• Lesezeit ca. 2 Minuten, 12 Sekunden 
    News-ID 128019 

    Nach dem Erfolg in Europa ist die preisgekrönte SNAQ App nun für Menschen mit Diabetes in den Vereinigten Staaten verfügbar.

    BildDie US-App unterstützt die nahtlose Integration mit gängigen Blutzucker-Sensoren und Diabetes-Apps. Parallel zur Markteinführung sind Anton Kittelberger, Dr. David Kerr und John Sjolund neu im Advisory Board von SNAQ.

    Die SNAQ App ist ab sofort in den USA erhältlich. Die US-Version von SNAQ vereinfacht das Diabetesmanagement rund um Mahlzeiten. Die preisgekrönte App hilft beim Schätzen der Kohlenhydrate sowie des Eiweiß- und Fettgehalts von Mahlzeiten mittels Bildanalyse und umfassender Nährwertdatenbank. SNAQ lässt sich in den USA mit gängigen Blutzucker-Sensoren und Diabetes-Apps von Dexcom, Abbott, Medtronic, mySugr, Sugarmate, Tidepool und anderen Herstellern verbinden. Mahlzeiten mit gutem Blutzuckerverlauf können so einfach identifiziert und die Zeit im Zielbereich verbessert werden. „Der heutige Tag ist ein Meilenstein für uns und wir freuen uns sehr, SNAQ in den USA für Menschen mit Diabetes auf den Markt zu bringen“, sagt Aurelian Briner, CEO und Mitgründer von SNAQ. Aufgrund aufwändiger regulatorischer Anforderungen ist SNAQ derzeit in Europa lediglich als Lifestyle-Anwendung verfügbar.

    Neben der Markteinführung in den USA sind Anton Kittelberger (Mitgründer von 9am.health, ehemaliger CEO von mySugr), Dr. David Kerr (Direktor für Forschung und Innovation am Sansum Diabetes Research Institute) und John Sjolund (Mitgründer von Luna Diabetes, Gründer von Timesulin – übernommen von Bigfoot Biomedical) neu im Advisory Board von SNAQ.

    Die Reise von SNAQ begann, nachdem bei der Partnerin von einem der Gründer Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde. Die alltäglichen Unsicherheiten, Sorgen und Einschränkungen im Zusammenhang mit Mahlzeiten hatte SNAQ motiviert nach einfacheren Lösungen zu suchen.“Es ist an der Zeit, dass wir das Rätselraten beim Schätzen von Kohlenhydraten hinter uns lassen und besser verstehen, was Lebensmittel in unserem Körper bewirken. Ich freue mich sehr, SNAQ bei dieser Mission zu unterstützen“, sagt der ehemalige CEO von mySugr, Anton Kittelberger.

    Das in der Schweiz ansässige Unternehmen hat jahrelang geforscht, mehrere Studien durchgeführt und das Feedback von Tausenden von Nutzern in die Entwicklung der App einbezogen. „Dies ist eine bahnbrechende Technologie, die Menschen dabei helfen kann, durch die Wahl ihrer Lebensmittel ihre Gesundheit zu verbessern“, sagt Dr. David Kerr vom Sansum Diabetes Forschungsinstitut.

    Die Markteinführung der SNAQ App in den USA ist der erste Schritt in SNAQ’s Vision, die Auswirkungen von Lebensmitteln auf die Gesundheit durch die Analyse von Mahlzeit- und Biosensor-Daten aufzuzeigen.

    Mehr Informationen zu SNAQ: https://www.snaq.io/ oder https://www.snaq.io/support 

    SNAQ App ist für iOS und Android erhältlich.

    Über SNAQ AG:
    SNAQ beendet das Rätselraten bei Mahlzeiten. Die preisgekrönte App hilft beim Schätzen des Kohlenhydrat-, Protein- und Fettgehalts von Mahlzeiten und zeigt den Einfluss auf den Blutzuckerverlauf. SNAQ lässt sich mit gängigen Glukosesensoren verbinden. Die Markteinführung der SNAQ App in den USA ist der erste Schritt in SNAQ’s umfassenderer Vision, die Auswirkungen von Lebensmitteln auf die Gesundheit durch die Analyse von Mahlzeit- und Biosensordaten aufzuzeigen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SNAQ AG
    Herr Aurelian Briner
    Ruchackerweg 10
    8405 Winterthur
    Schweiz

    fon ..: +41 78 819 16 55
    web ..: https://www.snaq.io/
    email : press@snaq.io

    .

    Pressekontakt:

    SNAQ AG
    Herr Aurelian Briner
    Ruchackerweg 10
    8405 Winterthur

    fon ..: +41 78 819 16 55
    web ..: https://www.snaq.io/
    email : press@snaq.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schweizer Startup SNAQ expandiert in die USA und holt führende Experten ins Advisory Board

    wurde veröffentlicht am 26. Oktober 2021 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 2 x angesehen