• Lesezeit ca. 1 Minuten, 39 Sekunden 
    News-ID 114443 

    Bei Sporthomedic kommen Patienten schnell wieder auf die Beine

    Der Knöchel schmerzt, schwillt an und wird blau – Bandverletzungen am Sprunggelenk gehören zu den häufigsten Sportverletzungen überhaupt. In der sportorthopädischen Praxisklinik Sporthomedic in Köln sind die Mediziner auf solche Fälle spezialisiert und kümmern sich um eine detaillierte Diagnose und geeignete Therapieformen.

    Bei Ballsportarten mit schnellen Richtungswechseln wie Handball, Basketball, Volleyball oder Fußball passiert es leicht, dass der Fuß umknickt und die Bänder überdehnt werden. „Als erste Maßnahme sollte das Bein gekühlt und hochgelagert werden. Ein Druckverband begrenzt Blutungen und Schwellungen“, erklärt Prof. Dr. med. Oliver Tobolski, ärztlicher Direktor von Sporthomedic. „Doch nur ein Mediziner kann das genaue Ausmaß erkennen und eine zuverlässige Diagnose stellen, weshalb wir empfehlen, schnellstmöglich einen Arzt aufzusuchen.“

    Kommt ein Patient mit entsprechenden Symptomen in die Sportklinik nach Köln, wird er dort genauestens auf eine Zerrung, eine Verstauchung, einen Bänderriss oder eine Verletzung des Knochens untersucht. Dazu kommen Ultraschall, Röntgenaufnahmen oder das Verfahren der Kernspintomografie (MRT) zum Einsatz.

    Meist kann eine Verletzung am Sprunggelenk konservativ behandelt werden. Sind allerdings mehrere Bänder verletzt oder betreibt der Betroffene Leistungssport, dann ziehen die erfahrenen Ärzte auch eine Operation in Betracht. In jedem Fall gehen die Sportmediziner und Orthopäden bei Sporthomedic ganz individuell auf den einzelnen Patienten ein und erstellen einen speziell zugeschnittenen Therapieplan.

    Mehr Informationen zum Thema sowie zu Chirotherapie, Konservative Therapie und mehr sind auf https://www.sporthomedic.de zu finden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MVZ SPORTHOMEDIC GmbH – Sportorthopädische Praxisklinik Köln
    Herr Prof. Dr. med. Oliver Tobolski
    Bonner Straße 207
    50968 Köln
    Deutschland

    fon ..: 0221 / 39 80 79 8-0
    fax ..: 0221 / 39 80 79 8-99
    web ..: https://www.sporthomedic.de
    email : info@sporthomedic.de

    Bewegung ist Leben und Leben ist Bewegung. Nach diesem Leitbild setzen die spezialisierten Fachärzte von Sporthomedic – der sportorthopädischen Praxisklinik im Kölner Süden – ihre gebündelte Kompetenz dafür ein, Menschen mit Sportverletzungen und orthopädischen Erkrankungen schnell wieder zurück in die Bewegung zu bringen. Diagnosen werden auf höchstem wissenschaftlichem Niveau unter Zuhilfenahme schonendster bildgebender Verfahren gestellt und individuelle Therapien für eine zügige Rehabilitation angewandt. Dabei verbindet Sporthomedic Spitzenmedizin mit menschlicher Zuwendung und stellt durch permanente Weiterbildung jederzeit die beste Behandlung sicher. Die angeschlossene Abteilung Sporthomotion ist durch Bewegungsanalyse, individuelle Trainingsberatung sowie Betreuung von Leistungs- und leistungsorientierten Sportlern das Bindeglied zwischen Prävention und Therapie.

    Pressekontakt:

    wavepoint GmbH & Co. KG
    Frau Lisa Petzold-Sauer
    Josefstraße 10
    51377 Leverkusen

    fon ..: 0214 / 70 79 011
    web ..: https://www.wavepoint.de
    email : info@wavepoint.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Umgeknickt: Die optimale Behandlung von Verstauchung und Bänderriss

    wurde veröffentlicht am 26. Oktober 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 3 x angesehen