• Werbung


    Lesezeit ca. 3 Minuten, 2 Sekunden 
    News-ID 43156 

    Das Lernen lernen in einer persönlichen Lernberatung zu optimieren, ist die effektivste Art, zukünftige Lernerfolge anhand der eigenen Bedürfnisse und Ziele zu gestalten.

    BildLernen lernen kann optimal gelingen, wenn Sie die Informationen und Lerntechniken erhalten, die zu Ihnen persönlich passen. Die Lerntechniken und Strategien sollten Sie bei Ihren Zielen und Bedürfnissen unterstützen – nur so ist gewährleistet, dass Sie von der Lernberatung auch einen nachhaltigen Nutzen ziehen.

    Bei ZENTRAL-lernen können Sie von jahrelanger praxiserprobter Erfahrung profitieren. Sie erfahren Hintergründe der Gehirnforschung und werden somit besser verstehen, wie Ihr Gehirn funktioniert. Aus diesen natürlichen Gehirnfunktionen ergibt sich dann auch für das Lernen lernen ein fundiertes Verständnis darüber, warum bestimmte Techniken gut funktionieren.

    In einer persönlichen Lernberatung erhalten Sie eigene, auf Sie abgestimmte, professionelle Unterlagen. Diese liefern dann Hintergrundinformationen, weiterführende Übungen und Erläuterungen. In einem Lerntypen-Test können Sie auch schon vorab herausfinden, welchem Lerntyp Sie wohl am ehesten entsprechen. Jedem Lerntypen kann durch die Darreichung des Lernstoffs über bestimmte Techniken mehr oder weniger gut entsprochen werden. Bei ZENRAL-lernen ist das Ziel, die persönlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt der Arbeit zu stellen und so dem Klienten bei seinem persönlichen „Lernen lernen“ gerecht zu werden.

    Teil der persönlichen Lernberatung stellt auch ein Motivations-Training dar. Motivation kann man trainieren. Durch das Erarbeiten von eigenen Zielen und das Unterteilen in schnell erreichbare Teil-Ziele können wahre Motivationsschübe ausgelöst werden. Wichtig ist es dann auch, gleich einen Lernplan zu entwerfen, mit dem dann diese Teil-Ziele schnellstmöglich erreicht werden können.

    Prüfungsangst bearbeiten

    Neben inhaltlicher und strategischer Unterstützung kann in einer persönlichen Lernberatung auch Prüfungsangst oder Prüfungsstress bearbeitet werden. Prüfungsangst kann auch bei hervorragender inhaltlicher Vorbereitung einen Erfolg letztlich verhindern. In einem durch Prüfungsangst erhöhten Stresslevel verengt sich unser Aufmerksamkeits-Fokus und man kann schlechter auf das erlernte Wissen zurückgreifen. Innerhalb weniger Sitzungen jedoch kann eine Prüfungsangst wirksam bearbeitet werden, so dass Erfolge in Prüfungen wieder möglich sind.

    Die Schritte einer persönlichen Lernberatung

    1. Der Erstkontakt – in diesem besprechen wir alle Ziele und Wünsche. Am Ende dieser Stunde ist klar, mit welchem Themenkomplex begonnen wird – auch ein ungefährer „Fahrplan“ und Umfang ist am Ende der Stunde zu erwarten.

    Werbeanzeige

    2. Der erste Termin – Lernen lernen mit effektiven Lerntechniken soll auch die Hintergründe liefern, warum bestimmte Dinge so funktionieren, wie sie funktionieren. Aus diesem Grund werden Gehirnfunktionen erläutert und direkt praktisch entweder mit der Motivationsarbeit oder auch der Einführung in die ersten passenden Lerntechniken begonnen. Selbstverständlich werden nach jeder Stunde die Ziele für die nächste Stunde erneut abgeglichen – ein Fahrplan zum Lernen lernen ändert sich nunmal.

    3. Folgetermine – in diesen Folgeterminen, die anfänglich in einem relativ kurzen zeitlichen Abstand erfolgen (3 – 10 Tage), werden dann alle Bedürfnisse in Bezug auf das Lernen gemeinsam erarbeitet und die entsprechenden Techniken vorgestellt und konkret am eigenen Lernstoff eingeübt. Zuhause erfolgt dann jeweils der Praxistest – welche Schwierigkeiten traten auf und aus welchem Grund – all diese Fragen können dann in der nächsten Stunde geklärt werden. So geschieht das Lernen lernen Schritt für Schritt. Schließlich sollen die Techniken auch über den gemeinsamen Trainingszeitraum hinaus eingesetzt werden.

    4. Meilenstein-Termine – ist das Eintrainieren der Techniken erfolgt und die ersten Ziele erreicht, soll der Teilnehmer auf eigenen Beinen stehen können und in Sachen Lernen über einen längeren Zeitraum eigene Erfahrungen sammeln. Zwischen den einzelnen Beratungsstunden erfolgt dann der Transfer in den eigenen (Lern)Alltag.

    Selbstverständlich fällt eine Lernberatung vom Umfang her so umfassend aus, wie es vom Klienten gewünscht wird. Der Ansatz bei ZENTRAL-lernen lautet jedoch: So viel persönliche Lernberatung wie nötig, aber dennoch so wenig wie möglich. Das gemeinsame Ziel ist das effektive, selbständige und eigenverantwortliche Lernen des Klienten. So versteht ZENTRAL-lernen das Lernen lernen durch persönliche Lernberatung.

    Über:

    ZENTRAL-lernen
    Herr Martin Kurth
    Tucholskystr. 45
    10117 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 03094044474
    web ..: http://www.zentral-lernen.de
    email : presse@zentral-lernen.de

    ZENTRAL-lernen bietet individuelle Konzepte, um das Lernen nachhaltig durch das Eintrainieren von Lerntechniken und Lernstrategien zu optimieren. Zusätzlich können durch psychologische Methoden Prüfungsängste abgebaut und Motivation durch spezielle Techniken aufgebaut werden. So kann auch die Nachhaltigkeit der eingeübten Strategien gewährleistet werden.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    ZENTRAL-lernen
    Herr Martin Kurth
    Tucholskystr. 45
    10117 Berlin

    fon ..: 03094044474
    web ..: http://www.zentral-lernen.de
    email : presse@zentral-lernen.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lernen lernen durch persönliche Lernberatung und LernCoaching

    wurde veröffentlicht am 17. März 2014 in der Rubrik Beruf - Bildung
    Content wurde 662 x angesehen

    Schlagwörter: , ,