• Lesezeit ca. 11 Minuten, 21 Sekunden 
    News-ID 111856 

    Nicht zur Verteilung an US-amerikanische Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt
    Sofern nicht anderweitig vermerkt, lauten alle Zahlen auf USD.

    Toronto, Ontario – 6. August 2020 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO; OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich bekannt zu geben, dass es mit Wirkung vom 5. August 2020 eine endgültige Vereinbarung (die Aktientauschvereinbarung) mit Ukiah Ventures Inc. (Ukiah), den Aktionären von Ukiah (die Ukiah-Aktionäre), dem Inhaber der ausstehenden Warrants von Ukiah (der Warrant-Inhaber) und Origins-Cali, Inc. (Origins) abgeschlossen hat, gemäß denen das Unternehmen alle ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Aktien von Ukiah (die Ukiah-Aktien) im Austausch gegen Wertpapiere der Gesellschaft erwirbt (die Transaktion). Vor der Transaktion hält das Unternehmen als Folge der Erstinvestition des Unternehmens in Ukiah im Dezember 2019 einen Aktienanteil von 14,7% an Ukiah.

    Ukiah bedient lizenzierte Cannabisverarbeitungs- und -vertriebsunternehmen, deren Augenmerk derzeit auf die Beschaffung von Biomasse bei landwirtschaftlichen Betrieben primär in Nordkalifornien sowie auf den Vertrieb an Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe in ganz Südkalifornien gerichtet ist. Ukiah bietet lizenzierten Betreibern eine Verbindung für den Warenfluss von Anbau- zu Herstellungs- und Vertriebsbetrieben. Ukiah Ventures Inc., das seinen Sitz in Ukiah (Kalifornien) hat, besitzt eine skalierbare Anlage mit rund 30.000 Quadratfuß Nutzfläche auf einem 6,3 Acres großen Gewerbegrundstück, das in strategisch günstiger Lage am Highway 101 gelegen ist und für die große Anzahl an lizenzierten Anbaubetrieben in der Umgebung leicht zugänglich ist. Ukiah bietet zudem Mehrwertdienste für kalifornische Anbaubetriebe, darunter Beschneiden, Haltbarmachen, Trocknen, Gefrieren und Lagern. Seine langjährigen Beziehungen zu den Landwirten in seinem Tätigkeitsraum ermöglichen es Ukiah, rentable Möglichkeiten zum Erwerb von Biomasse und der Beschaffung zu wettbewerbsfähigen Preisen zu identifizieren.

    Abgesehen von der Möglichkeit, Lieferverträge mit Anbaubetrieben des Emerald Triangle zu übernehmen, beabsichtigt das Unternehmen, die von Ukiah gehaltene Option zur Übernahme einer 100%igen Beteiligung an dem lizenzierten Betreiber Origins rasch auszuüben. Mit allen erforderlichen Lizenzen, Anbau, Verarbeitung und Vertrieb in der Hand, beabsichtigt Halo, eine 576 Light-Gewächshausanlage zu errichten und dabei seine Beziehung zu einem erstklassigen Züchter in einer geplanten Indoor-Anlage zu nutzen, um so eine kontinuierliche Lieferkette von qualitativ hochwertigem Cannabis für den lukrativen und wachsenden kalifornischen Markt zu gewährleisten. Die Präsidentin von Halo, Katie Field, fasst die Vorteile der strategischen Übernahme zusammen: Die Übernahme von Ukiah, mit seinen aktuellen und wettbewerbsfähigen Beziehungen zu einigen der besten Pflanzenproduzenten des Emerald Triangle, und die Ausführung unseres geplanten großen Indoor-Anbaus in einem Joint Venture mit einem angesehenen, führenden Anbaubetrieb und einer Saatgutbank sind Meilensteine, von denen wir glauben, dass sie Halos Zugang zu den besten Rohstoffen in Kalifornien verbessern werden. Durch die Stärkung unserer vertikalen Lieferkette in diesem Markt rechnen wir mit einer beträchtlichen Steigerung der prognostizierten Einnahmen.

    Da alle Liegenschaften ebenfalls in die Transaktion einbezogen werden, wird Halo nun die 6,3 Hektar große Liegenschaft von Ukiah besitzen, die ein etwa 30.000 Quadratfuß [ca. 2787 m2] großes, industriell genutztes Lagerhaus umfasst. Mit dreißig Fuß [2,78 m] hohen Decken, die eine zukünftige Erweiterung durch Stapeln ermöglichen, umfasst das derzeitige Layout ca. 2.000 Quadratfuß [ca. 186 m2] Büro- und Vertriebsfläche, während die verbleibenden 28.000 Quadratfuß [ca. 2600 m2] für den geplanten Anbau, die Verarbeitung oder Herstellung zur Verfügung stehen. Die strategisch günstig gelegene Liegenschaft am Highway 101 war früher ein Recyclingwerk und bietet leichten Zugang zu der großen Anzahl lizenzierter Farmen in der Umgebung, die die Biomasse für Nordkalifornien erzeugen.

