einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten und verlängert sich anschließend jeweils um einen Monat, bis eine der Parteien sie mit einer Frist von 30 Tagen schriftlich beendet. AJS erhält keine Stammaktien oder Optionen als Vergütung. AJS besitzt zurzeit keine Wertpapiere des Unternehmens. Das Unternehmen und AJS sind voneinander unabhängige Unternehmen. Qualifizierter Sachverständiger: Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden im Einklang mit den in National Instrument 43-101 festgelegten kanadischen behördlichen Anforderungen erstellt und von Michael Dufresne, M.Sc, P.Geol., P.Geo, einem qualifizierten Sachverständigen überprüft und genehmigt. Über Gold Line Resources Ltd. Gold Line Resources konzentriert sich auf den Erwerb von Mineralgrundstücken mit bedeutendem Explorationspotenzial in den produktivsten goldproduzierenden Regionen in Fennoskandinavien und auf die weitere Abgrenzung der historischen Vorkommen. Gold Line ist in einem Gebiet tätig, das aufgrund großer Mineralvorkommen, stabiler politischer Lage, unkomplizierter Genehmigungsverfahren, günstiger Besteuerung und einer guten geopolitischen Situation als eine Top-Jurisdiktion für Bergbau und aufstrebendes Explorationsgebiet gilt. Gold Line hält derzeit ein weitreichendes Portfolio von fünf Goldprojekten in Schweden: ein Projekt liegt im Skelleftea-Gürtel im nördlichen Mittelschweden, und vier Projekte, einschließlich der Konzession Långtjärn, liegen im Gold Line-Mineralgürtel im nördlichen Mittelschweden. Die Projekte befinden sich in einem 200 km langen Proterozoikum-Grünstein-Sedimentgürtel mit zahlreichen Zonen von Goldvorkommen. Für das Board of Directors von Gold Line Resources,
    Adam Cegielski
    CEO & Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    E-Mail: investor@goldlineresources.com
    Telefon: 1-800-858-9710

    FOLGEN SIE UNS HIER:

    Website: www.goldlineresources.com/
    Facebook: www.facebook.com/Gold-Line-Resources
    Twitter: twitter.com/GLDL_Resources
    Instagram: www.instagram.com/gold_line_resources/
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/gold-line-resources-ltd

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder Entwicklungen von Gold Line wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolge abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, nimmt an, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, Potenzial und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen Einschätzungen und Annahmen von Gold Line in Bezug auf das Ergebnis und den Zeitplan zukünftiger Ereignisse, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Annahme, dass die Explorations- und Erschließungsaktivitäten wie geplant abgeschlossen werden und dass die Ergebnisse der Explorations- und Erschließungsaktivitäten den Erwartungen entsprechen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren und Risiken gehören unter anderem: dass die Explorations- und Erschließungsaktivitäten nicht wie geplant abgeschlossen werden; dass die Ergebnisse der Explorations- und Erschließungsaktivitäten nicht wie erwartet ausfallen; dass Gold Line von Zeit zu Zeit zusätzliche Finanzmittel benötigt, um seinen Betrieb fortzuführen, die möglicherweise nicht zum richtigen Zeitpunkt oder zu akzeptablen Bedingungen zur Verfügung stehen; die Einhaltung umfangreicher staatlicher Vorschriften; dass sich inländische und ausländische Gesetze und Vorschriften nachteilig auf das Geschäft und die Betriebsergebnisse von Gold Line auswirken könnten; dass die Aktienmärkte eine Volatilität erfahren, die oft nicht mit der Leistung der Unternehmen zusammenhängt, und diese Schwankungen können sich ungeachtet der Betriebsleistung nachteilig auf den Kurs der Wertpapiere von Gold Line auswirken; und die Auswirkungen von COVID-19. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Erwartungen von Gold Line zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich nicht auf diese Informationen zu einem anderen Datum verlassen. Gold Line ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Abbildung 1: Aktuelle Zielgebiete auf Konzessionsgebiet Paubäcken.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62441/11042021_GLDL_NR_Paubacken_Update-DE_PRcom.001.png

    Abbildung 2: Bisher auf den Konzessionsgebieten von Gold Line durchgeführte Arbeiten
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62441/11042021_GLDL_NR_Paubacken_Update-DE_PRcom.002.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Line Resources Ltd.
    Adam Cegielski
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : adam@goldlineresources.com

    Pressekontakt:

    Gold Line Resources Ltd.
    Adam Cegielski
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X1J1 Vancouver, BC

    email : adam@goldlineresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold Line beginnt mit Diamantbohrprogramm auf Paubäcken und berichtet über Neuigkeiten zur Exploration auf Konzessionsgebieten im Gold-Line-Gürtel

    wurde veröffentlicht am 4. November 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 2 x angesehen