• Werbung


    Lesezeit ca. 1 Minuten, 23 Sekunden 
    News-ID 43921 

    Die gemeinsame Interop-Präsentation zeigt, wie NFV-Provider Tests einfach aufsetzen und durchführen können, um High-Performance-Virtual-Appliances und -Anwendungen schnell auf den Markt zu bringen. Gleichzeitig wird demonstriert, wie Wedge Networks die NFV-basierte Sicherheitslösung in einem virtuellen Test-Bed bereitstellt und damit die Investitionen in Verbindung mit physikalischen Test-Labs drastisch reduziert. Spirent Velocity ermöglicht den schnellen Test-Setup mit den standardisierten Methoden des Spirent TextCenter Virtual sowie Spirent Avalanche Virtual. Performance und Security können damit in einer belasteten Cloud überprüft werden. Hinzu kommt die Möglichkeit, das Spirent TestCenter für OpenStack zu orchestrieren.

    Spirent Velocity beschleunigt die Time-to-Market und reduziert Kapital- und Betriebskosten in Verbindung mit konventionellen Testumgebungen. Das virtuelle Test-Lab ermöglicht Emulationen der gewünschten Architektur einschließlich der Wahl der Hypervisoren und Gast-Betriebssysteme, Setup von Referenz-Servern, NFV und andere Technologien wie SDN-Controller und Switche.

    Wedge Networks zeigt erstmals eine NFV-for-Security-Lösung (NFV-S) NFV-S ist eine neue Methode für die Bereitstellung von Netzwerksicherheit für ISPs und Rechenzentren und bringt fortgeschrittene Network-Security-Fähigkeiten in virtuelle Funktionen – alles in einer komplette und flexiblen Real-Time-Lösung. Die Wedge Networks Cloud Service Platform basiert auf dem WedgeOS. Die integrierte On-Demand-Lösung liefert Sicherheit unabhängig von der physikalischen Netzwerktopologie und der eingesetzten Hardware.

    Werbeanzeige

    „Die Wedge Networks Security-Lösung wird in der Cloud bereitgestellt. Deshalb ist es sinnvoll, unsere Firewall ebenso in der Cloud zu testen“, erklärt Dr. Hongwen Zhang, CEO von Wedge Networks. „Spirent Velocity bietet uns die Möglichkeit, das virtuelle Test-Bed schnell bereitzustellen und dann zu zeigen, dass die virtuelle Firewall die Performance auch unter höchster Belastung aufrechterhält.“

    „Wedge Networks erfindet die Netzwerksicherheit neu ebenso wie Spirent Velocity die Welt des Testens“, ergänzt Patrick Johnson, Spirent Vice President Cloud Service Solutions. „Damit beschleunigen wir die Transformation der Netze.“
    Weitere Informationen zu Spirent Velocity finden sich unter: http://www.spirent.com/products/velocity

    Spirent Communications
    Michael Vollert
    Hanauer Str. 30

    80992 München
    Deutschland

    E-Mail: Michael.Vollert@spirent.com
    Homepage: http://spirent.com
    Telefon: +49 (0) 89 15927510

    Pressekontakt
    Zonicgroup
    Uwe Scholz
    Albrechtstr. 119

    12167 Berlin
    Deutschland

    E-Mail: uscholz@Zonicgroup.com
    Homepage: http://www.Zonicgroup.com
    Telefon: 01723988114

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Spirent zeigt erste Open Framework Cloud-Testplattform mit Wedge Security-Lösung

    wurde veröffentlicht am 31. März 2014 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 421 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,