    Aufrechterhaltung von Ukiahs Beziehungen für die Verarbeitung und Zusammenarbeit bei neuem Wachstum mit Indoor in Phase II

    Ukiahs Geschäftsmodell der Phase I bietet derzeit Mehrwertdienste für lokale Anbaubetriebe an, darunter Beschneiden, Reifen, Trocknen, Einfrieren und Lagern. Langjährige Beziehungen mit den lokalen landwirtschaftlichen Gemeinschaften, die die Anlage zur Verarbeitung und Trocknung nutzen, werden fortgesetzt, da Halo beabsichtigt, einen Teil der Fläche – die nicht für einen geplanten Indoor-Anbau vorgesehen ist – für dieses Geschäft zu nutzen. Durch diese Beziehungen wird Halo auch weiterhin in der Lage sein, Arbitragemöglichkeiten bei der Beschaffung von Biomasse zu erkennen und die erforderlichen Lieferungen zu wettbewerbsfähigen Preisen zu beschaffen.

    Halo beabsichtigt, Phase II des Geschäftsmodells bei Ukiah mit einem großen Indoor-Gewächshaus auszubauen. Während die Option, die neu erworbenen Räumlichkeiten als perfekt gelegene, zentralisierte Cannabis-Verarbeitungsanlage zu belassen, bestehen bleibt, wird Halos Plan für einen großen Indoor-Anbau mit einem erstklassigen Anbaubetrieb und einer bemerkenswerten Genetik die Strategie von der Aussaat bis zum Verkauf stärken. Mit den vorhandenen Anbau- und Typ 11-Vertriebslizenzen plant Halo, den Großteil der Anlage für einen hochmodernen Indoor-Anbau- und Produktionsbetrieb zu nutzen, der Kosten wie Transportkosten einspart und gleichzeitig neue Produkte auf den Markt bringt. Mit den vorhandenen architektonischen Zeichnungen für eine überdachte Fläche von 10.000 Quadratfuß [929 m2] für sechs beschirmte Anzuchträume, eine Gärtnerei und einen Lagerraum würde das neu vorgeschlagene Indoor-Gewächshaus den Betrieb auf acht Einzelräume erweitern und damit weitere 3.000 – 4.000 Quadratfuß [280-370 m2] hinzufügen. Wenn das vorgeschlagene Projekt, das schätzungsweise 18.000 Quadratfuß [ca. 1672 m2] der gesamten Lagerfläche nutzt, konsolidiert ist, wird erwartet, dass es auf der Grundlage von Großhandelspreisen für Premiumprodukte von USD 3.000 pro Pfund und einem erwarteten Ertrag von etwa 7.800 Pfund pro Jahr Einnahmen von etwa USD 23 Mio. pro Jahr generieren wird. Allein aus diesem neuen Betrieb wird ein Betriebsgewinn von USD 5,4 Mio. pro Jahr erwartet. Der Indoor-Anbau wird höhere Preise und Gewinnspannen bringen und gleichzeitig eine ganzjährige Versorgung ermöglichen. Halo plant, im Laufe dieses Jahres mit dem Ausbau zu beginnen, wobei die Betriebskapitallinie von Halo genutzt werden soll. Der Verkauf der Erzeugnisse sollte Anfang nächsten Jahres beginnen.

    Der CEO von Halo, Kiran Sidhu, erklärt dazu: Wir sind jetzt dabei, den Zyklus von der Saat bis zum Verkauf abzuschließen. Von der Gärtnerei bis zur Vertriebsstelle verfügen wir jetzt über einen durchgehenden Rahmen mit Beziehungen und Produkten, die wir weiterhin pflegen, erweitern und verbessern können, um den größten Binnenmarkt – Kalifornien – mit den Produkten zu bedienen, die die Menschen am liebsten haben.

    Über den Anbau hinaus plant Halo den Erwerb und die Implementierung eines hochmodernen, firmeneigenen Pre-rolled-Systems, das die operative Reichweite stärken und gleichzeitig die Nachfrage der Verbraucher nach den besten Pre-rolled-Joint-Produkten aus Nordkalifornien befriedigen wird. Die Kombination aus Blüten- und Pre-Rolls macht etwa 60% der Verbrauchernachfrage in Kalifornien aus, eine Nachfrage, die Halo nun besser mit einem qualitativ hochwertigen, beständigen Angebot befriedigen kann.

