• Lesezeit ca. 4 Minuten, 47 Sekunden 
    News-ID 105538 

    Edmonton, 8. Januar 2020. Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, die Entdeckung einer neuen, bedeutenden und breit mineralisierten Zone bekannt zu geben, die sich nur 50 Meter östlich der bekannten Mineralisierung bei Cliff Creek befindet. Die Ergebnisse aus Bohrloch 19CCDD025 beinhalteten Abschnitte mit hohen Gehalten und großen Tonnagen auf 36,30 Meter Kernlänge mit 2,09 g/t Gold und 87,83 g/t Silber oder 3,19 g/t AuÄq, einschließlich 11,83 g/t Gold und 513,21 g/t Silber oder 18,24 g/t AuÄq auf 3,23 Meter Kernlänge.

    CEO John Williamson meint dazu: Die Entdeckung dieser neuen mächtigen Zone, die eine Mineralisierung mit hohen Gehalten und großen Tonnagen aufweist, ist äußerst ermutigend, da sie eine parallele Struktur im Liegenden zur Hauptzone bei Cliff Creek oder die nördliche Erweiterung der Struktur Dukes Ridges dort darstellen könnte, wo sie mit Cliff Creek zusammenläuft (Abbildung 1). Beide Szenarien bieten eine große Chance für Benchmark, die es im Zuge weiterer Explorationen im Jahr 2020 zu verfolgen gilt. Benchmarks anhaltende Bohrerfolge unterstreichen das Potenzial für die weitere Entdeckung und Abgrenzung zusätzlicher mineralisierter Zonen innerhalb der weitläufigen alterierten Bereiche, die innerhalb des 22.000 Hektar großen, relativ unerkundeten Konzessionsgebiets Lawyers vorliegen.

    Tabelle 1. Ausgewählte Ergebnisse aus 19CCDD025

    Bohrloch von (m) bis (mGold Silber *AuÄq (g/Abschnit
    ) (g/t) (g/t) t) t
    **
    19CCDD025 15,00 39,00 0,85 25,06 1,17 24,00***
    einschließ28,00 28,61 7,81 256,00 11,01 0,61
    lich

    122,40 158,702,09 87,83 3,19 36,30
    einschließ135,97 149,004,92 222,22 7,70 13,03
    lich

    einschließ141,30 147,238,79 395,90 13,74 5,93
    lich

    einschließ144,00 147,2311,83 513,21 18,24 3,23
    lich
    *Der Goldäquivalentwert (AuÄq) wurde mit einem Silber-Gold-Verhältnis von 80:1 berechnet
    ** Die Abschnitte sind Kernlängen. Die wahre Mächtigkeit wird auf 80 bis 90 Prozent der Kernlänge geschätzt
    *** Beinhaltet einen etwa 2,86 Meter langen Hohlraum und einige Abschnitte mit schlechter Kerngewinnung (unterirdische Abbaustätten)

    Ziel von Bohrloch 19CCDD025 war es, die oberflächennahe Mineralisierung im oberen Bereich der Hauptzone bei Cliff Creek zu erproben (Abbildung 2). Die Hauptzone wurde in einer Bohrlochtiefe von 15 bis 39 Metern, einschließlich eines mit den unterirdischen Abbaustätten zusammenhängenden Hohlraums auf 2,86 Metern, durchteuft. Die Zone beinhaltete hochgradige Abschnitte in einer mächtigen Zone mit einer Mineralisierung mit großen Tonnagen (Tabelle 1), die im Hangende einer steil nach Nordwesten einfallenden Verwerfung – typisch für die Zone Cliff Creek – lagert. Das Bohrloch wurde aufgrund von Indizien für eine Mineralisierung und eine Alteration in die Liegendschicht der Verwerfung fortgesetzt. Dies führte zur Entdeckung einer zweiten, tieferliegenden Zone im Osten, die ab einer Tiefe von 122 Metern Mineralisierungsabschnitte mit hohen Gehalten sowie großen Tonnagen lieferte (Tabelle 1). Diese tiefere Zone steht zudem mit einer wichtigen Verwerfung in Zusammenhang, die steil nach Nordwesten einfällt und einen parallelen strukturellen Korridor für Flüssigkeitsbewegungen und eine Mineralisierung bietet. Die Mineralisierung tritt in einer mehrphasigen hydrothermalen Brekzie auf, die feinkörnige Sulfosalze sowie gediegenes Silber enthält und mit einer starken Kaliumalteration und Verwerfungen in Zusammenhang steht. Die neue Zone befindet sich schätzungsweise in weniger als 50 Meter Entfernung der historischen unterirdischen Abbaustätten, wurde im Zuge von historischen Bohrungen jedoch nicht entdeckt. Die Erweiterung dieser neuen Zone wird ein Schwerpunkt des Explorationsprogramms 2020 sein.

    Abbildung 1. Lageplan der Bohrungen in der Zone Cliff Creek und der ungefähre Standort der neuen Zone.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49713/2020-01-8 Benchmark Cliff Creek New Zone – final_DEPRcom.001.jpeg

    Benchmark hatte bereits zuvor in Bereichen mit historischen Bohrungen bei Lawyers erfolgreich neue Zonen lokalisieren können, indem das Unternehmen Bohrlöcher auf Grundlage der beobachteten Alteration erweitert und/oder umfassende Proben aus allen Bohrlöchern entnommen hat, um die feinkörnigeren und verdeckten Mineralisierungstypen, die zuvor nicht erkannt oder aufgrund schwacher Edelmetallpreise ignoriert wurden (siehe Pressemeldungen vom 11. Dezember 2019 und 19. November 2018), besser zu beurteilen. Die großen Kaliumalterationsanomalien, die Teile des Konzessionsgebiets Lawyers abdecken, haben nach Einschätzung von Benchmark das Potenzial für neue Entdeckungen. Die 4 mal 3 Kilometer große radiometrische Anomalie, die sich über die Zonen Cliff Creek, Dukes Ridge, Phoenix und AGB erstreckt (Abbildung 1), ist von besonderem Interesse.

    Abbildung 2. Vereinfachter Querschnitt von 19CCDD025, der die Hauptzone bei Cliff Creek und die neu entdeckte östliche Zone in der Tiefe anzeigt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49713/2020-01-8 Benchmark Cliff Creek New Zone – final_DEPRcom.002.jpeg

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

    Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals Inc.

    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 604 260 6977

    Benchmark Metals Inc.
    10545-45 Ave NW
    250 Southridge, Suite 300
    Edmonton, AB
    KANADA T6H 4M9

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Benchmark entdeckt neue Zone bei Cliff Creek und durchteuft 18,24 g/t AuÄq auf 3,23 Metern

    wurde veröffentlicht am 8. Januar 2020 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 1 x angesehen