• Werbung


    Lesezeit ca. 2 Minuten, 32 Sekunden 
    News-ID 42697 

    Unter dem Motto ,,Beginne mit der Lösung“ zeigt Altair in Hannover die Erfolgsgeschichte seiner Simulation Driven Design Philosophie

    Böblingen, 06. März 2014 – Altair gibt heute bekannt, dass das Unternehmen auf der diesjährigen Hannover Messe, vom 7. – 11. April 2014, neue Verfahren zur Optimierung von Strukturen für die additive Fertigung zeigen wird. Darüber hinaus präsentiert Altair die neueste Version seiner führenden CAE Suite HyperWorks, seine Serviceangebote und das Konzeptdesignwerkzeug Inspire. Weitere Software- und Serviceangebote des Unternehmens für die Bereiche Leichtbau, Optimierung und die Auslegung von Verbundwerkstoffen, wie der vom AVK in 2012 prämierte Auslegungsprozess für optimierte Strukturen aus Verbundmaterial werden außerdem vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts von Altair ist die erfolgreiche Einbindung von Leichtbaustrategien in Entwicklungsprozesse von Industriekunden über die sogenannten „Optimization Center“.

    Folgende Themen sind die Highlights 2014 auf dem Altair Stand der Hannover Messe:
    o Technologiesymbiose additive Fertigung und bionische Strukturfindung
    o Performance Driven Composite Design
    o Schweißnahtkonstruktionen bewerten und optimieren
    o Thermomanagement vom Bohrhammer bis zur Power LED
    o Bauteilauslegung und Berechnung in der Konstruktion mit automatisierten Prozessen

    Im Bereich additive Fertigung präsentiert Altair zusammen mit seinen Partnern APWorks, Manz AG und Laser Zentrum Nord die dafür nötigen Verfahren und Optimierungstechnologien. Das Unternehmen stellt Exponate vor, die mit den Altair Lösungen ausgelegt und optimiert und im 3D Druck- oder dem FPP Verfahren hergestellt wurden.

    Darüber hinaus bietet Altair am 8. April von 13.00 – 16.00 Uhr einen Workshop zum Thema: „Simulation Driven Design: Technologiesymbiose additive Fertigung und bionische Strukturfindung“ an. Der Workshop findet im Saal Heidelberg im Kongressbereich der Hannover Messe statt und behandelt die Frage, wie ein erfolgreicher Entwicklungsprozess aussehen muss, um die Potentiale einer neuen Fertigungstechnologie wie dem 3D Druck vollständig zu erschließen. Altair bietet den Workshop gemeinsam mit EADS APWorks an.

    Werbeanzeige

    „Simulation muss die Designfindung vorantreiben, sonst werden Ressourcen verschwendet“, sagte Joachim Zettler, EADS – APWorks. „Gerade für die additive Fertigung, bei der die Kosten eines Bauteils stark von der Menge an Material abhängen, die für das Bauteil verwendet wird, ist es sehr wichtig, das Bauteil zuvor lastgerecht und gewichtsoptimiert auszulegen. APWorks kennt jede Phase des Herstellungsprozesses eines im 3D Druckverfahren hergestellten Bauteils und zusammen mit unserem Partner Altair möchten wir anderen Unternehmen dabei helfen, die Möglichkeiten des 3D Drucks mit einer vorgeschalteten Optimierung vollständig auszuschöpfen. Wie, erfahren Sie in unserem gemeinsamen Workshop auf der Hannover Messe.“

    „Die Hannover Messe wird für uns immer wichtiger und ich freue mich, den Besuchern der diesjährigen Veranstaltung an unserem Stand und in unserem Workshop ein so umfassendes Programm präsentieren zu können“, sagte Dr. Pietro Cervellera, Geschäftsführer der Altair Engineering GmbH. „CAE getriebenes Design ist von zentraler Bedeutung, wenn es um die erfolgreiche Produktentwicklung geht. Die zentrale Frage, mit der sich Altair auch in diesem Jahr auseinandersetzen wird, lautet: ,Wie kann die Simulation, über den virtuellen Test hinaus, vielmehr zum Gestaltungswerkzeug werden?‘. Dies werden wir in unserem Workshop und mittels der auf unserem Stand präsentierten Lösungen beleuchten.“

    Besuchen Sie Altair auf der Hannover Messe 2014 an Stand E52 in Halle 7.

    Über:

    Altair Engineering
    Herr Mirko Bromberger
    Calwer Str. 7
    71034 Böblingen
    Deutschland

    fon ..: +49 7031 62080
    web ..: http://www.altair.de
    email : bromberger@altair.de

    Über Altair
    Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2000 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 40 Niederlassungen in 20 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

    Pressekontakt:

    Blue Gecko Marketing GmbH
    Frau Evelyn Gebhardt
    Hirschberg 7
    35037 Marburg

    fon ..: +49 6421 9684351
    web ..: http://www.bluegecko-marketing.de
    email : gebhardt@bluegecko-marketing.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Altair zeigt auf der Industriemesse 2014 in Hannover neue Methoden für das simulationsgetriebene Design

    wurde veröffentlicht am 7. März 2014 in der Rubrik Technik - Elektronik
    Content wurde 348 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,