• Lesezeit ca. 5 Minuten, 25 Sekunden 
    News-ID 75808 

    Bestätigen eine 2,2km lange vererzte Zone, die im Streichen und zur Tiefe offen ist

    BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF https://www.youtube.com/watch?v=eOxsJLlBowM&t=22s&list=PLBpDlKjdv3yoX1N3x4RmnEyhecw5EVhv9&index=2 ) veröffentlicht die Analysenergebnisse der ersten 5 Bohrungen (2.003m) ihres Winterbohrprogramms 2018, das jetzt auf dem Goldprojekt Yellowknife City im Laufen ist. Zwei dieser Bohrungen (688m) überprüften den Ausläufer Sam Otto South und bestätigten eine 2,2km lange vererzte Zone, die im Streichen und zur Tiefe offenbleibt. Diese Bohrungen wurden im Rahmen von Nachfolgearbeiten zu unserem im Jahr 2017 durchgeführten übertägigen Probennahmeprogramm (siehe Pressemitteilung vom 26. September 2017) niedergebracht. Dieses Programm zeigte, dass sich die Zone Sam Otto über 3,5km südlich der Hauptzone erstrecken könnte, die im Jahr 2016 über eine Streichlänge von 750m erbohrt wurde. Die Bohrung TSO18-035 wurde 1,5km südlich der Hauptzone Sam Otto angesetzt und durchteufte eine mächtige Deformations- und Alterationszone (150m mächtig), die einen vererzten Bereich beherbergte: 2,16 g/t Au über 27,16m einschließlich 1m mit 23,1 g/t Au und 2,44m mit 7,44 g/t Au.

    Die zweite Bohrung, TSO18-037, wurde in Streichrichtung 377m von TSO18-035 niedergebracht und durchteufte ebenfalls eine mächtige Deformations- und Alterationszone (231,5m mächtig), die einen vererzten Bereich beherbergte: 1,92 g/t Au über 11,52m einschließlich 2,89 g/t Au über 3,64m. Eine Karte der Bohrstellen finden Sie hier.

    Joseph Campbell, der CEO von TerraX, sagte: „Die extrem lange Step-out-Bohrung TSO18-035 bestätigte unser Explorationsziel. Die höhergradigen Abschnitte mit mehreren Gramm Gold, die hier bekannt gegeben werden, übertreffen die Gehalte, die man normalerweise in der Hauptzone Sam Otto beobachtet, und bestätigen die Kontinuität innerhalb dieses großen Vererzungssystems. Da wir noch mehrere Kilometer Streichlänge zu erkunden haben, sind wir von der Möglichkeit einer großvolumigen Lagerstätte begeistert.“

    Drei Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.315m wurden ebenfalls auf der Hauptzone Sam Otto niedergebracht, um die Erstreckung in Fallrichtung der früheren TerraX-Bohrungen bis in eine vertikale Tiefe von 350m zu überprüfen. Diese drei Bohrungen wurden über eine Streichlänge von 230m bis unter die früheren Bohrungen auf der Hauptzone Sam Otto niedergebracht. Alle Bohrungen trafen auf die für die Hauptzone Sam Otto typische Deformation und Alteration. Sie dehnten die Hauptzone Sam Otto zur Tiefe aus aber mit einer Zunahme der vererzten Quarzgänge hinsichtlich der in den früheren kurzen Bohrungen angetroffenen vererzten Zonen. Die Bohrung TSO18-032 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 247,5m Länge mit einer gut vererzten Zone mit 0,85 g/t Au über 62,24m einschließlich 2,04 g/t Au über 13,95m. Die Bohrung TSO18-033 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 216,5m Länge mit zwei gut vererzten Zonen mit 0,52 g/t Au über 21,50m und 0,50 g/t Au über 40,00m. Die Bohrung TSO18-034 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 176,2m Länge mit zwei gut vererzten Zonen einschließlich 0,51 g/t Au über 31,80m. Die folgende Tabelle führt alle signifikanten Bohrergebnisse auf.

    Alle Bohrungen wurden ungefähr normal zum projizierten Streichen und Einfallen der vererzten Zonen niedergebracht und entsprechen laut Interpretation ungefähr 75 bis 80% der wahren Mächtigkeit.

    Zurzeit wird auf der Liegenschaft Northbelt mit zwei Bohrgeräten auf mehreren Zielen gebohrt. Die anfängliche Bohrkampagne 2018 umfasst laut Planung ungefähr 6.300 Bohrmeter.

    Für die heute berichteten 5 Bohrungen entnahm TerraX zur Analyse 1.587 Proben aus den hier angegebenen Bohrungen. Die Ergebnisse reichten von Werten unterhalb der Nachweisgrenze bis zu einem Höchstwert von 23,1 g/t Au. Die Bohransatzpunkte wurden mit einer Messgenauigkeit im Zentimeterbereich vermessen. Eine Bohrlochuntersuchung wurde in allen Bohrungen vorgenommen. TerraX gibt dem Probenstrom zertifizierte Standards und Leerproben zur Überprüfung der Qualitätskontrolle des Labors hinzu. Die Bohrkerne wurden in TerraXs Kernlager in Yellowknife mit einer Diamantsäge halbiert. Eine Hälfte des Bohrkerns verbleibt in der Kernkiste. Die andere Hälfte wird beprobt und von TerraX-Personal in sicher verschlossenen Probenbeuteln zu ALS Chemex (ALS) Vorbereitungslabor in Yellowknife transportiert. Nach der Probenvorbereitung werden die Proben an ALSs Labor in Vancouver zur Goldanalyse und ICP-Analyse geschickt. Goldgehalte über 3 g/t werden erneut analysiert. Dafür wird eine Probeneinwaage von 30 Gramm durch die Brandprobe mit anschließender gravimetrischer Bestimmung analysiert. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor. ALS gibt routinemäßig zertifizierte Goldstandards, Leerproben und Dubletten den Probensätzen hinzu. Die Ergebnisse aller Qualitätskontrollproben werden berichtet.

    Werbeanzeige

    Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde von Joseph Campbell, Präsident von TerraX, zugelassen der gemäß „National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects“ eine qualifizierte Person ist.

    Über das Goldprojekt Yellowknife City

    Das Goldprojekt Yellowknife City („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 772 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknifein den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknifeentfernt ist, hat es Zugriff auf eine gute Infrastruktur inklusive ganzjährig befahrbarer Straßen undweiters eine Luftverkehrsanbindung und Zugang zu Dienstleistern, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

    Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 70 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherzonen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

    Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

    Für das Board of Directors:

    „JOSEPH CAMPBELL“

    Joe Campbell
    CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Samuel Vella
    Manager of Corporate Communications
    Tel.: 604-689-1749
    Tel.: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)
    svella@terraxminerals.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle,autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigungmitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keineVerantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder derGenauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keineKauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Über:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau
    Schweiz

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch

    WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
    TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    TerraXs Winterbohrungen dehnen Zone Sam Otto mit einer 1,5km-Step-out-Bohrung weiter aus

    wurde veröffentlicht am 10. März 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 29 x angesehen