    Halo plant auch die Möglichkeit der Abfüllung von Achtelliter-Gläsern sowie die Beantragung einer Lizenz vom Typ 7, um die Vor-Ort-Produktion von Konzentraten und Cannabis-Vape-Patronen zu erhöhen. Von diesem neuen Knotenpunkt in Ukiah aus kann Halo einen größeren Lagerbestand vorrätig halten, die bestehenden Vertriebskapazitäten erweitern und eine interne Logistik entwickeln, um sowohl schwankende als auch steigende Nachfrage zu befriedigen. Mit den Fertigungsmöglichkeiten des Typs 7 würde Halo folgendes hinzufügen: Kühlräume und Waschanlagen zur Herstellung von Haschisch und rosinated Haschischprodukten, Gefrierräume zur Lagerung von frisch gefrorenem Material für die Produktion von Live Resin, einen C1D1-Raum für die Extrahierung des Überlaufs aus dem Betrieb in Cathedral City und Vakuumdekanter/Öfen zur Herstellung von Live Resin und Cannabis-Shatter. Halo würde auch seine Betriebsmittellinie nutzen, um diese Fähigkeiten auszubauen.

    Einzelheiten zur Transaktion

    Die Bedingungen des Aktientauschabkommens:

    – Das Unternehmen wird die verbleibenden ausgegebenen und ausstehenden 7.725.007 Ukiah-Aktien übernehmen und somit 100% der insgesamt ausstehenden 9.058.340 Ukiah-Aktien gegen USD 6,8 Millionen (der Kaufpreis) besitzen. Der Kaufpreis wird durch die Ausgabe von 71.881.607 Stammaktien von Halo (die Zahlungsaktien) zu einem Preis von USD 0,0946 (CAD0,1265) (der festgelegte Ausgabepreis), dem volumengewichteten Durchschnittspreis der Stammaktien des Unternehmens (die Stammaktien) an der Aequitas NEO-Börse (die NEO) für den 20-Tage-Zeitraum vor der Unterzeichnung der Aktientauschvereinbarung, beglichen.
    – Durch die Übernahme von Ukiah Ventures Inc., einem Unternehmen mit Sitz in Britisch-Kolumbien, wird das Unternehmen zum alleinigen Eigentümer seiner Tochtergesellschaft MHT US Blocker Inc (MHT), einer Delaware Corporation. Im Gegenzug hat MHT die Option, die Verarbeitungs- und Vertriebslizenzen von Origins, der in Kalifornien ansässigen Cannabis-Lizenzeinheit, zu erwerben. Diese Option ist für einen Zeitraum von 10 Jahren ausübbar und der Kaufpreis beträgt USD 10. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Option nach Erhalt der behördlichen Genehmigung zum Erwerb der Lizenz in den kommenden Wochen auszuüben.
    – MHT ist der alleinige Eigentümer der MHT Ventures Holding Co. Inc., einer in Delaware ansässigen Gesellschaft, die gegründet wurde, um als Immobilien-Holdinggesellschaft für den Besitz von Ukiah zu dienen. Die Liegenschaft hat einen geschätzten Wert von USD 3,5 Mio. Es gibt eine bestehende Rücknahmeerklärung des Verkäufers in Höhe von rund USD 1,5 Mio., die im Juli 2022 fällig wird. Daraus ergibt sich ein geschätzter Eigenkapitalwert von USD 2,0 Mio. Es gibt keine weiteren langfristigen Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit der Transaktion.
    – Der Warrant-Inhaber wird seine ausstehenden Warrants auf den Kauf von Stammaktien von Ukiah (die Ukiah-Warrants) wie unten dargelegt gegen Ersatz-Warrants des Unternehmens eintauschen, und die so eingetauschten Ukiah-Warrants gelten als sofort annulliert. Als Gegenleistung für den Umtausch jedes Rechts auf den Erwerb einer Ukiah-Aktie unter einem Ukiah-Warrant durch den Warrant-Inhaber erhält der Warrant-Inhaber von der Gesellschaft einen Warrant (jeweils ein Ersatzwarrant) zum Erwerb einer Stammaktie von Halo von der Gesellschaft. Der Ausübungspreis unter jedem Ersatzwarrant beträgt USD 0,1892 (CAD 0,253) (entspricht dem Zweifachen des festgelegten Ausgabepreises) und das Ablaufdatum für jeden Ersatzwarrant ist das gleiche Datum wie das Ablaufdatum eines solchen Ukiah-Warrants.
    – In Verbindung mit der Aktientauschvereinbarung wird das Unternehmen auch eine Treuhandvereinbarung (eine Treuhandvereinbarung) mit Odyssey Trust Company und bestimmten Ukiah-Aktionären abschließen, gemäß der 20% der Zahlungsaktien gemäß den Bedingungen der Treuhandvereinbarung zwölf Monate lang treuhänderisch gehalten werden.

    Die Transaktion stellt eine Transaktion mit einer nahestehenden Partei (Related Party Transaction) im Sinne der kanadischen Vorschrift Multilateral Instrument 61-101 Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101) dar, da Philip Van Den Berg, Chief Financial Officer des Unternehmens, und Andrew Turman, eine Director des Unternehmens, derzeit Aktionäre von Ukiah sind und im Rahmen der Transaktion 581.395 Zahlungsaktien bzw. 287.791 Zahlungsaktien erhalten werden. Das Unternehmen nimmt die Befreiung von den Anforderungen betreffend die Bewertung und die Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre gemäß den Abschnitten 5.5(a) und 5.7(1)(a) von MI 61-101 in Anspruch, da der faire Marktwert der Transaktion nicht mehr als 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens beträgt, wie in Übereinstimmung mit MI 61-101 festgestellt wurde. Die Transaktion wurde von allen unabhängigen Board-Mitgliedern des Unternehmens einstimmig genehmigt.

    Über Halo Labs

    Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet. Halo hat seit seiner Gründung bereits über 5 Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat und sein Geschäft durch eine erhöhte Wertschöpfung mit seinen Produkten. Durch die Vertikalisierung hat Halo in Schlüsselmärkte in den USA und Afrika expandiert und plant die Expansion auf europäische und kanadische Märkte. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

    Kürzlich hat Halo eine Ausgabestelle in Los Angeles erworben und Vereinbarungen über den Erwerb von 3 Ausgabestellen der Marke KushBar sowie die Übernahme von Canmart Limited abgeschlossen, die über Großhandelsvertrieb und Sonderlizenzen verfügt, die die Einfuhr und den Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) im Vereinigten Königreich erlauben. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig, während es in Lesotho innerhalb einer geplanten 200 Hektar großen Anbauzone über Bophelo international präsent ist und in Großbritannien über Canmart importiert und vertrieben werden soll.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN
    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über den Erwerb der verbleibenden Anteile an Ukiah Ventures Inc. durch das Unternehmen und seine geplante Entwicklung des Standorts beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: Unerwartete Kosten oder Verzögerungen bei der Fertigstellung der vom Konzern vorgeschlagenen Ausgabestellen und anderen Operationen; negative Ergebnisse, die der Konzern aufgrund allgemeiner wirtschaftlicher Bedingungen oder der andauernden COVID-19-Pandemie erleidet; Verzögerungen bei der Fähigkeit des Konzerns, bestimmte behördliche Genehmigungen zu erhalten; unvorhergesehene Verzögerungen oder Kosten bei der Fertigstellung der Bauprojekte des Konzerns; nachteilige Veränderungen der Nachfrage von Cannabisprodukten; laufende Projekte von Konkurrenten, die sich auf die relative Größe der wachsenden Geschäftstätigkeit des Konzerns auswirken könnten; nachteilige Veränderungen der anwendbaren Gesetze; nachteilige Veränderungen in der Anwendung oder Durchsetzung der geltenden Gesetze, einschließlich solcher, die sich auf die Besteuerung beziehen; steigende Kosten für die Einhaltung umfangreicher staatlicher Regulierungen; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Veränderungen auf den Finanzmärkten; Risiken im Zusammenhang mit der Lizenzvergabe, einschließlich der Fähigkeit, die erforderlichen Lizenzen für die geplanten Operationen des Konzerns zu erhalten oder bestehende Lizenzen zu erneuern; Abhängigkeit von externen Dienstleistern, qualifizierten Arbeitskräften und anderen wichtigen Inputs; und die anderen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Konzerns vom 16. April 2020 offengelegt werden und im Profil des Konzerns unter www.sedar.com verfügbar. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren eintreten oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier als beabsichtigt, geplant, vorausgesehen, geglaubt, geschätzt oder erwartet beschriebenen Ergebnissen abweichen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausblickenden Informationen und vorausblickenden Aussagen gelten ab dem Datum dieser Pressemitteilung, und Halo verpflichtet sich nicht, vorausblickende Informationen und/oder vorausblickende Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die darin verwiesen wird, zu aktualisieren, außer es wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen, die Halo oder in seinem Namen handelnden Personen zuzuschreiben sind, werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch diese Mitteilung eingeschränkt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    HALO übernimmt 100% von Ukiah Ventures Inc. und legt den Grundstein für beschleunigtes Umsatzwachstum in Kalifornien

    wurde veröffentlicht am 7. August 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen