• Lesezeit ca. 2 Minuten, 50 Sekunden 
    News-ID 112936 

    Vancouver, Kanada – 10. September 2020 – Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF – www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/aztec-minerals-corp/ ) gibt bekannt, dass die ersten fünf Bohrlöcher des aktuellen, 2.900 Meter und 20 Bohrlöcher umfassenden Phase-1-Reverse-Circulation- (RC) Bohrprogramms im Konzessionsgebiet Tombstone über insgesamt 843 Meter fertig gestellt wurden. Die Bohrproben wurden zur geochemischen Analyse an das Labor Bureau Veritas Minerals geschickt und sind bereits eingegangen; die Ergebnisse werden in den nächsten drei Wochen erwartet.

    Vier Bohrlöcher wurden in einem Speichenmuster gebohrt, um das zentrale Segment der nördlich streichenden Hauptstruktur von Contention zu untersuchen, in der sich die historische Untertage- und Tagebaumine Contention befindet. In allen vier Bohrlöchern wurden die alten Minenanlagen und durchdringend oxidierte und hämatitreiche silifizierte hydrothermale Brekzien durchteuft, die aus einem Quarz-Feldspat-Porphyr-Gang und klastischen sedimentären Fragmenten der Bisbee-Gruppe bestehen, welche typisch für die Mineralisierung der Mine Contention sind.

    Manganreiche Quarzgänge und Brekzien sowie Kalkstein, der sich rekristallisiert und zu Hornfels alteriert hat, und schwacher Skarn wurden ebenfalls durchteuft. Das tiefste Bohrloch wurde bis 230 m (200 m vertikal) gebohrt und bleibt über die ganze Tiefe in oxidiertem Gestein. Südöstlich der Hauptgrube von Contention wurde ein weiteres Bohrloch gebohrt, um eventuelle parallele Mineralisierungszonen zu prüfen; dabei wurden zwei separate Strukturen mit einer Quarz-Karbonat-Alteration durchteuft.

    Aztec verfügt über eine Option zum Erwerb einer Beteiligung von 75 % am Konzessionsgebiet Tombstone, die viele der ursprünglich patentierten Bergbaukonzessionen in dem Revier umfasst. Primäres Ziel des aktuellen RC-Bohrprogramms ist die Überprüfung auf eine flache epithermale Gold-Silber-Oxid-Mineralisierung mit großer Tonnage, bei der Haufenlaugung möglich ist, die an die früher betriebene Grube von Contention angrenzt und sich unterhalb dieser befindet.

    Aztec gibt ferner bekannt, dass es Commodity-TV und Rohstoff-TV (C&R-TV) erneut für einen Folgezeitraum von drei Monaten beauftragt hat; Ziel ist die Unterstützung von Aztec bei seinen Investor-Relations-Aktivitäten. Gemäß einer Vereinbarung mit Wirkung ab dem 1. September 2020 zahlt Aztec C&R-TV 9.000 Euro zuzüglich Auslagen. C&R-TV ist in der Schweiz angesiedelt und wird Aztec in sein europäisches Investorennetzwerk einführen, und zwar durch die Aufnahme, Übersetzung, Ausstrahlung und Verbreitung von Nachrichten, Artikeln, Interviews und Webinaren von Aztec über seine digitalen Plattformen.

    Übersicht über das Projekt Tombstone

    Das Projekt Tombstone liegt 100 Kilometer (km) südöstlich von Tucson, Arizona. Das historische Silberrevier Tombstone ist bekannt für seine hochgradige oxidierte epithermale Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer-Mineralisierung mit Karbonatverdrängung (CRD), die in Erzgänge, Mantos (flache Erzlagerstätten), Schlotgänge und versprengte Erzkörper eingelagert ist, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts abgebaut wurden.

    Obwohl die historischen Silberbergwerke in Tombstone im Allgemeinen klein, aber hochgradig waren, ist Aztec davon überzeugt, dass sie mit einer weit umfangreicheren epithermalen CRD-Mineralisierung in Verbindung stehen könnten. Seit 2017 führt Aztec die geologische Kartierung, geochemische Probenahmen und geophysikalische Untersuchungen durch, um die höffigsten Gebiete der epithermalen Gold-Silber-Mineralisierung rund um die Tagebaugrube Contention sowie unterhalb dieser zu identifizieren.

    Wichtige Eckdaten zum Projekt Tombstone

    – Günstig gelegenes Konzessionsgebiet auf patentiertem Grundbesitz (164 Hektar), erstreckt sich über den Großteil des historischen Silberbergbaureviers Tombstone, sehr gute Infrastruktur, Kleinstadt in der Nähe, Straßenanbindung, vollständige Dienstleistungseinrichtungen, Wasser- und Stromversorgung.
    – In dem historischen Silberrevier wurden von 1878-1939 aus einem hochgradigen oxidierten Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer-Gang und CRD-Lagerstätten 32 Millionen Unzen Silber produziert, gefolgt von einer kleinen Tagebau-Produktion mit Haufenlaugung Ende der 1980er-Jahre für epithermales Gold-Silber-Oxiderz im Tagebau mit Haufenlaugung
    – Sieben prospektive Ziele in Gesteinsformationen aus der Kreidezeit und dem Paläozoikum stehen in Verbindung mit größeren Strukturen in Streichrichtung Nordwest und Nordnordost, in die porphyrische Intrusionen eingelagert sind; diese durchschneiden eine mögliche kesselförmige Struktur (Caldera).
    – Klar abgegrenzte magnetische Anomalien bestätigen zahlreiche Zielgebiete; die Grube Contention enthält Gesteinsgänge entlang der ausgeprägtesten Struktur, ausgezeichnetes Potenzial für CRD-Lagerstätten.
    – Deutliche NSAMT-Anomalien deuten auf separate subhorizontale Konduktoren in Tiefen von 600 und 700 m in der südlichen Hälfte der Grube Contention hin, die als massive oder semi-massive CRD-Sulfidkörper interpretiert werden und weit unterhalb historischer Minenanlagen oder Bohrungen vorkommen.
    – Hochgradige Proben von Aztec aus der Grube Contention, Erzgehalt bis zu 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold, epithermale stockworkförmige Mineralisierung, offen in Streichrichtung. Bei den 94 aus der Grube entnommenen Proben bewegen sich die Silberwerte im Bereich von <0,1 bis 3.178 g/t (durchschnittlich 114,5), die Goldwerte im Bereich von <0,005 bis 23,5 g/t (durchschnittlich 1,60 g/t).
    – *Mit den historischen Bohrungen von USMX sollte im Jahr 1993, lange nach Schließung der Mine, eine flache epithermale Gold-Silber-Mineralisierung rund um die Grube Contention erkundet werden. Dies ergab mehrere Durchörterungen, unter anderem mit 1,61 g/t Au, 91,2 g/t Ag über 44,2 m. USMX bohrte 7.350 m in 86 flachen RC-Bohrlöchern am nördlichen Ende der Grube zur Abgrenzung einer flachen epithermalen Gold-Silber-Mineralisierung mit großer Tonnage, geeignet für Haufenlaugung. Im Folgenden die wichtigsten Bohrergebnisse:

    o *44,2 m mit 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber in Bohrloch TR-01
    o * 68,6 m mit 1,42 g/t Gold und 28,6 g/t Silber in Bohrloch TR-02
    o * 38,1 m mit 1,73 g/t Gold und 35,3 g/t Silber in Bohrloch TR-08
    o * 35,1 m mit 1,54 g/t Gold und 24,1 g/t Silber in Bohrloch TR-12
    o * 30,5 m mit 2,65 g/t Gold und 37,6 g/t Silber in Bohrloch TR-41
    o * 41,1 m mit 1,20 g/t Gold und 49,1 g/t Silber in Bohrloch TR-70

    Diese Bohrlochabschnitte von USMX lassen darauf schließen, dass eine epithermale Oxid-Gold-Silber-Mineralisierung mit großer Tonnage rund um das Zentrum und den nördlichen Teil der Grube Contention vorhanden ist; im Großteil des übrigen Grubengebiets wurden noch keine Bohrungen durchgeführt. Mit dieser Bohrkampagne soll versucht werden, die historischen Ergebnisse zu überprüfen; dazu soll parallel zu einigen der Bohrlöcher von USMX sowie in neuen, noch unerkundeten Gebieten gebohrt werden.

    *Aztec wird versuchen, diese historischen Ergebnisse mit dieser Bohrkampagne zu überprüfen. Aztec besitzt die historischen Bohrprotokolle, Karten und Berichte, verfügt jedoch über keine Informationen über die damaligen Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle; das Unternehmen ist sich bewusst, dass diese Ergebnisse nicht dem NI-43-101 entsprechen.

    Joey Wilkins, B.Sc., P.Geo., der VP Exploration und Chefgeologe von Aztec, ist der qualifizierte Sachverständige und beaufsichtigt das Explorationsprogramm in Tombstone. Aztec führt in Tombstone Reverse-Circulation-Bohrungen (häufig als Perkussionsbohrungen bezeichnet) durch und entnimmt aus allen Bohrlöchern Proben mit 5 Fuß (1,52 m) abständen. Bei allen Bohrlöchern wurden im Rahmen des Qualitätskontrollprogramms zertifizierte Leer-, Standard- und Doppelproben eingefügt. Joey Wilkins hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Simon Dyakowski
    —-
    Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
    Aztec Minerals Corp.

    Über Aztec Minerals – Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Entdeckung von große polymetallischer Mineralienvorkommen in Nord-, Mittel- und Südamerika gerichtet ist. Das Kernprojekt des Unternehmens ist das aussichtsreiche porphyrische Gold-Kupfer-Konzessionsgebiet Cervantes im mexikanischen Sonora. Das historische distriktweite Konzessionsgebiet Tombstone in Cochise County in Arizona beherbergt sowohl eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen als auch eine Silber-Blei-Zink-Mineralisierung des CRD-Typs. Die Aktien von Aztec werden an der TSX Venture Exchange (Kürzel: AZT) und am OTCQB in den USA (Kürzel: AZZTF) gehandelt.

    Kontaktdaten – Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Simon Dyakowski, CEO oder Bradford Cooke, Chairman
    Tel: (604) 619-7469
    Fax: (604) 685-9744
    E-Mail: simon@aztecminerals.com
    Internet: www.aztecminerals.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapieraufsicht oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.
    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Gewisse Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@aztecminerals.com

    Pressekontakt:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : philip@aztecminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aztec stellt die ersten fünf Bohrlöcher des Phase-1-Bohrprogramms im Konzessionsgebiet Tombstone, Silberbergbaurevier Tombstone in Arizona, fertig

    wurde veröffentlicht am 10. September 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen